Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Intelligente Einzelraumregelung für Fußbodenheizung mit übergreifenden Heizkreise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Intelligente Einzelraumregelung für Fußbodenheizung mit übergreifenden Heizkreise

    Hallo Zusammen,

    in unserem älteren Haus (gekauft und renoviert) hat es der Heizungsbauer damals gut gemein und für die Fußbodenheizung ganze 6 Heizkreise installiert. Und damit alle Heizkreise gleich lang sind gibt es genau einen Heizkreis der nur einen Raum unfasst.

    Meine Frage nun: Kann ich hier eine einigermaßen funktionierende Einzelraumregelung / IRR hinbekommen?

    Heizkreise:
    1: Schlafzimmer
    2: Bad/Kind 2
    3: Wohnzimmer/Kind 1
    4: Wohnzimmer
    5: WC/Küche
    6: Flur/Küche

    Ich nehme an, dass sich damals am Schlafzimmer orientiert wurde und alle anderen Heizkreise auf die gleiche Länge gebracht wurden.
    Besonderheiten:
    - Wohnzimmer und Küche sind jetzt ein Raum
    - Bad hat noch ein Heizkörper, der schon automatisiert ist.

    In jedem Raum sind schon 1-Wire Temperatursensoren vorhanden.
    Zusätzlich würde ich den Mischer und die Pumpen über den Miniserver steuern

    Meine Idee war, eine IRR pro Raum. Also
    - Schlafzimmer
    - Kind 2
    - Kind 1
    - Wohnküche
    - WC
    - Flur

    Und dann die Ansteuerung auf die jeweiligen Ventiele geben. ggf. mit einer gewissen Logik oder einem Verhältniss dazwischen.
    Nur funktioniert das und wie muss dann eine solche Aufteilung aussehen?

  • #2
    Hallo,
    Solange Du die verbundenen Räume nicht hydraulisch als separate Heizkreise aufteilst, bringt eine Aufteilung mit Einzel-ERR nichts. Wenn Du beide Räume eines Heizkreis mit ERR ausrüstest, wird es bei unterschiedlicher Nutzung (Temperaturniveau, Heizzeiten) so sein, dass man nie die Wunschtemperatur hält. Entweder wird Überheizt oder unterversorgt. Da hilft auch kein hydraulischer Abgleich um die Raumtemperaturen zu beeinflussen. Durch den gemeinsamen Heizkreis hat man immer identische Durchflussmengen und Heizmitteltemperaturen anliegen.
    Gruß Michael
    Haustechnik UG: 1 Miniserver, 2 Extensionen, 1 1-Wire, Siemens S5-100/26 Module, 19"-Notbedienebene
    ELT-Allgemein UG: 1 Miniserver, 1 Extension, 2 DI-Extensionen, 1 DMX-Extension, Notbedienebene Flurbereiche
    Wohnung OG: 1 Miniserver, 7 Extensionen, 1 1-WIRE, 1 PWM-Dimmer, Notbedienebene
    Wohnung EG: konvent. E-Installation, Autarke EZR-Regelkreise (0-10V) für Stat.-HZG mit Aufschaltung (Schwellwert) des Heizkreises auf den Miniserver UG, Zeitsteuerung EG-Wohnung aus Miniserver UG)

    Kommentar


    • #3
      IRR ist schön und gut bei der FBH aber überflüssig. Michael kann dir da ein Lied von singen

      Kommentar


      • #4
        IRR ist schön und gut bei der FBH aber überflüssig. Michael kann dir da ein Lied von singen

        Kommentar

        Lädt...
        X