Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

WLED Projekt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • WLED Projekt

    Ich habe folgendes Projekt in meine Loxone Installationen eingebunden:

    https://github.com/Aircoookie/WLED

    Ich bin total begeistert, realisiert mit einem WEMOS D1 MINI

    Im Vergleich zum LoxPixel Projekt viel besser und einfacher einzurichten.

    Gesendet von meinem Pixel 4 mit Tapatalk


  • #2
    Sieht interessant aus, sehe ich mir an und teste am Wemos D1 Mini.
    Zuletzt geändert von Lightpicture; 12.Aug.2020, 20:26.
    FG
    Andreas

    Nur ein Netzwerkkabel ist richtiges WLAN

    Kommentar


    • #3
      eisenkarl
      Teilst du deine Implementierung in Loxone mit uns ?

      Wir arbeiten ja aktuell noch an der einfachen Anbindung für das Loxpixel Projekt.
      Wie gehst du mit den Effekten um? Ich muss mir WLED unbedingt mal anschauen

      Kommentar


      • #4
        Ich steuere meine RGB Hausnummer damit über HTTP API .
        Effekte kann man die Voreinstellungen oder eigene per API aufrufen.
        Zuletzt geändert von hismastersvoice; 13.Aug.2020, 06:36.
        Kein Support per PN!

        Kommentar


      • #5
        WLED ist der Knaller. Hat zum Beispiel auch einen node-red node und läuft ohne Probleme auf der LoxPixel-Hardware (cod.m Neopixel-Controller). Hatte das schon zum testen genommen 👍
        Plan ist sowieso den Neopixel-Controller mit auswählbarer Firmware anzubieten - einfach damit man nicht selbst flashen muss und die Wahl hat.
        Ein absolutes Killer-Feature von WLED - wie ich finde - ist die Sync-Option.

        WLED hat allerdings drei Nachteile gegenüber LoxPixel:
        - Man muss schon beim Kompilieren angeben welchen Pixeltyp man nutzt (WS2812/WS2801/etc.), nicht zur Laufzeit einstellbar
        - Warmweiß wird nur als separater Kanal betrachtet und nicht aus RGB bzw Farbtemperatur/Helligkeit erzeugt (Lumitech)
        - Es hat keine Möglichkeit zur Nutzung einer Status-LED: https://github.com/Aircoookie/WLED/i...ment-653519035

        there is no proper status LED support in WLED for now, that's something on the list to add!
        The current "status LED" just reports if there is power - you could just connect the LED between ground and 3.3v.
        Ansonsten bin ich auch völlig davon begeistert. Unter anderem auch, da McLightning anscheind nicht wirklich weiterentwickelt wird. Das hatte ich vor zwei Jahren für meine erste Platine genutzt: https://allgeek.de/2018/01/29/esp826...el-controller/

        eisenkarl / hismastersvoice: Sagt bescheid, wenn ihr Hardware zum testen haben wollt. Die ist in der 5V-Variante nämlich fertig und wir arbeiten gerade noch an der LoxPixel-Firmware, damit sie einsteiger-/anwenderfreundlicher wird.
        Zuletzt geändert von pmayer; 12.Aug.2020, 20:38.
        https://allgeek.de/

        https://twitter.com/pregopm, https://github.com/codmpm/
        https://github.com/codmpm/node-red-contrib-loxone
        https://github.com/codm/wifi-pixel-controller

        Kommentar


        • #6
          Hey Leute

          Ich habe WLED mit dem Wemos D1 Mini auch in Loxone integriert, das geht mit der API und virtuellen Ausgängen ziemlich Easy

          Virtueller Ausgang : http://IPdesWemos
          Virtueller Ausgang befehl (Methode Get):
          Ausschalten: /win&T=0
          Einschalten: /win&T=1
          Helligkeit: /win&A=<v>
          Effekt um eins weiterschalten: /win&FX=~ | Um eins zurückschalten /win&FX=~-
          Farbpalette um Eins weiterschalten: /win&FP=~

          Alle Parameter kann man hier finden:
          https://github.com/Aircoookie/WLED/w...TP-request-API

          LG,
          Andi

          Kommentar


          • #7
            Sers,

            wir haben heute WLED, analog zur HTTP-API, UDP beigebracht.
            Plan für morgen ist ein Parser für RGB und Lumitech. Danke an m0fa 👍

            Der Vorteil von UDP gegenüber HTTP ist der geringere Overhead, wodurch sogar ein verzögerungsarmer Helligkeitsslider möglich sein sollte.

