Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrungsbericht Internorm Fenster mit I-Tec Lüfter

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Ich ergänze wieder mal meinen Erfahrungsbericht zum Internorm I-Tec Fensterlüfter IV40, diesmal in Bezug auf den Filtertausch.
    Laut Anleitung, und das kann ich nachvollziehen (siehe Foto), sollten die Filter jährlich getauscht werden. Der Filter im Bild (Badfenster) ist seit ca. 14 Monaten im Einsatz.
    Jeder Lüfter hat zwei Filter (Zuluft, Abluft), das muss man erst mal wissen.

    Der Deckel für die Filter ist gesteckt, geht aber nicht so leicht auf wie in der Anleitung beschrieben (Fingernägel). Mit einem breiten Schlitzschraubenzieher kann man den Deckel öffnen, der Kunststoff ist aber sehr weich und es bleiben gleich Spuren. Dann Filter herausziehen und neuen einsetzen, das geht wirklich ganz leicht.

    Die Betriebskosten durch die Filter sind nicht unerheblich!
    M5-Filter (die von Internorm verwendete Produktbezeichnung F5 ist die alte Bezeichnung der Filterklasse M5) ist lt. Auskunft von Internorm die Werksausstattung.
    Eine 6er-Packung kostet im Internorm-Onlineshop EUR 79,70. Damit kommt man pro Fenster und Jahr auf 27 Euro. Meine sieben Fenster kosten mich jährlich also 186 Euro Betriebskosten ohne Strom.
    Mit der besseren Filterklasse F7 (6er-Pack EUR 98,40) sind es pro Fenster 33 Euro (7 Fenster = 230 Euro).
    Weil die Filter nicht im Doppel-, sondern 6er-Pack kommen, bleiben Filter übrig, die man wieder irgendwo verstauen muss und schließlich nicht mehr findet, wenn man sie braucht. Das finde ich persönlich nicht so toll (ich muss 18 Filter kaufen, weil ich 14 Filter brauche).

    Ich werde nun mal meinen Internorm-Händler fragen, ob beim Shop-Preis das letzte Wort schon gesprochen ist. 200 Euro Betriebskosten jährlich ist eine Menge Kies für 7 Fenster.

    Ich halte euch auf dem Laufenden.

    Lg, Christian

    PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

    Kommentar


    • #17
      Hallo Christian,

      bin bei der Filtersuche auf folgende Website gestoßen:

      https://sparhai24.de/37-Geraetefilte...tec-IV-40.html

      Hier sind die Filter zwar auch noch kein Schnäppchen, aber für Deine 14 Filter müsstest Du hier 9€ x 14 = 126€ bezahlen, und du bekommst hier immer die genaue Anzahl.

      Hinzu kommen noch 5,95€ Versand (ab 150€ Versandfrei)

      Habe auch die F7-Filter.

      Habe es allerdings auch noch nicht getestet.

      Gruß
      Martin


      Kommentar


      • #18
        :-)
        Die sind dort seit gestern gelistet, weil ich mit Herrn Riddering die technischen Daten der Originalfilter abgeglichen habe (Abmessungen), und für die Bestellung/Bezahlung brauchte ich die Artikel im Shop.
        Das Unternehmen erzeugt die Filter selbst. Bin schon gespannt!

        Ich hab 28 Stück M5 bestellt (2-Jahres-Ausstattung) - ich gebe euch Bescheid, wie wie Qualität ist, und mach gerne auch Fotos.

        lg, Christian
        PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

        Kommentar


        • #19
          Klasse, das nenne ich Timing,

          vielen Dank dafür.

          Gruß
          Martin

          Kommentar


          • #20
            Hallo Christian,

            habe aufmerksam Deine Beiträge zu den Internorm-Fensterlüftern gelesen - habe mir beim Fenstertausch nun auch einen einbauen lassen!

            Nach dem ersten Winter kann ich die Erfahrungen bzgl Lärm bestätigen - Stufe 1 ist untertags durchaus erträglich, höhere Stufen sind dann so laut wie der Dunstabzug

            Zwei Fragen habe ich nun:

            + Wie haben sich die Nachbau-Filter bewährt?

            + Gibt es Neuigkeiten/Erfahrungen bzgl. Loxone-Einbindung?
            Ist die neue Extension "brauchbar" oder setzt sie wirklich die manuelle Bedienung außer Betrieb?
            Würde gerne im Sommer die Nachtlüftung programmieren, damit sie nicht durchgehend läuft ...

            Danke für aktuelle Ergänzungen dieses Thread!

