Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lamellendach und Vertikalmarkisen - Eure Meinungen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Hier das Bild von der Verteilerhütte.

    FG
    Andreas

    Nur ein Netzwerkkabel ist richtiges WLAN

    Kommentar


    • #17
      Zitat von orli Beitrag anzeigen
      Ah cool! Welcher Hersteller ist das?
      Ich habe bestimmt 10 Angebote eingeholt.
      Was festzustellen war ist, dass alle Hersteller so ziemlich ähnlich Ergebnisse in der Qualität abliefern.
      Beim Preis ist jedoch einen Spannbreite mit zum Teil 200% Mehrkosten gewesen.

      Aktuell bin ich bei dem französischen Hersteller „Marquises“, der sowohl in Preis als auch Leistung überzeugt.
      ich wohne in der Nöhe zum Elsass und mein Höndler hat die Kontakte. Hans außerdem schon mehrfach live bei Nachbarn begutachtet...
      Loxone: Miniserver Go, Extension, diverse Air Geräte

      Loxberry: MQTT Gateway, MiRobot2Lox-NG, Sonos

      Other: Node-Red, ioBroker, Hunter Magnetventile, Shelly 1, Shelly RGBW2, Zehnder Comfoair 350

      Kommentar


      • #18
        Zitat von Lightpicture Beitrag anzeigen
        Hier das Bild von der Verteilerhütte.
        super Idee und gleich noch ein Gartenprojekt! :-)
        Loxone: Miniserver Go, Extension, diverse Air Geräte

        Loxberry: MQTT Gateway, MiRobot2Lox-NG, Sonos

        Other: Node-Red, ioBroker, Hunter Magnetventile, Shelly 1, Shelly RGBW2, Zehnder Comfoair 350

        Kommentar


        • #19
          Viel Spaß beim Umsetzen!

          Dazu habe ich eine Frage.
          Sind bei der Marquises alle Lamellen schwenkbar ausgeführt und von komplette offen bis geschlossen einzustellen?
          Wenn die Lamellen geschlossen sind, sind die dann wasserdicht?

          Welche Variante/Modell hast du dir anbieten lassen, die die Funktionalität bieten?
          Hast du dazu schon ein preisliches Angebot, bei welcher Größe?
          Zuletzt geändert von Lightpicture; 15.Nov.2020, 20:15.
          FG
          Andreas

          Nur ein Netzwerkkabel ist richtiges WLAN

          Kommentar


          • #20
            Zitat von Lightpicture Beitrag anzeigen
            Viel Spaß beim Umsetzen!

            Dazu habe ich auch eine Frage.
            Sind bei der Marquises alle Lamellen schwenkbar ausgeführt und von komplette offen bis geschlossen einzustellen?
            Wenn die Lamellen geschlossen sind, sind die dann wasserdicht?

            Welche Variante/Modell hast du dir anbieten lassen, die die Funktionalität bieten?
            Hast du dazu schon ein preisliches Angebot, bei welcher Größe?
            Es sind alle Varianten verfügbar.

            1.) Modell Open
            sind die Lamellen einfach „nur“ drehbar.
            Glaube von 0- 140 Grad, es werden jedenfalls alle nötigen Winkel erreicht.
            die Lamellen sind massiv aus Aluminium mit guter Stärke, also nicht so wie man es von Raffstoren kennt.

            2.) Modell Open R
            Identisch mit Open, jedoch kann durch eine geänderte Führung das gesamte Lamellenpaket noch auf eine Seite gefahren werden, sodass oben ganz offen ist.

            3.) Modell Open R2 Ebenfalls wie Open, jedoch sind es 2 Lamellenpakete und ein Motor mehr.
            die 2 Pakte werden von der Mitte nach außen gefahren.

            Dächer sind im geschlossen Zustand absolut regendicht.
            die Lamellen verzahnen sich ineinander und das Regenwasser wir in das Trageprofil abgeleitet.

            Ich möchte im Prinzip zwei aneinander gekoppelte Open R (das geht und muss auch so sein wegen der maximalen Gesamtlänge).
            die Lamellen Pakete fahren dann eben von der Mitte nach außen.
            Dach ist andere Hauswand befestigt und hat andere Vorderseite 3 Stützen.

            Maße: 7,5 x 4,0 Meter

            Verschattung einer Seite und der Front mit Textilstoren.
            Dafür habe ich mehrere Angebote zwischen 26.000 und 23.000, alles jedoch noch unverhandelt.

