Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einfache Programmierung von einer Max Temperatur Abschaltung bei elektr. Heizung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einfache Programmierung von einer Max Temperatur Abschaltung bei elektr. Heizung

    Hallo,
    habe leider kein vergleichbares Thema gefunden, aber vielleicht hat jemand eine einfach Lösung zu meinem Problem.
    Ich habe ein Ferienhaus, welches ich per Loxone schon vor Ankunft die Heizungen aktivieren kann.
    Da ich überall elektrische Heizungen habe, war die Integration per Funksteckdosen sehr einfach.
    Habe dazu einen Schalter eingefügt, den ich per App Ein/Ausschalten kann.
    Da auch Gäste im Haus sind, war für mich das der einfachste und verständlichste Weg.
    Temperaturreglung kann über die Heizung selbst geregelt werden.
    Da ich aber beim Vorheizen gemerkt habe, dass der Raum teilweise überhitzt (bis zu 25-26 Grad) würde ich nun gerne einen Überhitzungsschutz einprogrammieren.
    Ich habe dazu die Funksteckdose mit Temperaturmessung an der Heizung.
    Die Heizung soll per App eingeschalten und solange heizen, bis eine einstellbare maximal Temperatur erreicht wird. Sobald wieder eine Sollwert unterschritten wird (eine gewisse hysteresis) soll die Heizung wieder einschalten.
    Der intelligente Heizregler ist mir ehrlich gesagt etwas zu kompliziert. Auch für die Gäste zum Einstellen der Temp am Tablet ist nicht gerade selbsterklärend.
    Hat jemand eine einfache Lösung?
    Ich kann gerne noch das bisherige Schaltbild der Programmierung einstellen.
    Vielen Dank und Grüße
    MBB75

  • #2
    IRR: Intelligenter Raumregler ist doch dafür gemacht. Der ist auch gar nicht so kompliziert
    Nimm am einfachsten die Gen 1.
    https://www.loxone.com/dede/kb/intel...-raumregelung/
    Haus: Bj 1959, gekauft 2011, totale Entkernung, Dachausbau, Erweiterung & Vergrößerung: Start: 2014, Ende: 2050
    Loxone: 1x MS, 5 x Ext., 3 x Relay Ext., 1 x Dimmer Ext., 2 x 1-wire Ext., 1 x DMX Ext. 1 x TREE Ext. mehr kommt noch
    Licht: DMX LED Beleuchtung (24V), MW HLG Serie und eldoled Dimmer
    Heizung: Brötje WBS 22F, OG Heizkörper und FuBoHeizung über RTL, EG FuBoHeizung

    Kommentar


    • #3
      Falscher Bereich (FAQ - siehe ganz oben!)

      Hast du die aktuelle Raumtemperatur in Loxone? Funksteckdose?
      PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

      Kommentar


      • #4
        Hallo Christian,
        korrekt, habe den falsche Bereich erwischt, wie kann man einen Threat verschieben?
        Raumtemperatur habe ich von der Funksteckdose.
        Anbei nun auch das Schaltbild von einem Raum (habe davon 6 zu programmieren, 2 davon kt Frostschutz).
        Danke MBB75

        Kommentar


        • #5
          Wie immer gibt es viele Möglichkeiten. Der IRR wäre eigentlich der richtige Baustein dafür.

          Ohne IRR würde ich es so machen:

          Der Schalter (oben) geht auf einen Analogwahlschalter (S-Eingang). Als die zwei Analogwerte gibst du vor (z.B. Konstanten): Die Kritische Frostschutz-Temperatur (z.B. 5 Grad), und die Heiz-Temperatur (z.B. 22 Grad).
          Den Ausgang des Analogwahlschalters führst du auf den Schwellwertschalter Von.
          Für Voff berechnest du einfach Von+1.

          Somit werden, abhängig ob der Schalter ein oder aus ist, 5 oder 22 Grad vorgegeben. Der Ausgang bleibt aktiv, bis Voff (also 1 Grad höher) erreicht ist, und schaltet das nächste Mal ein, wenn wieder Von erreicht ist (=Hysterese).

          lg, Christian

          PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

          Kommentar

          Lädt...
          X