Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gerücht: AudioServer + AirPlay2 als Sender zB zu Sonos... Kommt es jetzt doch nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #46
    Ich habe das gleiche Anliegen, so langsam sollte mal was in der Richtung kommen…
    Oder Loxone sagt endlich, dass nichts kommt. Dann weiß man wenigstens Bescheid.

    Kommentar


    • #47
      @Florian kannst Du hier was dazu sagen? Oder einen Ausblick mit ungefährem Zeitplan geben?
      Zeitplan...
      In diesen Jahrzehnt, zum Glück hat das Jahrzehnt erst angefangen

      Ersatzhaft denke ich dass es wohl noch dauern wird.
      ​​​​​​Ich mutmaßen das sie erst einen eigenen Quadral Lösung anbieten wollen bevor sie Fremdfirmen unterstützen wollen.

      Bis jetzt ist der Audioserver eine halbherzige Lösung.
      Aber im Hintergrund wird wohl am einem großen Update gearbeitet, das wird aber auch schon seit Monaten gesprochen.

      Kein Support per PN!

      Kommentar


      • #48
        Ich mutmaße...
        Ohhh. Da möchte ich auch mitmachen. Ich hätte da noch eine These und stell mir das wie folgt vor:

        Loxone sucht im stillen Kämmerlein krampfhaft nach einer Lösung, wie mit dem Stück Software, welches für die Anbindung von Wireless-Speakers benötigt wird, irgendwie noch Geld zu machen wäre. Aber Software bleibt lebenslang kostenlos. Das wurde doch versprochen.

        Bei einem virtuellen Rundgang im neuen Loxone Campus hat dann ein findiger Marketing-Mitarbeitender DIE Airleuchtung: "Wir erfinden eine bisher noch nie dagewesene Music Air Streaming Extension. Und damit der Rubel so richtig rollt, limitieren wir sie auf 4 Speakers pro Extension. Natürlich ist ein Music Sever Voraussetzung."

        Gesagt getan. Mit etwas adaptierter Opensource Software ist der Prototyp schnell realisiert. Nun könnte die Produktion beginnen. Zu dumm nur, dass der Chinesische Chip Lieferengpass den Launch der Music Airvolution bis 2023 versaut.

        Ärgerlich. Das hatte sich der Marketing Mitarbeitende irgendwie anders vorgestellt - und die Kunden auch!

        PS: Man stelle sich vor, was passiert wäre, wenn von den geplanten 55 Millionen für den neuen Campus 500'000 Euro anderweitig verwendet worden wären. Zum Beispiel in die Weiterentwicklung des Music Servers. Vermutlich würden wir Loxone jetzt heilig sprechen und in den höchsten Tönen loben.
        Zuletzt geändert von FiCastle; 31.Jul.2021, 00:09.

        Kommentar


        • Lenardo
          Lenardo kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Zu dem Zeitpunkt wo Du Loxone in höchsten Tönen lobst und heiligst sprichst sind die Pleite. Die können nur 55 Millionen investieren weil Sie eben auf Profitabilität setzen. Ein Unternehmen ohne Profitabilität hat keine Zukunft

        • soundnew
          soundnew kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          @Leonardo: Das Problem ist nur, dass das auf Dauer mit der Profitabilität nicht klappen wird wenn man seine Kunden an der Nase herumführt

        • hismastersvoice
          hismastersvoice kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Es wird doch keiner an der Nase herum geführt...
          Loxone hat nur gesagt das etwas nachträglich kommt, und AirPlay2 zu AudioServer ist gekommen,
          Es wurde nicht versprochen wann oder wie Sonos oder andere Geräte über den AudioServer bedienbar sind.
          Viel davon ist dem geschuldet was wir vermeintlich gehört haben, aber keiner wirklich gesagt hat.

          Es kann keiner was dafür das alle sofort auf den "halbfertigen" AudioServer los gestürmt sind als wäre es ein neues iPhone.
          Der Baustein kann immer noch nicht alles was der alte beim MusikServer konnte, die Lippen-Synchronität ist genau so wenig gegeben wir beim MusikServer, einzig der Stromverbrauch ist besser als beim MusikSever, dafür muss man auf UPnP-Verbindungen verzichten.

          Ihr seit leider schon auch selber Schuld das ihr ein Produkt mit fehlenden Features gekauft habt und jetzt heult das sie nicht kommen wie ihr euch das wünscht.
          Hätten alles etwas gewartet wäre der Druck auf Loxone hoch gewesen das nachzuliefern, jetzt kann es ihnen egal sein

      • #49
        hismastersvoice

        Es wird doch keiner an der Nase herum geführt...
        Loxone hat nur gesagt das etwas nachträglich kommt, und AirPlay2 zu AudioServer ist gekommen,
        Es wurde nicht versprochen wann oder wie Sonos oder andere Geräte über den AudioServer bedienbar sind.
        Ich weiss jetzt nicht, ob da Zynismus in Deiner Aussage mitschwingt.