            Und die Preise halte ich für durchaus realistisch, sind aber sicher noch verhandelbar, ich bin dran.

            andere Hersteller lagen bei 30.000 bis 40.000 !!!
            Loxone: Miniserver Go, Extension, diverse Air Geräte

            Loxberry: MQTT Gateway, MiRobot2Lox-NG, Sonos

            Other: Node-Red, ioBroker, Hunter Magnetventile, Shelly 1, Shelly RGBW2, Zehnder Comfoair 350

            Kommentar


            • #21
              Danke für die ausführliche Beschreibung.
              Wahnsinn, der Preisunterschied.
              Die zur Verfügung stehenden Funktionen sind sehr schlau gewählt.
              FG
              Andreas

              Nur ein Netzwerkkabel ist richtiges WLAN

              Kommentar


              • #22
                Ich häng mich einfach mal dran. WIr haben auch eine elektrische Lamellenpergola. Diese wird aber mit einem Gleichstrommotor betrieben. Klappt das dann auch mit den Loxone Nano 2 Relay? Bei uns wurde die Technik mit teilen von telecoautomation gehandhabt.
                Zuletzt geändert von flomb; 14.Dez.2020, 07:43.

                Kommentar


                • hme0354
                  hme0354 kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  warum nicht?

              • #23
                Bei Gleichstrom können die Relais der Relais-Extension 30 V DC / 16 A.

                https://www.loxone.com/wp-content/up...yExtension.pdf

                Kommentar


                • #24
                  michael287 und hast du deine Renson Anlage schon bekommen. War auch in meiner Auswahl. Hab mich jetzt aber für Stobag entschieden. Da bekommst alles ohne denn Somfy Funk Zwang.
                  wie hast du die Beschattung vom Lamellendach gelöst? Automatikbeschattung?

                  Kommentar


                  • HIS-Loxone
                    HIS-Loxone kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    michael287 Ich hab das Somfy zeugs ausdrücklich nicht bestellt. Lieferung vom ersten ist in 6Wochen oder so.
                    sind alles 24V Antriebe und 24V LedBeleuchtung.
                    sehe hier keinen show stoper

                  • michael287
                    michael287 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ok, verstehe. Montierst du selbst? Ansonsten muss man natürlich aufpassen, dass die Monteure einem die Kabel an geeignetem Übergabepunkt zusammenführen...
                    Hast du zufällig genauere Infos zu den Motoren selbst?

                  • Buerschle
                    Buerschle kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Hallo zusammen, ich möchte mich hier mit dran hängen. Bin gerade auch an der Recherche. HIS-Loxone, STOBAG sieht sehr interessant aus. Kannst du sagen, ob du selbst beschaffst und montierst oder ob du einen Händler hast? Hast du die Bavona TP6500? Sehe ich das richtig, dass dieses System in Deutschland unter dem Namen Klaiber vertrieben wird? Danke dir für deinen Rat.

                • #25
                  hi,
                  ich habe eine ähnliche thematik - habe ca 40 meter vom haus eine pergola - und würde da gerne mit tree aktoren arbeiten. habe nur ein ysty 10DA 0,8 dahin... hat einer von euch tree am laufen über ein normales YSTY kabel?
                  ist das loxone tree kabel geschirmt?
                  Zuletzt geändert von doc-brown; In den letzten 4 Wochen.

                  Kommentar


                  • doc-brown
                    doc-brown kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    ja :-) der garten war komplett offen und dann sind die rohre reingekommen... leider nur eins und nicht zwei kleinere in denen man 230v und „daten“ haette trennen koennen

                  • HIS-Loxone
                    HIS-Loxone kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    doc-brown kannst das 230v ja geschirmt nehmen.
                    wir mussten solche Kabel bei einem Kunden im Garten nehmen. insgesamt 800m 5x2,5.
                    Kunde hatte wegen der Strahlung Angst. (mein Kommentar: jetzt bekommen die Maulwürfe und Erdmäuse sicher keinen Tumor)

                  • doc-brown
                    doc-brown kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    siehst du mal – auf diese Idee bin ich gar nicht gekommen ist quasi andersrum zu machen.
                    Das nächste mal ne gute Idee!
                    Ich werde versuchen ob ich den treebus zum laufen bekomme über das zehn DA Kabel – ansonsten vielleicht tatsächlich über das eine CAT7 Kabel fahren

                • #26
                  So am Dienstag ist es Soweit, es wird montiert. Der neue Motor Controller, 3x Tree Relais und ein Dimmer Compact kommen zum Einsatz

                  Kommentar


                  • #27
                    Zitat von HIS-Loxone Beitrag anzeigen
                    So am Dienstag ist es Soweit, es wird montiert. Der neue Motor Controller, 3x Tree Relais und ein Dimmer Compact kommen zum Einsatz
                    der Motor Controller für das Dach und dir Tree Relais für die Vertikalen Screens?
                    Loxone: Miniserver Go, Extension, diverse Air Geräte

                    Loxberry: MQTT Gateway, MiRobot2Lox-NG, Sonos

                    Other: Node-Red, ioBroker, Hunter Magnetventile, Shelly 1, Shelly RGBW2, Zehnder Comfoair 350

                    Kommentar


                    • #28
                      Genau und über zwei Koppelrelais noch der Heizstrahler mit 3200w P1 50% P2 100% beim Heatscop vision Basic ist das möglich aber Achtung es darf nur P1 oder P2 geschalten werden. Niemals beide Phasen.