            WLED kann in der aktuellen Version noch keine Farbtemperatur, d.h. wir werden das fürs Erste Lumitech wahrscheinlich über eine RGB-Umrechnung machen. WLED selbst kann aus RGB-Werten schon sehr gut RGBW auf verschiedene Arten interpolieren.

            In Absprache mit somebuddy sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es keinen Sinn macht das Rad bzgl. Loxpixel neu zu erfinden, sondern dann lieber das gute bestehende nutzen und um das was man noch braucht ergänzen.

            Gruß,
            Patrik
            Zuletzt geändert von pmayer; 24.Aug.2020, 21:06.
            https://allgeek.de/

            https://twitter.com/pregopm, https://github.com/codmpm/
            https://github.com/codmpm/node-red-contrib-loxone
            https://github.com/codm/wifi-pixel-controller

            Kommentar


            • #8
              Tag,

              wie versprochen hat sich m0fa hingesetzt und ein paar Dinge erweitert:

              - UDP API aktivierbar in "Sync Interfaces" mit Portangabe. Gleiche Befehlsstruktur wie die HTTP API, also z.b. "R=128&G=255".

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2020-08-26 um 10.21.09.png Ansichten: 0 Größe: 5,1 KB ID: 262688



              - Neuer Parameter "&LX", der versteht "RGB" und "Lumitech" aus dem Loxone Lichtmodul

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2020-08-26 um 10.22.16.png Ansichten: 0 Größe: 8,5 KB ID: 262689
              Der virtuelle Ausgang hat (z.B.) /dev/udp/192.168.xx.xx/7000, der Ausgangsverbinder dann bei EIN "LX=<v>". Im Lichtmodul steht AQ1 dann auf RGB oder Lumitech.
              Analog zu &LX gibt es noch &LY, womit man die Sekundärfarbe eines Effekts einstellen kann. &LX und &LY können mit den Segment-Kommandos kombiniert werden - genaugenommen mit allen Kommandos, die Sinn ergeben. LX/LY ist quasi nur ein anderer Weg für R/G/B. "W" noch nicht, siehe weiter unten.

              Bei RGB werden die Loxone-Werte (100100100) einfach nur in 8-Bit Farbwerte umgerechnet und WLED in die Hand gedrückt. Loxone liefert keine separate Helligkeit womit also dann auch keine Information an &A (Master-Helligkeit) gegeben wird.
              Loxone rechnet die im Lichtmodul eingestellte Helligkeit direkt auf die Ausgangsfarbe um.

              Wenn ein Segment mit übergeben wird (Paramter &SS), wird die Segmenthelligkeit bei Nutzung von LX auf 100% gesetzt - eben weil die im Lichtmodul regelbare Helligkeit ja schon in der Farbinformation vorhanden ist und die Master-Helligkeit der Segmenthelligkeit vorsteht.
              Lumitech wird mit der aus Loxpixel bekannten Methode von Farbtemperatur/Helligkeit in RGB umgerechnet. Für Helligkeit gilt das gleiche wie bei RGB.

              WLED kann in der aktuellen Version auf verschiedene Arten RGB auf RGBW umrechnen

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Bildschirmfoto 2020-08-26 um 10.29.54.png Ansichten: 0 Größe: 5,7 KB ID: 262690

              Das funktioniert überraschend gut. Also Warm-/Kaltweiß im Loxone Lichtmodul wählen, in RGB umzurechnen und von WLED wieder als RGBW ausgeben zu lassen. Da müsst ich mal mit dem Interpolationsarten rumspielen, hängt sicher auch mit dem verwendeten Stripe zusammen.

