Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

API-Beschreibung gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • API-Beschreibung gesucht

    Hallo,

    ich stehe gerade auf dem Schlauch, gibt es irgendwo eine API-Beschreibung zum MusicServer4Lox wo man sieht welche Befehle man via HTTP an ihn senden kann?
    Ich such speziell Befehle um eine spezielle Playlist in einem Ordner zu starten.

    Gruß Hannes

  • #2
    Du kannst alle Befehle die der LMS kann im WebUI des LMS unter Hilfe -> Technische Informationen -> The Logitech Media Server Command Line Interface nachlesen.
    Es sind außerdem keine http sondern tcp Befehle.

    xx:xx:xx:xx:xx playlist play NamederPlaylist
    Kein Suppport mehr per PN!
    >>Schreibt Eure Probleme hier ins Forum, dann können alle helfen und andere Lösungen finden.

    Kommentar


    • #3
      Ahhh perfekt, genau das hab ich gesucht, vielen Dank! Ja ob tcp oder http ist erstmal egal, soll über den MS laufen und der kann ja beides. Werden mal die nächsten Tage eine Art Tonibox mit einem ESP8266, einem RFID-Reader, ESPEasy, ein paar Tastern und bedruckbaren/beklebbaren RFID-Karten testen. Wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk für die Kids, sollte das klappen

      Kommentar


      • #4
        Ich muss nochmal auf die Frage zurück kommen. Soweit habe ich die Commands verstanden, allerdings gibt es ja mehrere Player im System. Unter der Überschrift Multiple Players steht ja man kann einen speziellen Player angeben

        &player=10.0.1.202

        Aber was muss ich da angeben, woher bekomme ich die Player IP?

        Gruß Hannes

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Maruu Beitrag anzeigen
          Ich muss nochmal auf die Frage zurück kommen. Soweit habe ich die Commands verstanden, allerdings gibt es ja mehrere Player im System. Unter der Überschrift Multiple Players steht ja man kann einen speziellen Player angeben

          &player=10.0.1.202
          Aber was muss ich da angeben, woher bekomme ich die Player IP?
          1. der LMS arbeitet nicht mit IPs sondern mit MAC Adressen
            Diese Mac findest du unter Einstellungen -> Informationen im LMS WebUI
          2. Du kannst mit einem Befehl nicht mehre Player ansprechen, du kannst nur mehrere Befehle hinter einander senden.
          3. Was hier aber sicher mehr Sinn macht, ist die Player zu syncen
          PS: ich keine kein Command im LMS das mit &player läuft woher hast das?



          Kein Suppport mehr per PN!
          >>Schreibt Eure Probleme hier ins Forum, dann können alle helfen und andere Lösungen finden.

          Kommentar


          • #6
            Ahh ok, besten Dank! Unter http://MusicServerIP:9000/html/docs/help.html findet man die Commands. Weiter unten steht dann "Multiple Players" und dort kann ich mit dem GET-Parameter player=04:00:20:12:45:AB noch den Player angeben. Mehrere Player gleichzeitig muss ich gar nicht ansprechen, ich muss nur mit jedem Command immer einen speziellen Player adressieren, aber das geht ja dann. Perfekt, jetzt habe ich glaube ich alles zusammen, um auch die Loxone-Seite zu implementieren. Wenn ich meine drei Toniebox-Nachbauten fertig hab, kann ich gerne mal vorstellen wie ich sie Hard- und Softwareseitig aufgebaut habe

            Kommentar


            • #7
              hismastersvoice meint die "LMS CLI Komandos" ( http://192.168.2.159:9000/html/docs/cli-api.html ) , und Maruu bezieht sich wohl auf das "LMS Web Interface" ( http://192.168.2.159:9000/html/docs/http.html )

              EDIT:
              Wenn du den Player über das Web Interface steuern willst, dann kannst du das so machen:

              http://192.168.2.159:9000/?p0=play&player=04
              Hier wird Player Nummer 4 auf "Play" gesetzt,
              Alternativ kann man statt der Player Nummer auch z.B. die MAC Adresse des jeweiligen Players angeben.
              http://192.168.2.159:9000/?p0=play&p...4d:54:46:e0:d7

              Beides, also Player Nummer ( Zonennummer ) wie auch MAC Adresse findest du z.B. im Player Setup vom MS4L
              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Zone04.JPG
Ansichten: 139
Größe: 81,7 KB
ID: 224190

              Zuletzt geändert von Labmaster; 04.Dez.2019, 12:33.

              Kommentar


              • Maruu
                Maruu kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Korrekt, das LMS Web Interface passt für meinen Fall tatsächlich recht gut.

              • Labmaster
                Labmaster kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Siehe oben , EDIT

            • #8
              Resourcen schonender und einfacher ist das CLI, gerade mit VO's über den MS sind die CLI CMDs perfekt.


              hier mal ein Auszug aus http://music-server.net/help/Visuali...iniServer.html
              Zusammengefaßt um Play/Stop zu steuern.
              Ich hoffe hismastersvoice hat nix dagegen, ansonsten lösch ich es hier wieder.

              -----------------------------------------------------------------
              Der Ausgang sendet den Volume-Wert zurück an den LMS wenn ihr in der Lox-Visu den Wert ändert.
              Dazu legt man einen VQ an den ihr an den CLI Port eures MusicServer schickt.
              In meinem Fall ist der Port 9090.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: NeuesElement96.png Ansichten: 0 Größe: 14,0 KB ID: 224193


              Dann legt ihr dazu einen Virtuellen Ausgangs Befehl an, und schreibt bei EIN den Befehl den ihr senden wollt.
              Format: Mac-Adresse play\r oder Mac-Adresse stop\r
              Beispiel: aa:bb:cc:dd:ee:01 play\r
              aa:bb:cc:dd:ee:01 stop\r

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: NeuesElement95.png Ansichten: 0 Größe: 7,3 KB ID: 224194

              --------------------------------------------------------------

              ganz wichtig, die \r jeweils am Ende der CMD's nicht vergessen.

              "play" , "stop", "pause" ... wirken immer auf die aktuelle Playlist des gewählten Players, ist dort nix drinnen wird aber auch nix gespielt.


              Wenn du direkt ein spezielles File (z.B. home/music/music_files/1.mp3) abspielen willst dann geht das per CLI CMD z.B. so:
              05:4d:54:46:e0:d7 playlist play file%3A%2F%2F%2Fhome%2Fmusic%2Fmusic_files%2F1.mp3 \r

              %3A = :
              %2F = /


              Per Web Befehl würde das dann so aussehen:
              Code:
              http://LMSIP:9000/?p0=playlist&p1=play&p2=file%3A%2F%2F%2Fhome%2Fmus ic%2Fmusic_files%2F1.mp3&player=04
              Zuletzt geändert von Labmaster; 04.Dez.2019, 13:00.

              Kommentar


              • #9
                Besten Dank, das wäre auch eine gute Alternative. Tatsächlich spielt die Performance erstmal keine große Rolle, es soll über meinen Toniebox-Nachbau eine Playlist (je nach RFID-Karte die aufgelegt wird eine andere Playlist) gestartet werden und dann gibt es noch 5 Buttons für lauter/leiser, vor/zurück und Pause/Play (toggelnd). Da kommt also höchstens alle paar Minuten mal ein Command. Eine Rückkopplung an den Miniserver ist auch erstmal nicht geplant. Werde dann mal beide Methoden ansehen und mich für die komfortablere entscheiden

                Kommentar


                • #10
                  you can also use the player name instead of the mac address in the virtual output - its much easier, so

                  kitchen play \r is much easier

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X