                      Kommentar


                      • michael287
                        michael287 kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Ok, interessant, aber Heizstrahler kommt bei mir nicht in Frage.
                        Gab es dir vertikalen nicht als DC Ausführung, oder warum hier nicht den Motor Controller?

                    • #29
                      Ich habe bei dem Thema auch mal eine Frage an die Loxone/Lamellendach Spezialisten:
                      Ich habe mir letztes Jahr auch ein Lamellendach von Renson installieren lassen. Das Dach mit Gleichstrommotor war mit zwei Koppelrelais und zwei Loxone Relais überhaupt kein Problem. Licht über Rgbw Dimmer auch nicht.
                      Die Screens an den Seiten habe ich mit einfachen 230v Motoren liefern lassen. Ein Relais hoch, ein Relais runter. Auch problemlos. Dann habe ich versucht mit der Stoppuhr die genauen Zeiten für hoch und runter einzustellen- keine Chance!!! Die Zeiten variieren auch je nach Wind etc.
                      Nun mein Problem: Wenn der Screen zu weit hoch fährt geht er nicht nur links und rechts aus der Führungsschiene raus, sondern schlägt auch mit der Metall Beschwerung unten ziemlich unsanft in den Rollladenkasten ein, was auf die Dauer alles andere als gesund ist und auch hässliche Macken macht.
                      Da ich einen Nano IO air verbaut habe, hätte ich draußen noch 6 digitale Eingänge zur Verfügung. Meine Idee: Wie beim Garagentor Magnetkontakte verbauen. Und den Impuls dann mit Reset im Baustein verbinden.

                      https://www.amazon.de/Fensterkontakt...7632952&sr=8-4

                      Oder gibt es eine bessere Variante? Wie habt ihr das gelöst?

                      Kommentar


                      • michael287
                        michael287 kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Haben die Motoren keinen integrierten Endschalter? Wenn der korrekt eingestellt ist, sollte nichts anschlagen.

                      • Hennyburton
                        Hennyburton kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Danke Michael! Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht... Da ich nicht die Standard Somfy Motoren haben wollte, hatten die keine Ahnung was sie da machen sollen und haben die Kabel nur in meine Unterverteilung gelegt und das bestimmt nicht eingestellt. Ich schraube das die Tage mal auf und schaue mir den Rohrmotor nochmal an.

                    • #30
                      Mal eine ganz andere Frage:

                      Wie sehen bei euch, die ihr schon so ein Dach habt die Tastpunkte/Benutzerschnittstellen aus.

                      - Loxone App
                      - Touch Air/Tree
                      - Remote Air
                      - Koventionelle Taster per DI

                      etc.

                      Ich überlege gerade, wie ich es bei mir realisieren kann.
                      An der Innenseite der Wand neben der Terrassentür ist bis jetzt ein klassischer Jalousietaster, der per Niedervomt in der UV an einem Eltako angebunden ist.

                      Ich habe jedoch am Ende 5 Motoren. 4 Davon Vertikalrollos. 1 Links, zwei an der Front, 1 rechts. Plus der Motor für’s Dach.

                      Macht dann also 10 benötigte digitale Eingänge.

                      Ein Loxone Touch ist zu wenig, selbst bei zwei fällt mir kein vernünftiges Bedienkonzept ein und drei finde ich übertrieben.

                      Ich überlege, ob ich oberhalb des aktuellen Jalousietasters noch eine Dose setzt und einen 4 Fach SPS Taster setze. Damit an einen DI Tree und ich hätte alle vertikalen Rollos abgedeckt.
                      Über einen zweiten DI Tree hinter dem aktuellen Jalousietaster dann den Dachmotor ansteuern (Außerdem reichen die DI am ersten DI Tree ja nicht, daher brauche ich sowieso zwei.

                      Bin mal gespannt auf eure Umsetzungen!
                      Loxone: Miniserver Go, Extension, diverse Air Geräte

                      Loxberry: MQTT Gateway, MiRobot2Lox-NG, Sonos

                      Other: Node-Red, ioBroker, Hunter Magnetventile, Shelly 1, Shelly RGBW2, Zehnder Comfoair 350

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X