        Ich kann nur wiederholen, dass ich klare Aussagen vom Support via Chat erhalten habe - und so viel Urteilsvermögen hab ich doch noch, dass ich faktische Aussagen von Marketing-Gewäsch unterscheiden kann.

        Am Schluss zählt für mich als Kunde und Integrator, ob ich mich auf einen Lieferanten verlassen kann und ob er ewig überfällige Bedürfnisse erfüllt. Und da sind wir wieder: Die saubere Integration von Sonos & Co ist seit Jahren ein grosses und viel diskutiertes Bedürfnis. Da selbst heute noch auf „Vogel Strauss“ zu machen entbehrt jeder Kundenloyalität oder -freundlichkeit.

        Vielleicht sind die Kollerschlager aber ja auch schon auf dem strategischen Rückzug aus dem Smarthome-Business, pressen die Cash Cow noch mal so richtig aus und suchen die Diversifikation in andere Geschäftszweige wie z.B. Hifi, Hotellerie, Event-Management, Tourismus und Technologie Förderung (Start Ups).

        Sie sind ja clever und haben daher sicher verstanden, dass die Big Players (Apple, Google, etc.) das Smarthome Business dank der Standardisierung mit Matter sehr bald dominieren werden.

        Für mich fühlt sich das so an, als ob Plan B steht und die Deinvestition im Hauptbereich „Smart-Home“ schon strategisch geplant ist.
        Zuletzt geändert von FiCastle; 31.Jul.2021, 22:26.

        Kommentar


        • #50
          Wahrscheinlich haben sie die Sonos Integration schon fertig und haben jetzt das Problem, dass der Audioserver mit Sonos besser läuft als mit den Stereo Extentions….. 😂….. nur so ne Idee

          Kommentar


        • #51
          Zitat von FiCastle Beitrag anzeigen
          hismastersvoice

          Ich weiss jetzt nicht, ob da Zynismus in Deiner Aussage mitschwingt.

          Ich kann nur wiederholen, dass ich klare Aussagen vom Support via Chat erhalten habe - und so viel Urteilsvermögen hab ich doch noch, dass ich faktische Aussagen von Marketing-Gewäsch unterscheiden kann.

          Am Schluss zählt für mich als Kunde und Integrator, ob ich mich auf einen Lieferanten verlassen kann und ob er ewig überfällige Bedürfnisse erfüllt. Und da sind wir wieder: Die saubere Integration von Sonos & Co ist seit Jahren ein grosses und viel diskutiertes Bedürfnis. Da selbst heute noch auf „Vogel Strauss“ zu machen entbehrt jeder Kundenloyalität oder -freundlichkeit.

          Vielleicht sind die Kollerschlager aber ja auch schon auf dem strategischen Rückzug aus dem Smarthome-Business, pressen die Cash Cow noch mal so richtig aus und suchen die Diversifikation in andere Geschäftszweige wie z.B. Hifi, Hotellerie, Event-Management, Tourismus und Technologie Förderung (Start Ups).

          Sie sind ja clever und haben daher sicher verstanden, dass die Big Players (Apple, Google, etc.) das Smarthome Business dank der Standardisierung mit Matter sehr bald dominieren werden.

          Für mich fühlt sich das so an, als ob Plan B steht und die Deinvestition im Hauptbereich „Smart-Home“ schon strategisch geplant ist.
          Ist kein Zynismus, ist mein voller Ernst...

          Ihr habt ein halb fertiges Produkt gekauft... Daran ist schon mal jeder selber schuld der es gemacht hat. (Ich auch, aber nur zu Testzwecken)
          Es gab genug Anzeichen hier im Forum das man eher noch warten sollte, aber viele konnten ihren MusikServer gar nicht schnell genug los werden.

          Ihr habt alle geglaubt das Loxone innerhalb kurzer Zeit eine Integration von Fremdgeräten zulässt und per Update nachliefert, leider war das ein Irrglaube.
          Loxone hat nie einen Zeitpunkt noch ein Protokoll genannt wann es umgesetzt wird.
          Sie hatten ursprünglich nur mal in den FAQs das es nicht UPnP sein wird, das wurde inzwischen umgeschrieben.
          Es läuft in der aktuellen Firmware ein UPnP-Service im Hintergrund, was schon mal für UPnP sprechen würde.
          Wann Loxone das freischaltet.... ??????

