Ankündigung

Einklappen

INFORMATION

Dieser Bereich ist für fertige Lösungen gedacht. Nutze bitte für Diskussionen die anderen Bereiche.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pokeys57E, das intelligente Modul bis 99 Fühler, bis zu 55 I/O's u. anderes

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pokeys57E, das intelligente Modul bis 99 Fühler, bis zu 55 I/O's u. anderes

    Den Beitrag von Helmut möchte ich gerne erhalten ..

    Pokeys 57E

    Dieses Modul kann Loxone Anwendern bis zu 55 I/O's, bis zu 99 Fühlerwerte, 18B20, DHTx1- Feuchte/Tempfühler, I2C und analoge Werte in die Loxone Welt über Modbus TCP bringen.

    Es kann PWM Signal für LED-Streifen ausgeben, bis zu 24 Zähler zB. als So Zähler oder ähnlich und vieles mehr.

    Alles über Modbus TCP lesbar und schreibbar.

    Zusätzlich können in diesem Modul über eine grafische Programmierung, die es zu diesem Modul als Freeware gibt, Programme in diesem Modul ablaufen, vollkommen autark.

    Es gibt Anwendungen mit diesem Programmiertool als SPS mit bis zu 24 In und 24 Out, als Heizungssteuerung, als Haussteuerung mit Zentralsteuerung und Temperatur/Feuchte, Eltakodimmer-Zustandserfassung, bis zu 28-Sicherungs- oder 230V~ Verbraucher- Zustandserfassung und vieles mehr von mir.

    Die Handhabung in Loxone ist über Modbus TCP bzw UDP-Protokoll super einfach.
    Beispiel Eingang eines Pokey-Pin (Pin1 bis 55) abfragen: Readcoil Modbusadresse 0-54
    Beispiel Ausgang setzen: Writecoil Modbusadresse 0-54
    Diese Pin's müssen zuvor in der Pokey Software so parametriert werden, dass sie dann auch ein Eingang oder Ausgang sind und die "Modbus-Parametrierung" muß für Ein- und Ausgänge erlaubt werden.

    Fühler werden ab Modbusadr 400 bis, in der neuen Firmware, 499, in der alten bis 453,
    Analoge Werte ab Modbusadr 10 bis 16, digitale Zähler ab Adr: 100-154 mit Modbusbefehl Read input register gelesen

    Ist aber in einem PDF incl. der Auflistung der Modbusadressen von Polabs erklärt.

    Hier eine Übersicht der Möglichkeiten und hier der Link zur Übersicht:

    Hier noch ein Modbustool, mit dem man(n) mit Loxone ein Gerät als Slave - und Pokeys als Master ausprobieren kann, guggst DU hier:

    Man kann 18B20 und 18S20 für 1Wire und die Feuchte/Temperaturfühler der DHTx1-Familie nutzen. zB DHT21.

    So ein Fühler liefert Dir die Feuchte und die Temperatur für ein paar Euros.

    Am PoExtBus können nochmal mal bis zu 5 (z.B. OC16) Geräte angeschlossen werden. Also noch mal 5x16 Ausgänge ..


    Gruß Holger
    Holger_kausch
    LoxBus Spammer
    Zuletzt geändert von Holger_kausch; 30.08.2015, 17:09.

  • #2
    Hallo Holger,

    gibt es hierzu eine Anleitung wie man so etwas mit der Ansteuerung eines Pokeys umsetzt?
    Hast Du so etwas am laufen?

    Gruß Frank

    Kommentar


    • #3
      Hallo ..
      Schau mal hier .. https://www.symcon.de/wiki/Kategorie...%C3%9Cbersicht

      Bei mir laufen 2 davon einwandfrei .. Die regeln meine Heizung (Mischer und Warmwasser) . Das grafische PoBlocks ist so wie
      Loxone, blos nicht so umfangreich. Oder man nimmt einfach nur die Ein und Ausgänge oder Sensoren und läßt Loxone alles über Modbus TCP
      regeln ..

      Gruß Holger ...

      Kommentar


      • #4
        Hallo Holger,

        vielen Dank. Hab mir mal so einen PoKeys57E bestellt und bin mal gespannt ob das so einfach klappt.

