Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elektrische Heizung / Lüfter in der Garage gegen Frost

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elektrische Heizung / Lüfter in der Garage gegen Frost

    Hallo zusammen,

    um die Balkonpflanzen (welche im Winter in der Garage stehen) gegen Frost zu schützen, wollte ich einen kleinen elektrischen 230 Volt Heizlüfter nutzen.
    Kombiniert mit einer Steckdose Air und einem bereits vorhandenem 1-Wire Temperaturfühler auch einfach und effizient umsetzbar.

    Würde dann hier meine Erfahrung posten, es sei den hier hat jmd eine deutlich bessere Idee.

    Gruß Thomas

  • #2
    Die SocketAir hätte sogar eine Temperaturmessung die sicherlich für den Anwendungszweck geeignet ist weil es gar nicht so genau ist.
    Grüße Alex


    MS, MS Go, 5 Smart Socket´s Air, Airbase, Modbusext.,2*Eastron Sdm630 Modbus, Zählerinterface,3 S0 Zähler, Wetterstation Elsner P03 Modbus, Fronius Symo 10 - Überschusslieferung, WP Waterkotte DS5017.3, WW WP M-Tec WPE2000 + WW Speicher Stiebel Eltron 400 + 6kW E-Patrone mit Leistungssteller, DM7020hd, Husqvarna Automower 330x

    Kommentar


    • Sammy
      Sammy kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Wie (un)genau ist denn der SocketAir - was sind Deine Erfahrungen dazu?

    • AlexAn
      AlexAn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Hab mir ehrlich gesagt noch nie die Mühe gemacht eine Vergleichsmessung zu machen, aber mir ist die letzten 3Jahre nichts negatives aufgefallen.

  • #3
    Hallo Heinrich,

    ein Heizlüfter (unbeaufsichtig) wäre mir brandschutztechnisch zu heiß ;-). Heißt ja klar bei solchen Gebläsen "nicht unbeaufsichtigt", es sei denn das Gebläse ist explizit auch für den unbeaufsichtigten Betrieb als Frostwächter zugelassen. Alles andere sieht die Versicherung sicherlich als grob fahrlässig und zahlt damit nichts.

    Es gibt günstige "Frostwächter" ganz ohne jeglichen Lüfter (kann dann auch nicht ausfallen) - und ein Thermostat ist auch schon mit dran und das Prüfziegel auch.

    Die 1-Wire Temperaturüberwachung würde ich nur für die Fälle das a) zu heiß und b) zu kalt auswerten und eine Warnung verschicken lassen.

    Den SocketAir kannst trotzdem noch dazwischen klemmen, damit hast Du die Funktionskontrolle und weißt wieviel Strom für den Frostschutz benötigt wird.

    Schöne Grüße,
    Michael

    Kommentar


    • AlexAn
      AlexAn kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Stimmt das Risiko ist da nicht zu vernachlässigen!

    • t_heinrich
      t_heinrich kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Oh stimmt ein wichtiger Punkt.
      Vielleicht tut es dann auch ein "einfacher" und "unsmarter" Frostwächter - der Begriff Frostwächter hatte mir gefehlt. ;-)

  • #4
    Ein Heizlüfter hätte den Vorteil auch eine gewisse Umwälzung für die Pflanzen zu erzeugen, wenn er gut psitioniert wird. Die smarte Anbindung ermöglicht eine gewisse Kontrolle bzw Auswertung über die Kosten (Statistik)
    Gruß, Oliver

    MS seit 2012, 6x Extension, 2x Muti Extension Air, 2x Dimmer Ext., 2x Air Base, 1-Wire/NFC, Enocean, DMX, KNX Wetterstation und div. Aktoren, Anbindung Dimplex WP, Zehnder Lüftung, 4x div. Kostal PV Wechselrichter + 2x BYD Batterie, Fritzbox

    Kommentar


    • #5
      Also wenn deine Garage so halbwegs dicht ist, wird es da drin ja nie wirklich frostig kalt, sonst wärs ja ein besseres car-port.
      Unter 10°C habe ich es noch nie in meiner Garage geschafft. So gesehen, ist es tatsächlich nötig, irgendwas für die Pflanzen zu heizen?

      Kommentar


      • t_heinrich
        t_heinrich kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ist für uns der erste Winter im Haus, hab jetzt ein 1Wire Temp-Fühler installiert und werde das Ganze mal beobachten.

    • #6
      Es gibt auch so kleine Folienzelte, wenn du sowas drüberstellst, brauchst du nicht die ganze Garage heizen. Da gibt es auch entsp. kleine Heizlüfter denke ich.
      Allerdings musst du das Zelt auflassen, solange es nicht zu kalt ist, damit Luft hinkommt.
      Gruß, Oliver

      MS seit 2012, 6x Extension, 2x Muti Extension Air, 2x Dimmer Ext., 2x Air Base, 1-Wire/NFC, Enocean, DMX, KNX Wetterstation und div. Aktoren, Anbindung Dimplex WP, Zehnder Lüftung, 4x div. Kostal PV Wechselrichter + 2x BYD Batterie, Fritzbox

      Kommentar


      • #7
        1.
        Der Socket Air ist nicht ungenau, es braucht einfach zu lange bis er die Temperatur registriert. Das heißt wenn eine Heizung ein ist, ist es in Wirklichkeit schon wärmer als er anzeigt.
        Für die Messung nutze ich 1-Wire-Fühler

        2.
        Es gibt durchaus Heizstrahler (fest montiert) die man unbeaufsichtigt schalten kann/darf. Mobile Heizlüfter nicht!!!

        3.
        In ein Garage kann es tatsächlich auch mal <10°C wenn sie z.B. einzeln steht, und draußen -20°C über einen längen Zeitraum herrschen.
        Die Häuser sind inzwischen so gut isoliert das auch keine Strahlungswärme mehr vom Haus auf eine angebaute Garage übergeht.

        Ich selbst nutze einen Heizstrahler an meiner Werkbank um in "Schweine kalten" Tagen meine Finger noch bewegen zu können.
        Diesen schalte ich auch unbeaufsichtigt vorab ein.
        Noch ein Tipp, ich nutze einen verschiebbaren PVC-Lamellen-Vorhang die den Werkstatt-Teil vom Auto-Teil abgrenzen, so muss man nur einen kleinen Raum aufheizen und wenn man das Garagentor öffnet kommt nicht die kpl. kalte Luft dort hin. Vielleicht kannst du den Raum für die Pflanzen auch abgrenzen?

        Zuletzt geändert von hismastersvoice; vor 6 Tagen.

        Kommentar

        Lädt...
        X