Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Smart Home über die Ferne steuern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • svethi
    kommentierte 's Antwort
    Deine genannten Lösungen laufen über deren Cloud die v4 und v6 unterstützt. Da braucht keinen übersetzer. Lese Dich doch mal etwas in das Thema ein, lies Dich auf feste-ip.net durch. Dann wirst Du vielleicht verstehen, dass das nicjt so einfach ist wie Du Dir das vorstellst. Loxone könnte das bieten, wenn ebenso alle Daten bei denen in der Cloud wären, das will aber niemand.

  • loxbusfahrer
    kommentierte 's Antwort
    Webseiten die nur über IPv6 erreichbar sind können mit einer reinen IPv4 Anbindung nicht erreicht werden, das ist richtig. Jedoch habe ich es bis jetzt nich nicht erlebt, das eine Webseite aus dem mobilen Handynetz (Vodafone, rein IPv4) nicht aufgerufen werden konnte. Das liegt wohl daran, das Vodafone über ein DNS auf IPv4 auflöst in diesem Fall.

    Funktioniert jedenfalls immer das aufrufen der Seiten.

    Zu deiner Frage nach Anbieter die es unterstützen, also Konstellation Dslite Anschluss zu Hause und reines IPv4 Netz mobil ohne weitere HW:

    - Fernzugriff Backofen (Bosch)
    - Fernzugriff Türschloss (Nuki Bridge)
    - Fernzugriff Wasserenthärtung (EcoWater)

    Genau mit dieser Argumentation bin ich an Loxone herangetreten. Mit WLAN verbinden, Zugangsdaten eingeben — funktioniert (egal welche Konstellation oder IPv6,IPv4, dslite)

    Ergebnis: geht nicht, wenden sie sich an einen Netzwerktechniker.
    Meine persönliche Meinung, die ich auch Loxone mitgeteilt habe: sehr schlecht für eine „SmartHome Anbieter“ dies nicht zu lösen wie andere es vormachen und das System „fernsteuernde“ zu machen. Es betrifft z. B. Fast alle deutschen KabelBW Nutzer und es werden auch immer mehr DSL Anschlüsse auf DSlite umgestellt.

    Just my 50cents.

  • svethi
    kommentierte 's Antwort
    Die IOT Anbieter, die das einfach so anbieten, die musst Du mir mal zeigen.
    Des Weiteren zeige mir mal wie Du auf eine Webseite über v4 zugreifst, die nur über v6 zu erreichen ist.

    Du solltest Dich mit Deinen Bemerkungen direkt an Loxone wenden, denn wir hier sind nicht Loxone und können da absolut nichts dran machen.

  • loxbusfahrer
    kommentierte 's Antwort
    Okay, dann würde mich wirklich interessieren wie man aus einem IPv4 Netz auf den MSgen2 zugreifen kann.
    Loxone kann daher etwas dafür, weil sie keinen (Gateway)-Service für diese Problematik anbieten.
    Viele andere Anbieter von IOT Lösungen tun dies und wälzen die Netzwerkkonfiguration nicht auf den Endkunden ab.
    Daher bleibe ich bei meiner Aussage, dass es ohne öffentlich erreichbare, dedizierte IPv4 Adresse nicht ohne weitere HW möglich ist auf den Loxone MS zuzugreifen.

  • svethi
    kommentierte 's Antwort
    Und was kann da Loxone dafür? Das ist ein generelles Problem und kann auch von Loxone nicht geändert werden. Allerdings ist auch die Aussage Netzwerkprotokoll in Bezug auf IPv4 und IPv6 nicht korrekt

  • loxbusfahrer
    kommentierte 's Antwort
    MSgen2 Auszug aus der Loxone Website:
    https://www.loxone.com/dede/miniserver-generation-2/

