Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spannung messen und auswerten mit Miniserver oder Extension

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Michael Sommer
    kommentierte 's Antwort
    Vielleicht eine Alternative: Spannungsüberwachung siehe Beispielslink anstatt Dauermessung:http://westech-pv.com/download/waechter.pdf

  • Michael Sommer
    antwortet
    Wer sich das basteln nicht zutraut, nimmt einen Trennverstärker wie z.B. diesen: https://www.wago.com/de/messumformer...mer/p/2857-401
    Aber auch hier nicht die batterieseitige Absicherung nicht vergessen.
    Meine erste Wahl wäre die Variante mittels Trennverstärker.
    Gruß Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Iksi
    antwortet
    Bei dem spannungsteiler muss aber auch der Eingangswiderstand des analogeingangs berücksichtigt werden.

    Ich würde entweder einfach einen 20kOhm Widerstand zwischen + der Batterie und den Eingang am MS hängen. Der eingangswiderstand ist 10kOhm. Dann hast du einen Spannungsteiler der aus 0-30V 0-10V am Analogeingang macht.
    Oder du nimmst die Schaltung von unten, aber mit 2 x 10kOhm Widerständen. Also den 5,6kOhm auch durch 10kOhm ersetzt, dann passt es auch.

    Gruß
    IKSI

    Einen Kommentar schreiben:


  • gtrdriver
    antwortet
    Zitat von doc-brown Beitrag anzeigen
    nabend,

    vielleicht ne blöde frage - aber - wenn ein ladegeret an den batterien hängt - liegen dann nicht immer 24 volt an - ob sie nun aus der batterie oder aus dem netzteil kommen- weiss doch der spannungsteiler nicht - oder?
    Hi

    korrekt. Der loxone weiss aber ob das ladegerät an ist oder nicht und entsprechend kann es die Spannung richtig interpretieren

    Einen Kommentar schreiben:


  • Michael Sommer
    kommentierte 's Antwort
    Ich würde die Sicherung am Batterplusanschluss einschleifen. Oder noch besser an beiden Batteriepolen je eine passende Absicherung.
    Gruß Michael

  • gtrdriver
    antwortet
    Zitat von Christian Fenzl Beitrag anzeigen
    Das ist ja vielleicht eine schräge Idee... du pufferst in der Nacht vom Netz in den Akku, damit du den Strom nicht am Morgen vom Netz ziehen musst?

    EDIT: Falsch verstanden - du hast einfach die Kapazität um 12kWh erweitert 🙂
    Hi
    genau - aber nicht um 12kwh sondern um ca. 2.2kwh ergibt theoretisch gesamt 14.2 kwh ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Christian Fenzl
    antwortet
    Das ist ja vielleicht eine schräge Idee... du pufferst in der Nacht vom Netz in den Akku, damit du den Strom nicht am Morgen vom Netz ziehen musst?

    EDIT: Falsch verstanden - du hast einfach die Kapazität um 12kWh erweitert 🙂
    Zuletzt geändert von Christian Fenzl; 23.Sep.2019, 10:18.

    Einen Kommentar schreiben:


  • gtrdriver
    antwortet
    Guten Morgen

    sorry - hätte ich schreiben können ...

    Ich habe hier ne PV auf dem Dach - die erzeugte Energie wird in einem Hochvolt DC Akku mit LitiumEisenPhosphat technik gespeist und in der Nacht/am Tag bei Bedarf aus dem Akku gezogen - das System hat ne Kapazität von knapp 12 kwh.

    Das läuft alles auch recht ordentlich und ist via Modbus in den Miniserver eingebunden.

    Leider zieht mir mein Haus Standby (Geräte knx loxone usw..) in der Nacht permanent knapp 290W was dazu führt dass von 0-7 Uhr knapp 2.2KW aus dem "großen" akku verschwinden - die könnte man aber am Morgen zum Fönen für Kaffe Kochen etc gut brauchen wenn es bewölkt ist.

    Darum habe ich mir aus einem anderen Forum die "Idee" Grundlast Akku" abgeschaut - dazu verwende ich im aktuellen Versuchsaufbau

    2 12V AGM Batterien in Reihe = 24V
    1 Victron 12A Ladegerät
    1 Micro Wechselrichter (Normalerweise für Balkon PV Anlagen gedacht)

    Das Sytem ist relativ einfach:
    Ist Überschuss vorhanden schaltet das Victron Ladegerät ein und speist diesen überschuss Strom in die beiden AGM Batterien
    In der Nach ab 0 Uhr schaltet der Wechslrichter zu und erzeugt genau 290W Leistung - damit wird der Hausverbrauch fast vollständig ausgeglichen und der "große" Akku hat um 7 Uhr quasi den gleichen Ladezustand wie um 0 Uhr.

    Da ich gerne wissen möchte wie hoch der Ladestand des Akkus ist nun dieser Eintrag hier...

    Einen Kommentar schreiben:


  • doc-brown
    kommentierte 's Antwort
    danke - das mit dem abschalten der ladespannung ist die antwort auf meinen gedankengang

  • Labmaster
    kommentierte 's Antwort
    Hört sich eigentlich soweit unproblematisch an.

    Würde mir ein paar Widerstände besorgen und es machen.
    Zum Brücken der beiden GND's könnte man wie Michael oben schon geschrieben hat eine Sicherung (kleine Schmelzsicherung) vorsehen.
    Zuletzt geändert von Labmaster; 23.Sep.2019, 01:27.

  • Labmaster
    kommentierte 's Antwort
    Es geht doch auch nicht um den Spannungsteiler, sondern um die GND Verbindung.
    Mir ging es nur darum, daß man genau wissen sollte was man genau macht, speziell bei Batterien gibt es üblicherweise keine Strombegrenzung, da ist halt dann im blöden Fall Party angesagt.

  • Christian Fenzl
    antwortet
    doc-brown
    Das Endergebnis soll ja vermutlich eine USV werden.
    Um nicht dauerzuladen, wird gttdriver ab und an das Ladegerät wegschalten und kann die Spannung überwachen.
    Und im Einsatzfall ist es auch gut zu wissen, wann etwa Schluss sein wird.

    Einen Kommentar schreiben:


  • doc-brown
    antwortet
    nabend,

    vielleicht ne blöde frage - aber - wenn ein ladegeret an den batterien hängt - liegen dann nicht immer 24 volt an - ob sie nun aus der batterie oder aus dem netzteil kommen- weiss doch der spannungsteiler nicht - oder?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Christian Fenzl
    kommentierte 's Antwort
    Verstehe!

  • gtrdriver
    antwortet
    Hi

    die Batterie hängt nur an dem ladegerät und dem Wechselrichter

    die beide wiederum jeweils über einen shally plug am Stromnetz des Hauses

    ich möchte mit dem MS die Spannung der Batt über wachen

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X