          Wann Loxone die ganzen Fehler und anderen fehlenden Funktionen behebt steht genau so in den Sternen.
          Unsychrone Events, oder fehlende Eingänge an den Bausteinen etc. sind einfach eines solchen Produkts nicht würdig.

          Es wurde von Florian ja erwähnt das man an einem großen Update arbeitet, aber das war im Mai 21, also auch schon wieder 3 Monate her.
          Man hört auch nichts aus dem Hintergrund zu dem Thema.
          Wenn alles in dem bisherigen Tempo weiter geht, dann sehe ich keine Lösung in diesem Jahr.

          Wenn du diese klare Aussage des Supportes damit meinst, sagt es genau gar nichts aus.
          Kein Zeitpunkt, kein Protokoll, keine Technik...
          Das könnte auch ein Politiker geschrieben haben, viel geschrieben, aber nichts gesagt.
          Das genannte Update kann erst in 10 Jahren kommen, und er hätte nicht gelogen.

          Ihr habt also ein nicht fertiges Produkt gekauft, und jammert jetzt das es nicht fertig ist. Denkt mal drüber nach.

          ---------

          Jetzt noch ein paar Worte zu Matter...
          Auch wenn sich hier ein paar große Unternehmen der E-Branche zusammen geschlossen haben, glaube ich noch nicht daran. Wir werden es Ende des Jahres sehen...
          Was aber Fakt ist, die Technik basiert auf Bluetooth, LAN und vor allem W-LAN, das baut sich keiner in ein richtiges SmartHome.
          LAN geht ja noch, aber WLAN ist bei mir nur noch für unwichtig Geräte im Einsatz.

          Loxone wird max. das Protokoll zum einbinden solcher Geräte unterstützen (glaube ich aber nicht dran), wird aber weiter auf Tree und Air setzen.

          Kein Support per PN!

          Kommentar


          • logol01
            logol01 kommentierte
            Kommentar bearbeiten
            Also ich bin in der glücklichen Lage, das ich noch gar keinen Audioserver gekauft habe.
            Ich betreibe Sonos aktuell nur mit Sonos4Lox.
            Audioserver und Musikserver hab ich nicht und kaufe ich erst wenn das mit Sonos läuft…

        • #52
          hismastersvoice
          Das könnte auch ein Politiker geschrieben haben, viel geschrieben, aber nichts gesagt. Das genannte Update kann erst in 10 Jahren kommen, und er hätte nicht gelogen.
          Danke für die weitergehende Darstellung Deiner Sicht. Aus meiner Sicht hast Du vor allem in einer Position recht: Vertrauen in Bezug auf die Einhaltung von Feature-Versprechen, egal in welchem Detail-Grad diese gemacht wurden, hat Loxone schon lange nicht mehr verdient. Vor allem alte Hasen sollten hier aus dem Erlebten vorsichtig sein. Loxone-Einsteiger sollten einfach gewarnt sein.

          Dennoch ist es schon etwas einfach, die Käufer des Audioservers als die Schuldigen auszumachen. Egal ob auf dem Papier, auf einer Website, in einem Video oder einem Gespräch: Wenn jemand etwas ankündigt, dann vertrauen Menschen darauf, dass dies eingehalten wird. Diese Erwartungshaltung gilt nach wie vor (meistens) auch noch für Loxone.

          Die richtigen Fragen sind also viel mehr diese:

          Lügt Loxone? Das habe ich (wenn auch selbst schon so empfunden) nie so behauptet.
          Enttäuscht Loxone? Ja. Und zwar auf Ebenen, die extrem negativ spürbar sind und die Loxone schon seit langer Zeit mit Füssen tritt:

          a) Erfüllung der Marktbedürfnisse (inkl. echter Innovation)
          b) Time to Market
          c) Qualität (in Bezug auf halbfertige Software und Produkte)
          d) Verlässlichkeit / Glaubwürdigkeit (in Bezug auf den Marktauftritt, die Kommunikation und die Lieferfähigkeit in Zeit und Qualität)

          Zu den oben genannten Punkten gibt es zahlreiche Beispiele. Also nicht nur den Audio Server oder etwa den neuen Bewässerungsbaustein. Da wird jeder Integrator seine eigene Geschichten zu erzählen haben.

          e) Nachhaltigkeit
          Die zu beobachtende Verzettelung der Investitionen von Loxone in "Allerlei" stimmen mich wirklich nachdenklich. Genau genommen ist es die Tatsache, dass der Fokus auf dem eigentlichen Kernprodukt schon länger zu tief ist, man dauernd Neues anreisst und in den Kernprodukten vieles halbfertig hinterlässt. Natürlich ist ab einer gewissen Firmengrösse eine vertikale oder laterale Diversifikation sehr weitsichtig und nachhaltig. Fliessen allerdings die finanziellen Mittel nicht zielgerichtet in die Bereiche, in welchen die Ursache für die zunehmende Unzufriedenheit im Kerngeschäft (der Cashcow) eindeutig zu identifizieren ist, dann ist das ein grosses Versäumnis, verbunden mit hohen unternehmerischen Risiken und mittelfristig negativen Folgen auf die Nachhaltigkeit.