    Frage:Unterstützt der neue Miniserver IPv6?
    Ja.
    Bitte beachten Sie: Damit eine HTTPS Verbindung von extern aufgebaut werden kann, müssen Sie anstatt den Port 80 den Port 443 weiterleiten.
    ...........
    Um aktuell von extern auf Ihren Miniserver zugreifen zu können, müssen das Netzwerkprotokoll Ihres Internetanbieters (Heimnetz) sowie das Protokoll des externen Netzwerks übereinstimmen.
    ....(Tabelle)....
    Aktuell arbeiten wir daran, die unterschiedlichen Standards der Anbieter zu vereinen und so einen externen Zugriff auch bei unterschiedlichen Netzwerkprotokollen möglich zu machen. Bei Neuigkeiten werden wir Sie rechtzeitig informieren.

    Daher: Befindet man sich z.B. mit dem Mobiltelefon (vodafone) mobil im IPv4 Netz kann man nicht auf den MSgen2 zugreifen. Leider!

  • RolandK
    antwortet
    Ich hatte bei einem Kunden auch mal das gleiche Problem, dass es sich um einen DS-Lite handelte. Ein schriftlicher Brief an den Anbieter mit der Information dass eine IPv4 Adresse für die häuslichen Anforderungen benötigt wird, hat dazu geführt, dass der Anbieter kostenfrei von DS-Lite auf IPv4 umgestellt hat. - Fragen kostet nichts

    Einen Kommentar schreiben:


  • svethi
    kommentierte 's Antwort
    Deine Aussage ist halt auch nicht ganz richtig, da Loxone mit dem MSgen2 eben eine Lösung bereitstellt

  • svethi
    kommentierte 's Antwort
    Danke für die Aufklärung, die hier im Forum auch schon etliche Male thematisiert wurde.
    Es ging hier aber nunmal nicht um zusätzliche Hardware und kostenpflichtige Dienste von 3. Anbietern. Es ging hier um die Fritzbox 7590 und mit der geht es mit einem DSLite Anschluss nunmal definitiv nicht. Auch nicht, wenn Du Dich irgendwie per v6 verbindest. Mit dem neuen MSgen2 würde es dann zumindest über v6 funktionieren

  • loxbusfahrer
    antwortet
    svethi: nicht ganz richtig. Man kann es mit Hardware und Services von Drittanbietern hinbekommen. Auch ohne VPN.

    Ein Anbieter, der die Übersetzung von IPv6 zu IPv4 macht ist z. B. Feste-ip.net.

    Das Ganze ist jedoch mit etwas Technikwissen verbunden. Schade ist, das Loxone für dieses Problem keine Lösung bereit hält.

    Grüße

    Einen Kommentar schreiben:


  • svethi
    antwortet
    Wenn Du keine öffentliche IPv4 Adresse hast (DSLite), dann funktioniert das alles nicht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • thomas530
    antwortet
    Sorry, ja die Fritz Anmeldung war erfolgreich und nach dem Login in der Übersicht, in der alle Infos zu sehen sind, IPv4 usw. war der Vermerk dass diese nicht öffentlich ist. Darunter waren Links über die man aus dem Internet auf die Fritz Box zugreifen kann. Die Verlinkung hat funktioniert aber die Anmeldung darauf nicht.
    ​​​​​​Wenn ich die MyFritz App auf dem Android Smartphone benutze dann erscheint die Meldung, dass mein Netzwerk über IPv4 nicht öffentlich ist und ich auf IPv6 umstellen soll.

    Einen Kommentar schreiben:


  • AlexAn
    kommentierte 's Antwort
    MyFritz Anmeldung erfolgreich ja, nein...
    Sorry wenn man dir helfen soll dann solltest du auch mit Infos rausrücken!

  • thomas530
    antwortet
    Nein, nur mit der 7590.

    Einen Kommentar schreiben:


  • AlexAn
    kommentierte 's Antwort
    Hast ein Modem zusätzlich vorgeschaltet?
Lädt...
X