Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

RGB Steuerung mit Milight Wifi Controller

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • RGB Steuerung mit Milight Wifi Controller

    Hallo,
    Stehe vor folgendem Problem und hoffe ihr könnt mir helfen!!

    Gibt es eine Anleitung wo beschrieben wird wie man einen Wifi Controller von Milight ( http://www.amazon.de/Wifi-WLAN-Contr.../dp/B00L3BNHZU ) und einem 4 Zonen Controller von Milight ( http://www.amazon.de/Wireless-Steuer...ywords=Milight ) in die Loxone einbinden kann??


    Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!!!
    Zuletzt geändert von w.stiermair; 20.Mai.2016, 14:03.

  • #2
    Leider kann ich dir nicht mit den Milight Wifi Controller weiterhelfen, aber mich wundert es das diese

    http://www.amazon.de/LAGUTE-Strips-C...rgb+controller

    Wifi Controller nie mehr Thema waren, diese kommen ohne PicoC Programm aus, sie werden einfach in das wlan Netz gehängt.
    Das hat einige Vor/Nachteile, jenachdem wie man das sieht.
    a.) man braucht einen Webserver (NAS oder Raspberry oder....) wo man die send2RGBWifi.php ablegen kann
    b.) die Controller die ins eigene WLAN eingebunden werden, agieren auch als Access Point, müssen also gut abgesichert werden
    c.) du musst für jeden Controller eine IP in deinem Netz vergeben, einigen war das glaub ich zu mühselig

    sonst laufen die richtig gut bei mir, sind günstig und wie gesagt brauchen keine PicoC Programm (hauptgrund für mich)

    Die send2RGBWifi.php stammt vom User da2001 wenn ich mich richtig erinnere, da sie im alten Board öffentlich war gehe ich davon aus das er auch jetzt nichts dagegen hat.

    anbei die Beschreibung der Config und die Config der RGB Controller

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: sen2RGBWifi.png
Ansichten: 1
Größe: 37,3 KB
ID: 42581 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: wifi controller setup.png
Ansichten: 1
Größe: 149,1 KB
ID: 42582
    Zuletzt geändert von Lenardo; 23.Mai.2016, 19:55.

    Kommentar


    • #3
      Gibt es Bereits Erfahrungen mit dem neuen Mi-Light WLAN Bridge (https://www.led-trading.de/LED-WiFi-...ndroid-iBox2)?
      Die Alte Bridge (https://www.led-trading.de/LED-WiFi-...one-Android-V3) scheint es nicht mehr zu geben.

      Kommentar


      • Lenardo
        Lenardo kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        die alten gibts noch immer aus China

        http://www.ebay.de/itm/LED-Licht-RGB...3D401336745516

      • B@llou
        B@llou kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Den meine ich gar nicht. Sondern nur die WLAN Bridge, damit ich die GU10 Spots steuern kann.

      • Ulmi
        Ulmi kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Hallo,

        ich habe den milight v6 (neuer WIFI controller) nur über den Umweg

        Raspberry Pi -- Hauautomatisierungssoftware Domoticz / Milight Python Script -- Loxone http Befehl hinbekommen

        Leider habe ich relativ wenig Erfahrung mit Python. Da dies jedoch ein aus meiner Sicht relativ einfach aufgebautes Script ist, meine Frage ob vielleicht jemand weiß wie man das Python Script mittels Loxone direkt im Raspberry ansprechen kann ohne den Umweg Domoticz.
        Noch schöner wäre natürlich die Befehle direkt mittels UDP über Loxone zu senden. Befehle bekommt man ja im Detail mit der Windows Software von Milight angezeigt. Ich glaube jedoch, dass ich hier ein Problem bei der Checksumme habe. Hier weiß ich leider nicht wie ich das mit Loxone relaisieren kann.
        (http://www.limitlessled.com/download/LimitlessLEDv6.zip)

        Steurung funktioniert über diesen weg bis jetzt einwandfrei. GU10 4W & GU 10 5W Lampen sind im Einsatz.


