Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Loxberry Plugin Arbeitsverzeichnis vergrößern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Loxberry Plugin Arbeitsverzeichnis vergrößern

    Hallo Zusammen!

    Ich hatte meinen Loxberry auf einer 8GB SD Karte am laufen, habe ein Image erstellt und auf einer 32GB SD Karte wiederhergestellt.
    Das Plugin Arbeitsverzeichnis hab klarerweise immer noch die selbe größe, kann ich diese im nachhinein vergrößern?
    Wenn ja, wie?

    danke für eure Unterstützung.
    lg Günther


  • #2
    Reboot machen.
    Loxone Miniserver (letzte Beta) in KNX Umfeld

    Kommentar


    • #3
      Reboot alleine wird nicht reichen.
      Mach
      rm /boot/rootfsresized
      an der Putty-Shell, oder wenn die SD-Karte noch am PC steckt, das rootfsresized File löschen. Dann rebooten und etwas warten, evt. nochmal rebooten.

      So müsste es gehen.
      PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

      Kommentar


      • #4
        Ich dachte das machen wir automatisch beim 2. reboot?
        Loxone Miniserver (letzte Beta) in KNX Umfeld

        Kommentar


        • #5
          Über diese Datei merken wir uns, dass es schon gemacht ist. Wenn das bereits betriebene Image 1:1 auf eine andere Karte geht, geht das File mit.
          PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

          Kommentar


          • #6
            Hi,

            habe das File gelöscht und mehrmals neu gestartet.
            loxberry@loxberryuvt1:/boot $ dir
            bcm2708-rpi-0-w.dtb cmdline.txt kernel.img
            bcm2708-rpi-b.dtb config.txt LICENCE.broadcom
            bcm2708-rpi-b-plus.dtb COPYING.linux LICENSE.oracle
            bcm2708-rpi-cm.dtb fixup_cd.dat overlays
            bcm2709-rpi-2-b.dtb fixup.dat start_cd.elf
            bcm2710-rpi-3-b.dtb fixup_db.dat start_db.elf
            bcm2710-rpi-3-b-plus.dtb fixup_x.dat start.elf
            bcm2710-rpi-cm3.dtb issue.txt start_x.elf
            bootcode.bin kernel7.img System\ Volume\ Information

            Solle die datei nach einen reboot wieder erstellt werden?
            Unter Mein Loxberry -> System Information -> wird imer unter Totals immer noch 7.97 GiB angezeigt?

            Kommentar


            • #7
              Versuch mal als root an der Konsole „raspi-config --expand-rootfs“
              Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

              Kommentar


              • #8
                Der erste reboot nach dem Befehlt "raspi-config --expand-rootfs" hat etwas länger gedauert, brachte aber denn gewünschten erfolg.
                Habe ich mit Problemen zu rechnen, wenn das File "rootfsresized" nicht mehr vorhanden ist?

                Kommentar


                • #9
                  Wenn die Funktion eh nicht getriggert wird, sollte das nichts machen. Kannst die ja wieder anlegen. Da wird nichts dringestanden haben.
                  Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X