        Gruß Frank

        Kommentar


        • #5
          Hallo Holger,
          Benötige ich für den Einsatz eine Modbus Extension oder geht das über Ethernet?

          Gruss Markuss

          Kommentar


          • #6
            Hallo Sfextrem,

            den Pokeys kannst du über Modbus TCP ansteuern und auslesen. Du benötigst keine Modbus Extension.

            Gruß Dietmar

            Kommentar


            • #7
              Hab meinen jetzt auch schon bestellt. Mal schauen was er kann.

              Kommentar


              • #8
                Da bin ich ja mal auf die ersten Ergebnisse gespannt , gerade was die Latenzen bei den Eingängen angeht
                Brauchen die Eingänge 5V oder müssen sie auf GND gezogen werden ?
                Zuletzt geändert von Special; 09.09.2015, 21:29.

                Kommentar


                • #9
                  Einfach über GND

                  Kommentar


                  • #10
                    Kann jemand sagen, ob die Eingänge auch als Frequenzzähler (Ca. 150Hz) verwendet werden können?


                    Gesendet von meiner Steintafel mit Tapas
                    En Gruäss us de Schwiiz
                    KNX seit 2005
                    Miniserver seit Jan. 2011

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, beim Pokey 57e gibts bis zu 24 Zaehler
                      konfigurierbar an den 55 pins
                      Siehe Pokeys User Manuel
                      Max Freq. hab ich auf die Schnelle nicht gefunden
                      Die Zaehlerregister sind einfach ueber Modbus TCP mit z.B. Loxone auswertbar
                      LG Bert
                      Zuletzt geändert von beteigeuze; 16.09.2015, 22:08.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hier die Antwort der Pokeys Leute ..
                        It is impossible for us to state the exact maximum frequency since it depends on how many other peripherals have been activated in PoKeys.
                        The digital counter inputs have been designed to track pulses with frequencies up to 100 kHz, but all 27 inputs are activated, this drops to a few kHz.

                        Gruß Holger

                        Kommentar


                        • #13
                          Holger_kausch
                          LoxBus Spammer
                          Holger_kausch
                          Cool danke für die Abklärung, ein paar kHz reichen da komplett, ich will ja keine Motorendrehzahlüberwachung machen...
                          En Gruäss us de Schwiiz
                          KNX seit 2005
                          Miniserver seit Jan. 2011

                          Kommentar


                          • #14
                            Hab nun den PoKey daheim, Angeschlossen und die Software macht auch was sie soll.
                            Mein Reedkontakt wird auf dem Pin 12 auch erkannt und ich sehe die Zustandsänderung.

                            Nur leider komme ich beim nächsten Schritt nicht weiter.
                            Das Modbus-Master Tool frägt mir einmalig die Werte ab, danach wird etwas von wegen der Hostcomputer setzt die Anfrage zurück etc., geschrieben.
                            Bei den Read Coils kommt auf der Adresse 11 auch keine 1 an.
                            Kann mir jemand sagen wie ich die Modbusübertragung teste (so nach dem Anfrage / Antwort Prinzip).
                            Habe in meinen ersten Gehversuche den PoKey in Loxone eingerichtet als Modbus-Gerät.
                            Wie könnte ich dort eine Testumgebung bauen? (Virtueller Inport -> Virtueller Outport)

                            Hab leider noch keinen Hardwareminisverver hier. Vielen Dank für eure Unterstützung.

                            Grüße
                            Markus

                            Kommentar


                            • #15
                              HI

                              mit diesem Modbus Test Tool hatte ich auch meine Probleme
                              ich habe damit auch immer höchstens eine Abfrage geschafft - danach dann auch so eine Fehlermeldung

                              die Einrichtung im Miniserver ist allerdings Problemlos gelaufen

                              wenn man mit dem Modbus Tool die Daten auslesen will darf der Miniserver nicht gleichzeitig auf das Pokeys zugreifen

                              Am besten am Pokeys finde ich die Einfache Möglichkeit die DHT Sensoren an den Miniserver zu bekommen (s. Bilder) so lässt sich über eine Datenleitung Temperatur und Feuchte auslesen - und das mit einem 3€ Sensor
                              Zuletzt geändert von mrkue; 19.09.2015, 07:56.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X