        So funktionierts über Domoticz:
        1. https://github.com/Strontvlieg/miLig...ster/README.md
        2. Virtuelle Ausgänge zur Steuerung Python script (dies würde ich gerne über Loxone realisieren)
        3. HTTP Befehle anlegen
        http://IP-Domoticz-Server:8080/json....1&switchcmd=On

        Gruß

    • #4
      Gibt es hier vielleicht was neues zu diesem Thema Einbindung in Loxone ?

      Kommentar


      • #5
        Kommt drauf an was dein aktueller Status ist.
        Die Einbindung über das PicoC Script funktioniert nur bis zur Milight Bridge v5. Die v6 der bridge heißt im Verkauf iBox2, damit funktioniert es mit dem Script nicht mehr. Zumindest nach meinem letzten Wissensstand nicht mehr. Der ist von Sommer diesen Jahres. Da habe ich es mit der v5 zum laufen gebracht und mich danach nicht mehr weiter damit beschäftigt.

        Wenn du irgendwo ne v5 der Bridge her bekommst (schwarzer Aufkleber auf dem Gehäuse, v6 hat einen weißen Aufkleber) kann ich dir u.U. helfen wenn es Fragen gibt.

        Kommentar


        • #6
          Ja ich habe leider diese ibox2 wo die api verändert worden ist. Wo finde ich den dieses Picoc Script ?

          Kommentar


          • #7
            Also an einer ibox2 Funktion wäre ich auch interessieren

            Kommentar


            • #8
              Hallo Zusammen

              Alles nur geklaut: http://www.limitlessled.com/dev/

              Habe auch einen Mi Light iBox2 Controller. Scheitere aber beim Skripten. Habe gedacht Ein/Ausschalten sei ganz einfach.

              Als erstes muss man dem Kontroller ein UDP Datagramm schicken (sieht immer gleich aus):

              Initialisieren: 20 00 00 00 16 02 62 3A D5 ED A3 01 AE 08 2D 46 61 41 A7 F6 DC AF D3 E6 00 00 1E

              Danach erhält man ein UDP Paket zurück. Byte zwanzig enthält die Session ID, welche man dann im Befehls-Paket verwenden muss:

              Antwort vom Kontroller: 28 00 00 00 11 00 02 F0 FE 6B 72 B4 02 54 07 6A E2 00 01 1D 00 00

              Jetzt kann man sich den Befehl zusammenbasteln:

              Befehlspaket Format: 80 00 00 00 11 {I1} {I2} 00 {SN} 00 {COMMAND} {ZN} 00 {Checksum}
              (nicht in geschweiften Klammern ist fix)
              I1 = ID1
              I2 = ID2 (habe ich immer auf 0
              SN = Sequenznummer. Bei jedem Befehl um eins erhöhen
              Command = 9 Bytes
              ZN = Zone (0= alle, 1-4)
              Checksum = Summe von {Command} + {ZN} Hex (im Beispiel = 40)


              {Command} Licht an: 31 00 00 08 03 03 00 00 00 (9 Bytes)

              Das zu schickende Paket sieht dann so aus (Licht an Zone 1):
              80 00 00 00 11 1D 00 00 0A 00 31 00 00 08 03 03 00 00 00 01 00 40

              Paket senden funktioniert.
              Paket empfangen geht auch (in Buffer).
              Aber wie bekomme ich die ID vom input Buffer in den Ausgabestring? Habe verzweifelt nach einer String-Funktion gesucht.

              Wäre froh über einen kleinen Wink...

              Von Farbwechseln spreche ich schon gar nicht.

              Grüsse
              Dieter



              Kommentar


              • Eraser-FX-
                Eraser-FX- kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Wie schick man überhaupt ein UDP Paket. Bisher konnte ich das nur mit limetless software. kann man das einfach im browser eingeben?
                Zuletzt geändert von Eraser-FX-; 13.Jan.2018, 00:49.

            • #9
              Unter Windows z.Bsp. mit packetsender.exe (google) oder mit Miniserver Programmbaustein
              siehe https://www.loxone.com/dede/kb/script-programming/
              EXAMPLE 2: WEBSITE DOWNLOAD PER TCP STREAM

              STREAM* pTcpStream = stream_create(„/dev/udp/ip/port“,0,0); // create tcp stream

              Kommentar

              Lädt...
              X