Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Unterdruckwächter für Holzofen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unterdruckwächter für Holzofen

    Servus Zusammen,

    aktuell beschäftige ich mich mit dem Thema Ofen für das Wohnzimmer. Da eine Lüftungsanlage verbaut wird, soll der Ofen Raumluftunabhängig brennen, hat also eine eigene Zuluftleitung. In Verbindung mit einer Lüftungsanlage ist dann ein Unterdruckwächter vorgeschrieben, der die Lüftungsanlage ausschaltet, sobald der Ofen brennt und ein Unterdruck im Raum herscht.

    Die Steuerung besteht aus einem Temperaturfühler, der im Ofenrohr die Abgastemperatur misst und einem Steuergerät mit Display, in dem auch der Unterdrucksensor verbaut ist.

    LUC Unterdruckwächter

    Der ganze Spaß kostet beim Ofenbauer 1300€ und ich bin nicht scharf darauf noch so eine separate Steuerung nur für den Ofen zu haben.

    Daher mein Gedanke, dass über Loxone zu lösen. Leider habe ich im Forum dazu nichts gefunden, ich dürfte aber doch nicht der erste sein, der sich diese Frage stellt oder?!

    Hat jemand aus dem Forum so etwas schon realisiert?

  • #2
    Loxone reicht hier nicht. Es ist ein Gerät mit DiBt-Zulassung vorgeschrieben.
    Ich hatte das Problem mit meinem Schwedenofen und dem Dunstabzug (Abluft).
    Mein Kaminkehrer hat mir die Loxone-Lösung nicht genehmigt.

    Kommentar


    • #3
      Hmm, das ist nicht die Antwort, die ich mir erhofft hatte...

      Ja, da werde ich mal mit dem Kaminkehrer reden, da hat ja auch jeder so seine eigenen Ansichten. Das nur zugelassene Sensoren für Unterdruck und Abgastemperatur verwendet werden dürfen leuchtet ja ein, aber warum diese dann nicht über Loxone die Lüftungsanlage regeln bzw. abschalten dürfen verstehe ich nicht so ganz.

      Achja, habe jetzt doch noch einen älteren Thread gefunden dazu...

      Kommentar


      • Michael Sommer
        Michael Sommer kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        @huki,
        in diesem verlinkten Beitrag steht eigentlich alles drin. Hauptansprechpartner ist dein Schornsteinfeger, der den Ofen bewertet und die Schutzausrüstung festlegt. Den Lüftungsbauer würde ich hierzu auch befragen, mit welchem maximalen Unterdruck deine KWL betrieben werden kann.

        Übrigens Egal welche Ofenausführung verbaut wird, auf einen DiBt-Unterdruckwächter würde ich nie verzichten. Denke daran dass mit der Betriebszeit des Ofens auch gerne Undichtigkeiten sowohl auch auf der Zuluftseite als auch an den Ofen-Bedienelementen auftreten können und dadurch Rauchgase im Ofen-Aufstellungsraum, auch bei fachgerechter Montage und Aufbau, austreten können.

        Gruß Michael
        Zuletzt geändert von Michael Sommer; vor 5 Tagen.
    Lädt...
    X