Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme mit Esylux PD C360i/8 UC

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Probleme mit Esylux PD C360i/8 UC

    Hallo,

    ich habe heute oben genannten PM verbaut. Der Digitale Ausgang funktioniert einwandfrei.
    Jedoch beim Helligkeitsausgang habe ich Probleme.
    Klemme ich Ader 5 und 6 am Miniserver aus und messe dort direkt an den Adern, messe ich 0.11V (entspricht im etwa dem richtigen Lux-wert).Klemme ich die beiden Kabel wieder an den MS am, bricht die Spannung auf 0.01V zusammen. Wenn ich nur die Ader 5 beim AI1 des Miniservers abklemme messe ich mit der Multimeter wieder die 0.11V.
    Ich verwende für MS und Esylux PM das selbe Netzteil.
    Hat jemand einen Tipp für mich woran das liegen kann?

  • #2
    Zitat von renezs Beitrag anzeigen
    Hat jemand einen Tipp für mich woran das liegen kann?
    Ja es liegt vielleicht an keiner Ahnung, in Kombination mit nicht Datenblatt lesen wollen

    Warum kauft man einen PM für ~120€ der kein Tree kann?! Ist ja sogar teurer wie ein Loxone Melder und funktioniert scheinbar nicht einfach
    Was ist mit Ader 5 und 6 gemeint, laut Schaltplan gibt es sowas gar nicht.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Anschlussplan.jpg Ansichten: 0 Größe: 54,0 KB ID: 222708

    Meiner Meinung nach...

    A1 = +24V
    A2 = GND
    B1 = +24V
    B2 = DI am Miniserver
    + = AI am Miniserver
    GND = GND

    Ggf. Korrekturwerte in der Config einstellen:

    0V = 5 Lux
    10V = 2000 Lux

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DB LUX.jpg
Ansichten: 96
Größe: 23,9 KB
ID: 222731

    fertig.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von THX; vor einer Woche.

    Kommentar


    • doc-brown
      doc-brown kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      vielleicht ist die optik die entscheidungsgrundlage...
      ich habe auch esylux (die mini uc) - warum? weil mir die loxone einfach nicht gefallen. tree hin oder her

      weiss man ja nicht.

    • bazzman
      bazzman kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Und zufrieden mit dem Esylux Mini UC? Hast du die KNX Version davon? Der Melder wäre aufgrund der Optik bei mir auch ein heisser Kandidat.

    • doc-brown
      doc-brown kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      ich habe 12 „nicht knx“ im einsatz - und einen knx zum testen und spielen.
      zufrieden bin ich mit beiden versionen, werde wahrscheinlich den ein oder anderen gg einen knx mini uc austauschen wg der nachtlicht funktion.

      aber alles in allem habe ich bisher keine probleme gehabt mit den meldern

  • #3
    Naja da es keine Tree "Präsenzmelder" gibt, finde ich es nicht so abwegig, keinen Loxone Melder zu verwenden. Bei mir wird sicher auch kein Loxone Melder Einzug im Haus erhalten.

    Hab mir den Esylux auch angeschaut, würde aber die KNX Version davon bevorzugen, dann reicht ein KNX Kabel und er belegt keine weiteren Eingänge am Mini Server:
    https://www.voltus.de/sicherheitstechnik/praesenzmelder/esylux/deckenmontage-pd-c-serie-o/esylux-ep10427312-pd-c360i-8-uc-praesenzmelder-360.html

    Alternative:
    https://www.epvelectronics.com/de/ne...smarthome-24v/

    @renzes
    Erfahrungen mit dem Melder würden mich interessieren, wenn er denn in Betrieb ist.

    Grüsse
    Paolo

    Kommentar


    • #4
      Zitat von bazzman Beitrag anzeigen
      Naja da es keine Tree "Präsenzmelder" gibt, finde ich es nicht so abwegig, keinen Loxone Melder zu verwenden. Bei mir wird sicher auch kein Loxone Melder Einzug im Haus erhalten.

      Hab mir den Esylux auch angeschaut, würde aber die KNX Version davon bevorzugen, dann reicht ein KNX Kabel und er belegt keine weiteren Eingänge am Mini Server:
      https://www.voltus.de/sicherheitstechnik/praesenzmelder/esylux/deckenmontage-pd-c-serie-o/esylux-ep10427312-pd-c360i-8-uc-praesenzmelder-360.html

      Alternative:
      https://www.epvelectronics.com/de/ne...smarthome-24v/

      @renzes
      Erfahrungen mit dem Melder würden mich interessieren, wenn er denn in Betrieb ist.