            Kommentar


            • #21
              Hallo Ostbahnkurti

              Zu den Nachbaufiltern (ich habe die M5):

              Von der Haptik sind es sehr hochwertige Filter - sie sind sehr fest und man braucht keine Angst zu haben, dass sie einem auseinanderfallen.

              Sie sind etwas schwieriger einzulegen als die Original-Filter, schließen aber auch satt die Ränder ab. Wenn das Maß in Länge und Breite um je 1mm kleiner wäre, würden sie leichter einzulegen sein. Vielleicht kann das jemand bei einer Nachbestellung angeben, dass das verminderte für den Halt ausreichend ist, und eine neue Charge so produziert werden sollte.

              Bei der Lautstärke der Lüfter hat sich nichts geändert, und gefühlt ist auch die Luftmenge die gleiche wie bei den Originalfiltern. Eine Filtergüteprüfung kann ich aber natürlich nicht machen, da verlasse ich mich auf die Angabe des Herstellers.

              Zur Loxone Extension:

              Ich selbst habe keinen Bedarf, bei Loxone nachzufragen.

              Empfehlen würde ich dir, direkt bei Loxone nachzufragen und auch zu betonen, dass die manuelle Steuerung per Original-Tasten wichtig weil intuitiv ist (wirst du auch selbst schon festgestellt haben, dass es sinnfrei ist, die Originaltasten wegzuschalten, um dann irgendwelche Lichtschalter dafür zu verschwenden).

              Sonstiges:

              Im Sommer schalten sich bei mir tagsüber an warmen/heißen Tagen die Lüfter selbstständig aus.

              Ich habe die Durchlüftungsfunktion bei mir für Sommernächte programmiert, ich hätte mir jedoch mehr erwartet bezüglich Abkühlung. Es ist ehrlich gesagt nicht großartig wahrnehmbar - wenn der Boden, die Decke, die Wände Wärme abstrahlen, kommen die Lüfter absolut nicht dagegen an.
              Programmiert habe ich es so, dass am Abend Schlafzimmer und TV-Raum mit Stufe 2 einblasen, während das Bad mit Stufe 3 absaugt. Wenn meine "Gute" ins Bett geht, wird Schlafzimmer ausgeschaltet, und die anderen Lüfter auf Automatik zurückgeschalten.

              Ein Problem habe ich immer noch mit der programmatischen Umschaltung zwischen Automatik und Manuell - da das im Internorm-Gateway und im Lüfter (in meiner Version) ein Toggle ist, und Loxone nicht gleichzeitig Schalten und Abfragen kann, kommt es ab und an vor, dass ein Gerät im Manuell-Modus bleibt, das ich in die Automatik schalten will.
              Laut Internorm gibt es dafür schon ein Update, jedoch muss das am Lüfter direkt installiert werden, und ich hatte das in letzter Zeit nicht im Fokus. Dein Lüfter hat vielleicht schon die neue Version.

              Vielleicht ist mir mal langweilig und ich baue ein LoxBerry-Plugin, dass eine schlaue Lüftersteuerung mit einem sinnvollem Sende-Antwort-Mechanismus hat, den man mit Loxone selbst nicht implementieren kann.

              Ein komisches Verhalten hatten wir dann noch im Winter in den Wochen, wo es so kalt war. Da "pulsierten" einige der Lüfter - schalteten in der Automatik auf Stufe 3, dort blieben sie für eine Minute, dann wieder Stufe 1 für ein paar Minuten, dann wieder für eine Minute Stufe 3.... Ich habe die dann einfach auf Manuell-Stufe1 gestellt (mit den Original-Tasten ;-).


              Es ist gut, wenn du dir den Link zur Anleitung speicherst (oder das Handbuch griffbereit hast), weil ich bei einem Lüfter einmal einen Reset machen musste (schaltete sich auf Fehler), und man auch eine Tastenkombination drücken muss, um das Rot-Licht für Filterwechsel weg zu bekommen. Natürlich habe ich die Kombinationen längst wieder vergessen, und die stehen in dem Handbuch.

              Wenn du etwas Neues von Internorm oder Loxone erfährst, häng dich einfach hier an!

              lg, Christian
              Zuletzt geändert von Christian Fenzl; 20.Mr.2018, 19:27.
              PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

              Kommentar


              • Ostbahnkurti
                Ostbahnkurti kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Hey Christian, das ist ja unglaublich - in weniger als einer Stunde gibts da schon eine Rückmeldung. Danke!

