Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doorbird RFID mit Loxone NFC Key kompatible?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doorbird RFID mit Loxone NFC Key kompatible?

    Hallo Zusammen,

    kann mir jemand sagen ob der Doorbird RFID leser kompatible ist mit einen Loxone NFC Key.
    Kann ich die Grüne NFC Key an Doorbird RFID-Panel anlernen?

    Danke

    Viele Grüße
    Rogier

  • #2
    Ich habe mich in letzter Zeit auch dafür interessiert und nein, das kannst du leider nicht. Nach Informationen aus den FAQ verfügt Doorbird nur bei einigen Geräten über eine RFID reader und es handelt sich um eine RFID LF chips (125 kHz, EM-type). Diese sind nicht kompatibel mit RFID HF (13,56 MHz, Mifare, NFC, PayPass, usw - gleiche Gruppe) Interkomen die ich mit dem RFID HF reader kenne sind: 2N IP Verso, Akuvox R20A & R26C und Hikvision Gen2 modular (aber letzte lässt sich nicht einfach oder unmöglich in Loxone integrieren).

    Gleichzeitig sollten Sicherheitsaspekte berücksichtigt werden. Lesen nur der Seriennummer der Karte (CSN / UID) gilt nicht als sicher genug, um das Haus zu öffnen oder Alarmanlage deaktivieren. Leider kann die Seriennummer der RFID chip kopiert werden (durch Lesen und anschließendes Aufzeichnen auf eine spezielle Karte). Mit 125 kHz chips ist das sehr einfach, mit 13,56 MHz chips - leider auch möglich. Loxone verwendet in dieser Angelegenheit eine sichere Lösung für seine NFC Touch reader und grünen Tags (DesFire EV1 standard, encryption). Tschechische Firma 2N auch eine gewisse RFID-Sicherheit verwendet, jedoch von einem anderen Typ (HID iClass-Karten mit SIO - Secure Identity Object). Akuvox und Hikvision lesen nur CSN / UID.

    Persönlich hätte ich Angst, ein einfaches Lesen der RFID-UID zu verwenden, es sei denn, dies ist mit dem zweiten Faktor verbunden, z. B. der Eingabe des PIN code. Nachteil Loxone keine RFID board Komponente mit DesFire support produziert, die in ein Doorbird- oder 2N-interkomen eingesetzt werden könnte. Ich suche auch in diesem Fall nach einer Lösung, aber es wird wahrscheinlich dazu führen, dass ich aus Sicherheitsgründen NFC Touch unter Doorbirderm installiere...


    (If this is totally unreadable I may rewrite it in English)
    Zuletzt geändert von TomekWaw; vor einer Woche.
    Noch ein oder zwei Jahre mit Loxone und ich werde Deutsch sprechen

    Kommentar


    • #3
      Mobotix wäre auch noch eine Möglichkeit. Dort gibt es das BellRFID-Modul, welches mit MIFARE DESFire EV1 4k angesprochen wird.

      Kommentar


      • #4
        Na ja, ich hab vergessen! Mobotix ist eine Klasse für sich. Es gibt auch KeyPadRFID Modul und beide tatsächlich unterstützen Desfire EV1 und so wahrscheinlich Loxone keyfobs. Das perfekte Set, bis auf den Preis für mich (>1500 EUR). Sogar die Preise für Mobotix RFID-Karten selbst sind ziemlich überraschend... (~10 EUR/stck?)
        Noch ein oder zwei Jahre mit Loxone und ich werde Deutsch sprechen

        Kommentar


        • #5
          Danke für die Infos. Dann werde ich das anders lösen.

          Kommentar

          Lädt...
          X