              Sowie es in WLED eine Farbtemperatur gibt, werden wir natürlich die benutzen. Wir haben da auch noch 1-2 Sachen in Petto, wie wir Temperatur auf direkt RGBW umrechnen können.
              Der Idealfall wäre, Lumitech-Werte auf RGB oder RGBW umzurechnen, je nach verwendetem Stripe.

              ---

              Ich würde mich freuen, wenn ihr das mal testen könntet und uns Feedback geben würdet. Der "Loxone"-Fork von WLED liegt unter https://github.com/codm/WLED. Wir würden natürlich einen offiziellen Pull-Request stellen, wenn es funktional fertig ist - also so, dass LX in die offiziellen Releases wandert.

              Fragen an euch:
              - Sollte die (Master-)Helligkeit, wenn die Farben aus LX kommen, angefasst werden?
              - Sollte, wenn ein Farbwert übergeben wird, immer eingeschaltet werden?
              - Bei Segmenten die Helligkeit auf 100% ok?
              - Was ist eurer Meinung nach der Beste Weg um mit RGBW umzugehen?

              Gruß,
              Patrik
              Zuletzt geändert von pmayer; 26.Aug.2020, 16:36.
              https://allgeek.de/

              https://twitter.com/pregopm, https://github.com/codmpm/
              https://github.com/codmpm/node-red-contrib-loxone
              https://github.com/codm/wifi-pixel-controller

              Kommentar


              • #9
                Ist wie ich finde die beste Lösung! Hätte keinen Sinn gemacht LOXpixel da weiter aufzubohren. Das WLED Projekt war mir vorher nicht bekannt. Sonst wäre das schon der erste Weg gewesen!
                Danke für euren Einsatz!

                Kommentar


                • #10
                  Wow echt klasse ... hab hier nen W2812B Strip rum liegen ... fehlt nur noch der controller Hatte den für unter dem TV Board vorgesehen .. .als Beleuchtung + Optional Als Signalgeber .. Post ist da, Waschmaschine fertig usw ... Bin mal gespannt

                  Kommentar


                  • #11
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: codm-pixel-controller.jpeg Ansichten: 6 Größe: 299,8 KB ID: 262707

                    So sieht übrigens der fertige Pixel-Controller V0.4 aus. In der Version bis zu 500 Pixel bei 5V, WS2812, WS2801, SK6812, etc. - Alle die WLED unterstützt.
                    Verpolungsschutz, Spannungswandler. Level-Shifter, Dokumentation und Open-Source - kann also jeder jede beliebige Firmware drauf machen. Als ESP nutzen wir den ESP-WRROM-02 mit 2 oder 4MB Flash.

                    12V Pixel benötigen auch eine 5V Datenleitung, man muss also den Controller trotzdem mit 5V versorgen. Überlegen gerade wie man einen 5/12V Controller bauen kann und ob das lohnt.
                    In der ersten Charge haben wir 30 Stück inkl. Gehäuse.

                    Wir müssen noch die Anleitung fertig machen und eben gucken, dass die WLED Anpassungen so in Ordnung sind. Dann können wir ihn preflashed, für entsprechende Pixeltypen, im Shop anbieten. Hoffe in der nächsten Woche.
                    Zuletzt geändert von pmayer; 26.Aug.2020, 14:48.
                    https://allgeek.de/

                    https://twitter.com/pregopm, https://github.com/codmpm/
                    https://github.com/codmpm/node-red-contrib-loxone
                    https://github.com/codm/wifi-pixel-controller

                    Kommentar


                    • dirkkleimann
                      dirkkleimann kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Dann möchte ich mal eine ganz dumme Nicht-Elektriker Frage stellen:
                      Wenn ich mit 12 Volt in den Kondensator gehe, kann ich dahinter einfach mit einem Spannungswandler 12 auf 5V auf den Controller gehen, damit ich keine zusätzliche Spannung Versorgung benötige, wenn ich auf 12 Volt Strapse aufbauen will.