                Das von dir beschriebene "komische Verhalten" konnte ich auch beobachten - aber in der manuellen Stufe 1!
                Kurzes Aufjaulen und wieder zurück mit der Drehzahl - naja, vielleicht war es wirklich die Kälte ;-)

                Mal sehen was die Extension aktuell bietet - ich hoffe dass ich sie wieder deaktivieren kann, wenn es manuell nicht mehr klappt!

            • #22
              Hallo Christian,
              hast du die Öffnungsmelder auch via Internorm-Extension eingebunden? Gibt es für die Öffnungsmelder eine andere Möglichkeit als das Gateway?
              Ich möchte bei ein paar Fenstern die Melder mit Funk nachrüsten und würde natürlich die versteckte Internorm-Variante einer Aufschraub-Variante bevorzugen. Aber soweit ich bisher gelesen habe, reden die Nachrüst Reed Kontakte auch ausschließlich mit dem Gateway. Oder?

              Kommentar


              • #23
                Nein, ich habe Enocean Fenstergriffe, also hier nichts von Internorm.
                PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                Kommentar


                • #24
                  Update zu den Nachbaufiltern von Sparhai24.de

                  Ich hatte ja weiter oben über diese Filter berichtet.
                  Herr Riddering von sparhai24 dürfte meinen Bericht gelesen haben, und hat mich kürzlich telefonisch kontaktiert, man habe die Filter meinem Bericht und Fotos entsprechend überarbeitet und besser ans Original angepasst. Da ich ja einen Zweijahres-Vorrat des Erstmodells auf Lager habe, hat Herr Riddering mir zwei Exemplare, einen M5 und einen F7, kostenlos übermittelt.

                  Es hat jetzt etwas gedauert, bis ich zum Wechsel kam. Unten einige Fotos - die schmutzigen sind die Original von Internorm, die anderen die neuen.

                  Die Originalfilter sind 1 1/2 Jahre alt - vor einem halben Jahr habe ich sie abgesaugt, aber noch nicht getauscht.

                  Der Verschluss des Lüfters ist wirklich nervig - der ist echt schwer aufzubringen, und man kommt wegen des Flügels nicht gut ran (die Lüfter müssen aber nicht auf Flügelseite bestellt werden). Was ich diesmal entdeckt habe: Auf der Innenseite des Deckels ist die Tastenkombination für den Filter-Reset (rotes Licht) eingestanzt :-) Das ist clever!

                  Der neue Filter von Sparhai ist tatsächlich um den besagten mm kleiner und geht jetzt viel leichter hinein. Er liegt außen schön an. Der neue hat jetzt auch die Kunststoffrahmen wie der Original, der den Gilter vor zu vielen Quetschungen schützt. Ein bisschen hakelig bleibt es, das ist aber nicht des Filters Schuld, sondern die Konstruktion des Lüfters steht etwas im Weg.

                  Die Filter schützen jeweils den Zugang zum Wärmetauscher - d.h. die Zuluft, bevor sie vom Außengitter in den WT kommt, und die Abluft, bevor sie vom Innengitter in den WT kommt. Beide Filter müssen jeweils mit Pfeil Richtung Rahmen eingesetzt werden.

                  Zwecks „Luftgüte“ M5 oder F7 weiß ich nicht, ob das einen Unterschied macht. Eventuell könnte man für die Zuluft F7 und für die Abluft M5 einsetzen, wenn man vielleicht Pollenalergiker ist. Inwieweit das den Lüfter beeinflusst (Druckunterschied) - keine Ahnung, hab kein Labor ;-)

                  Internorm liefert mit M5 aus - drauf steht F5, aber das ist eigentlich M5 (F5 gibt es lt. Web nicht mehr - alte Bezeichnung).

                  So bin ich immer noch recht happy mit den Lüftern. Das Mediola-Gateway macht bei meinem Lüfter-Firmware-Stand (kann nicht selbst aktualisiert werden) immer wieder mal Zicken, dass die Befehle geschluckt werden - ein Grund mehr, dass ich auf den Tastenbetrieb - den wenn sich nichts geändert hat, beim Loxone-Internorm-Gateway abgedreht wird - nicht verzichten kann.

                  lg, Christian
                  Zuletzt geändert von Christian Fenzl; vor 3 Tagen.
                  PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                  Kommentar


                  • #25
                    PS: Ich kann pro Beitrag nur 5 Bilder hochladen, und am Handy ist das etwas unübersichtlich. Sorry wenn’s Duplikate gibt.
                    PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X