Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Update Plugins schlägt fehl

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Update Plugins schlägt fehl

    Hallo,

    ich wollte gerade zwei Plugins updaten, bekomme aber die Meldung:
    CRITICAL: Es steht nicht genügend Speicherplatz auf dem LoxBerry-Home-Ordner zur Verfügung. Freier Speicher: 1084 kB

    RPi-Monitor zeigt aber, dass /boot noch 18,82MB frei hat, und / noch 145,14MB. Woran kann das liegen?

  • #2
    Sorry, der da: https://www.loxforum.com/forum/proje...en-bitte-lesen
    LoxBerry/Plugin Support: Wenn du einen Begriff in meiner Antwort nicht auf Anhieb verstehst, bitte nicht gleich rückfragen, sondern erst die Suche im LoxWiki und bei Google bemühen.
    PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

    Kommentar


    • #3
      Sorry, für den blöden Anfängerfehler!!

      Es lag wirklich am Platz. Scheinbar stimmt die Angabe in RPi-Monitor nicht

      Kommentar


      • #4
        Servus,

        ich hab den Loxberry V2.0 loxberry-image-rasppi-2.0.0_bilbo gerade frisch auf eine 8 GB USB Stick (hatte ich bei dem V.0.2.4 loxberry schon auf USB Stick umgestellt) mit Win32 Disk Imager installiert. Soweit so gut, Inbetriebnahme hat alles geklappt, will das erst Plugin installiern und sagt dann kein Speicherplatz auf Home.

        Warum wird dann für das Boot-Laufwerk so eine kleine Partition hergestellt?
        Kann ich das Plugin auch auf die zweite Partition installieren?
        Ich verstehe das nicht, das Problem müssen doch schon mehrere gehabt haben, finde dazu nichts im Internet.

        Warum passiert das immer nur bei mir.

        Wäre echt nett wenn mir jemand helfen könnte.

        Merce.

        Kommentar


        • #5
          Dein /dev/root ist nicht vergrößert worden.
          Am LoxBerry passiert das nach dem zweiten Boot. Wahrscheinlich weil die Datenträgerkennung anders ist, funktioniert das nicht mit dem Stick.
          Probier mal raspi-config, ob es damit funktioniert.
          LoxBerry/Plugin Support: Wenn du einen Begriff in meiner Antwort nicht auf Anhieb verstehst, bitte nicht gleich rückfragen, sondern erst die Suche im LoxWiki und bei Google bemühen.
          PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

          Kommentar


          • #6
            Das Boot Laufwerk wird von Raspbian so vorgegeben. Da musst Du die fragen, wieso das so klein angelegt wird
            Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

            Kommentar


            • #7
              Mit dem boot-Laufwerk hat das aber nichts zu tun, deine /dev/root Partition wurde nicht vergrößert. Plugins werden nicht in /boot installiert.
              LoxBerry/Plugin Support: Wenn du einen Begriff in meiner Antwort nicht auf Anhieb verstehst, bitte nicht gleich rückfragen, sondern erst die Suche im LoxWiki und bei Google bemühen.
              PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

              Kommentar


              • #8
                Die Vergrößerung der Root-Partition funktioniert auf einem Raspi AFAIK nur auf SD-Karten out of the box, nicht auf USB-Sticks. Unser Code ist direkt aus raspi-config entnommen, daher vermute ich mal, dass das auch nicht funktioniert. Wäre aber ein Versuch wert.

                Ansonsten: https://www.google.com/search?q=rasp...hrome&ie=UTF-8
                Spenden für LoxBerry Test-Equipment? http://www.paypal.me/loxberry

                LoxBerry: https://www.loxwiki.eu/display/LOXBERRY/LoxBerry

                Kommentar


                • #9
                  Servus zusammen,

                  erst mal danke für die schnellen Antworten.
                  Nach langem hin und her hat es jetzt geklappt:

                  1. Mit Win32Disk Manager auf den unpartionierten bzw. frischen 16GB USB-Stick die loxberry image schreiben.
                  2. Mit der Windows "Datenträgerverwaltung" den unpartionierten Speicherplatz als eine neue Partition anlegen. (vorher war die boot bei ca. 45MB, die root bei ca. 3,4GB und die unparitionierte bei ca. 4,4GB). Damit sind dann drei Partitionen angelegt.
                  3. Mit dem Programm Paragon Partition Manager 2014 free die "Partitionsgrenzen verschieben". Jetzt hat die root Partition ca. 7,7GB
                  4. USB Stick in Raspberry und ganz normal einrichten.

                  Hoff das bleibt so, auch bei Updates.

                  Danke nochmal zusammen.

                  Gruß



                  Kommentar

                  Lädt...
                  X