                      Und falls ja, muss ich was bzgl. Strom beachten?

                    • pmayer
                      pmayer kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Ja, kannst du. Aber, der Controller braucht den Kondensator nicht, sondern der ist zum Schutz der Pixel gedacht. Er sollte also so nah wie möglich an die Einspeisung des Stripes. Der Spannungswandler für 12V/5V kann ruhig "davor" sein.

                      Ließ am besten mal den Uberguide von Adafruit: https://learn.adafruit.com/adafruit-neopixel-uberguide/

                      Explizit "Powering Neopixels" https://learn.adafruit.com/adafruit-...ring-neopixels

                  • #12
                    Hey nochmal zusammen,

                    könnt ihr was zu meinen Fragen oben sagen? Würden den Pull-Request an WLED gerne zietnah machen.
                    Dafür sollten die von uns hinzugefügten Sachen aber natürlich abgestimmt sein ;-)

                    Freu mich auf euer Feedback.

                    Gruß,
                    Patrik
                    https://allgeek.de/

                    https://twitter.com/pregopm, https://github.com/codmpm/
                    https://github.com/codmpm/node-red-contrib-loxone
                    https://github.com/codm/wifi-pixel-controller

                    Kommentar


                    • #13
                      Hi,
                      schon mal vielen Dank für die Umsetzung!
                      Meine Meinung:
                      Sollte die (Master-)Helligkeit, wenn die Farben aus LX kommen, angefasst werden?
                      Ja, Ziel ist ja, dass alles über Loxone realisiert wird.
                      Also wird die Masterhelligkeit auf 100% gestellt und am Ende wird über die Farbe auch die Helligkeit geregelt?
                      - Sollte, wenn ein Farbwert übergeben wird, immer eingeschaltet werden?
                      Ja, sonst wäre wieder eine extra Programmierung notwendig.
                      - Bei Segmenten die Helligkeit auf 100% ok?
                      Ja, die Helligkeit wird ja dann über die Farbe geregelt oder?
                      - Was ist eurer Meinung nach der Beste Weg um mit RGBW umzugehen?
                      🤷🏻‍♂️

                      Grundsätzlich war die Bedienung mit LoxPixel perfekt, das sollte sich mit meinen Antworten decken!?

                      Kommentar


                      • #14
                        Ich habe mit Patrik bereits am Telefon darüber gesprochen. Ich sehe es ähnlich wie Vanix. Ich würde die Masterhelligkeit auf 100% lassen und es komplett über Loxone Regelbar zu machen. Gerade Szenen sind sonst nicht wirklich reproduzierbar. Also die Ansteuerung so nah wie möglich an die Umsetzung in Loxpixel anlehnen. Die RGBW "Berechnung" im WLED konnte ich mir noch nicht anschauen. Definitiv soll bei einem Farbwert (außer Schwarz ((aus)) ) eingeschaltet werden.

                        Kommentar


                        • #15
                          Hab heute mal nen h801 geflasht ..RGB Strip ... läuft auf jedenfall .... über udp auch ansprechbar ... farben sind soweit auch okay ... nur der weiss ton geht irgendwie ins rötliche,ein bisschen .....

                          Kommentar


                          • pmayer
                            pmayer kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            VSCode installieren, PlattformIO Plugin installieren, Ordner/Projekt öffnen, Links auf die Ameise (unteres Icon, oben), Buil/Upload wählen oder Build/Upload vom entsprechenden Board wählen.

                          • Iksi
                            Iksi kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Hast du das über platform.io oder über die Arduino IDE gemacht?

                            Ich versuche das gerade über die arduino IDE, bekomme das aber nicht so recht hin....
                            Das Flaschen etc. Geht aber die LED's bekomme ich nicht an..

                          • pmayer
                            pmayer kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Ich mach es, wie geschrieben, über PlattformIO. Eventuell hast du dein Pinout falsch?
                        Lädt...
                        X