          Würde also im Umkehrschluss ein vergleichsweise kleiner Teil der gesamten Investitionskraft zusätzlich in Software Requirements Engineering, Innovation und Entwicklung gesteckt, wäre dies ein zielgerichteter Weg, die Punkte a) - d) zu entschärfen.

          Jetzt noch ein paar Worte zu Matter...
          Auch wenn sich hier ein paar große Unternehmen der E-Branche zusammen geschlossen haben, glaube ich noch nicht daran. Wir werden es Ende des Jahres sehen...
          Einverstanden. Wir werden sehen - nicht nur bis Ende Jahr - auch weit darüber hinaus. Ich bin überzeugt, dass Matter erst am Anfang steht und auch als reine Wireless-Lösungen den Durchbruch schafft. Dafür sprechen viele gute Gründe: tiefe Kosten, einfache Integration, einsetzbar für alle Gebäude- und Haushaltsgeräte, ein gigantischer Markt und nicht zuletzt eine grosse bestehende ZigBee Gerätebasis, welche in vielen Fällen per FW-Upgrade auf Matter aktualisiert wird (z.B. Philipps Hue).

          Natürlich hat wireless Technik, z.B. WLAN noch Einschränkungen z.B. in Bezug auf Stabilität, Sicherheit und Latenz. Daran wird aber intensiv gearbeitet. Sollte das Bedürfnis weiterhin bestehen, dürfte eine Weiterentwicklung von Matter zu kabelgebundenen IP based Standards eine offene Option bleiben.

          In diesem Zusammenhang wäre es super spannend, von Loxones zu erfahren, wie sich die Verkaufszahlen von Air und Tree gegenüberstehen.

          Für Loxone könnte ich mir übrigens eine sinnvolle und sich ergänzende Koexistenz mit Matter, auch mit Wachstumspotential, vorstellen - sofern Loxone den Anschluss nicht verpasst. Dabei gäbe es verschieden horizontale Diversifikation Szenarien. Zum Beispiel:

          a) Loxone Matter Extension: Erlaubt die Integration und Steuerung von Matter IOT Devices mit dem Miniserver.
          b) Loxone Matter Gateway: Verzichtet auf grosse Teile der Miniserver Logik und der Visualisierung. Erlaubt die Steuerung und Visualisierung aller Loxone Extensions und Devices durch 3rd Party Anbieter (Amazone, Apple, Google und Co.) innerhalb des jeweiligen Ökosystems.
          c) Air to Matter Transformation: Alle Air-Produkte auf Matter transformieren, diese zusätzlich neben Tree und Air auch als Variante "Matter" anbieten und den Miniserver um dem Matter Protokoll Stack erweitern (zusätzlich zu Air). Erlaubt weiterhin die klassische Verwendung aller Loxone Air Produkte mit dem Miniserver, die Einbindung von ergänzenden (und ausgewählten) Matter Produkten von 3rd Parties in den Miniserver, sowie den Verkauf der eigenen (ehemaligen Air) Matter Produkte an das Matter Zielpublikum (Kunden, welche sich sonst nicht für das gesamte Loxone Ökosystem entschieden hätte).

          So oder so wird sich Loxone einigen Unannehmlichkeiten des Marktes stellen müssen. z.B. dass das proprietäre Air und der offene Standard Matter in direkter Konkurrenz stehen.

          Einzig sich in Sicherheit zu wiegen, nichts zu tun oder abzuwarten dürfte mittelfristig sehr schwierig werden.

          Zusammengefasst:
          Florian Bitte fokussiert Euch und stärkt Eure Software-Schmiede massgeblich. Dies würde Euch erlauben, die Marktbedürfnisse zu befriedigen, neue Features in Zeit und Qualität auf den Markt zu bringen, Altlasten schneller aufzuräumen und Euch proaktiv und rechtzeitig für die unweigerlich kommende Marktveränderungen durch Matter aufzustellen.