      Grüsse
      Paolo
      LINK 1 ist kein KNX Melder
      LINK 2 - ...

      Verwende echte KNX Präsenzmelder (mangels alternativen damals) und bei einem Bekannten Loxone Tree Melder, würde aus aktueller Sicht immer die Tree Melder einbauen. Einfacher zu implementieren (keine ETS) und einen echten Unterschied im EFH zwischen Präsenz und Bewegungsmelder wirst du kaum feststellen.

      Kommentar


    • #5
      Ader 5 ist +10V und (an AI1 angeschlossen)
      Ader 6 ist 10V GND (am GND MS) angeschlossen

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20191127_204716.jpg
Ansichten: 109
Größe: 62,3 KB
ID: 222716
      Ich wollte keinen Bewegungsmelder sondern einen Präsenzmelder und Tree habe ich nicht. Daher meine Wahl 😉

      Kommentar


      • THX
        THX kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Korrekturwerte? Screenshot Loxone Config im Liveview? Mit der Taschenlampe direkt drauf geleuchtet, Werte beobachtet? Soweit ich weiß gibts / gab es mit dem Modell schon öfters Probleme betreffend vernünftiger Helligkeitsmessung.
        Zuletzt geändert von THX; vor einer Woche.

    • #6
      Solange ich den Analogausgang des PM nicht am AI angeschlossen habe liefert er sinnvolle Werte und diese ändern sich auch wenn man mit der Taschenlampe drauf hält. Sobald ich den wieder am AI anschließe, bricht die Spannung auf 0.01V zusammen und ändert sich auch nicht mehr wenn ich die Taschenlampe drauf halte.

      Kommentar


      • THX
        THX kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Anderen AI probiert?

    • #7
      ja, anderen Eingang habe ich auch schon probiert. Leider ohne Erfolg.

      Kommentar


      • #8
        Dein Messgerät ist im Vergleich zum AI ja sehr hochohmig. Der AI hat nur 10 kOhm, vielleicht ist der esylux ja defekt, zu hoher Innenwiderstand?
        Mach mal Messung mit 10 kOhm Widerstand parallel zum Messgerät. Wenn die Spannung da auch einbricht, ist der esylux defekt. Wenn nicht dann sind deine AI oder die Verkabelung der AI defekt.

        Kommentar


        • renezs
          renezs kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Habe heute mit 10kohm parallel gemessen, da bricht die Spannung auch zusammen. dann wird wohl der Sensor kaputt sein.
          Danke für den Tipp.

      • #9
        Moin !

        Ich habe 2 dieser BM ohne Probleme im Einsatz. Angeschlossen mit einem 4-adrigen Kabel (beide Massedrähte des sensors zusammengefasst)

        Wenn dann das Luxsignal am MS zusammenbricht ist es entweder ein Verdrahtungsfehler, oder ein defekt am Sensor selbst. Sind beide Massenaschlüsse des PIR angeschlossen? Die sind intern nicht verbunden.

        Btw: Den Sensor bekommt man für etwa 88€ derzeit, keine 120 wie eingangs behauptet.
        Ich habe meinen Sensor mittels Fernbedienung umprogrammiert: Lux 2000 und Ausgang Impuls. So umgeht man die Helligkeitssteuerung des Sensors und die Totzeit des BM.

        Reiner

        Kommentar


        • THX
          THX kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          1. Deine 88€ beziehen sich vermutlich auf den Mini
          2. Das Zeichen ~ ist bekannt? ;-)

      • #10
        Hallo,

        bei mir ist auch der Mini verbaut. Aber ich denke wir sollten uns hier nicht über den Preis streiten. Das führt zu nix und ist auch nicht Sinn meines Threads. Im Endeffekt muss ja jeder selbst entscheiden was er für wieviel Geld kauft.

        Kommentar


        • rvbruch
          rvbruch kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Darum äußere ich auch nicht weiter zu dem Thema.

      • #11
        Haben die Esylux eigentlich auch mehrere Sensoren/Zonen die sich separat auslesen lassen? Hab in den Unterlagen keinen Hinweis dazu finden können.

        Hab mir gestern noch die MDT Melder angesehen und die haben 3-4 separate Bereiche.

        Grüsse Paolo

        Kommentar

        Lädt...
        X