          Mit der entsprechenden Kapazität wäre es dann hoffentlich auch möglich, den revolutionären Audio Server endlich fertigzustellen, was Eurer Reputation in Bezug auf Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit sehr positiv zutragen würde .
          Zuletzt geändert von FiCastle; 01.Aug.2021, 17:34.

          Kommentar


          • #53
            Moin moin,
            gibt es vielleicht Neuigkeiten im Bezug auf die Einbindung von Sonos-Boxen? Über Airplay2 wird es ja aller Wahrscheinlichkeit nach nicht kommen. Hauptsache es kommt langsam überhaupt mal was, mein Audioserver verkümmert im Schaltschrank .
            So ganz stimmt das nicht, ich habe eine alte Box angeschlossen und nutze diese als Türklingel. Sehr teure Türklingel

            Kommentar


            • #54
              Loxone schraubt gerade gewaltig am AudioBaustein in der App, also denke ich das bald was kommt.

              Allerdings habe ich eine nicht offizielle Beta des AudioServerOS gesehen, bei der aber nichts von Funk LS zu sehen war.
              Das ist aber jetzt auch schon wieder 4 Wochen her, vielleicht tut sich ja was.
              Kein Support per PN!

              Kommentar


              • Petrol
                Petrol kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Danke für die Info. Gibt ja ein wenig Hoffnung......

            • #55
              Ich hoffe das Thema Spotify Familie-Premium ist dann auch mit gefixt.
              Das regt mich schon ganz schön auf, da haste sonen teueren AS und bezahlst jeden Monat Abo für Spotify und dann kannst du das nicht mal verknüpfen.
              Ein eigenes Abo für lox ist unzumutbar, umsonst gibt es die familien-Abo ja nicht.
              Gruß HRA

              ### MS Gen2 + Gen1, MultiExt, Ext, AirExt, DMXExt; DMX4ALL ###
              ### EnOcean, KNX, MDT GTII ###

              Kommentar


              • schoendort
                schoendort kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                mit was hast du da Probleme wenn ich fragen darf? ich habe ein Familie-Spotify Abo und jedem Raum einen Account zugewiesen? (ging bei mir genau auf)

            • #56
              schoendort

              Habe ein family-Abo und wollte einen TN davon dem AS geben.
              Wenn ich jetzt den Account im AS einrichte akzeptiert er diesen nicht.
              Habe schon vor Längerem in anderen Beiträgen hier gelesen, daß es vielen so geht und es bisher keine Lösung gibt.
              Oder vlt. gibt es ja doch eine und du kannst sie hier mal reinstellen.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: spotify AS.JPG
Ansichten: 195
Größe: 22,8 KB
ID: 320866
              Zuletzt geändert von HRA; vor 6 Tagen.
              Gruß HRA

              ### MS Gen2 + Gen1, MultiExt, Ext, AirExt, DMXExt; DMX4ALL ###
              ### EnOcean, KNX, MDT GTII ###

              Kommentar


              • #57
                oh ok, ne sorry da kann ich leider nicht helfen, bei mir hats von Anfang an geklappt, hatte am Anfang nur einen einfachen Premium, dann einen Duo (der geht aber ja leider nicht) und dann einen Family und da wurde jeder Account ohne Probleme akzeptiert. Ich vermisse nur die Zonen in meiner Spotify-App (da wird nur die Zone angezeigt, wenn gerade abgespielt wird)

                Kommentar


                • #58
                  Habe es mit Hilfe des Loxone Supports hinbekommen, musste ein Update des AS auf Beta-Version 2.5.02.23 machen, damit hat es funktioniert
                  Gruß HRA

                  ### MS Gen2 + Gen1, MultiExt, Ext, AirExt, DMXExt; DMX4ALL ###
                  ### EnOcean, KNX, MDT GTII ###

                  Kommentar


                  • #59
                    @Petrol ich war auch einer der unbedingt für den Audioserver die Airplay2 Unterstützung herbeigesehnt hat....
                    Gottseidank habe ich noch keinen gekauft - denn ich bin ein 100% Sonos User......

                    Hab mich vor kurzem an den Musikserver 4 Home gewagt und installiert .... ---> Projekt von hismastersvoice

                    Bin echt begeistert.....
                    Spotify family --> läuft
                    lokale Einbindung von NAS Laufwerk für Musik --> läuft
                    SONOS --> läuft
                    Events --> läuft
                    TTS --> läuft
                    Bedienung aus Loxone App --> läuft

                    Probiere es aus... ich will in diesem Post nicht mehr dazu schreiben, aber das Ding ist Wahnsinn - und du brauchst nur einen Raspberry oder ähnliches.....

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X