Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spots Empfehlung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spots Empfehlung

    Hallo,

    Da die Loxone Spots sehr teuer sind, und die RGBW nicht in jedem Raum notwendig sind könnt ihr mir dimmbare LED Spots für das WZ empfehlen?
    Sind 230 V oder 24 V von Vorteil in der Loxone Welt?

  • #2
    Ich persönlich würde keine 230V Spots verwenden, diese sind meiner Meinung nach nicht mehr "zeitgemäß"

    Die Loxone WW Spots sind mit ~50€ nicht gerade billig, da hast du recht. Optisch finde ich die Anthrazit aber schon sehr schön.
    Im Wiki findest du eine (nicht vollständige) Auflistung von Alternativen.

    https://www.loxwiki.eu/display/LOX/LED+Spots

    Ich würde auch nicht überall auf Spots setzen, speziell bei "geringen" Raumhöhen ist die Decke "dunkel" (die Spots strahlen ja nur nach unten ab).
    Smarthome: Überläufer vom KNX Lager --> Loxone Fan der ersten Stunde --> Loxone killed the KNX star
    DvD: Diverse KNX und Loxone Mischinstallationen, aber auch Loxone "Exclusive" Projekte im Freundeskreis und Zuhause
    Netzwerk: Ubiquiti / Unify Fan (USG, Cloud Key, ...)
    Audio/Video: Heimkino FAN -- Leinwand, Beamer, Dolby Atmos, Multiroom (alles von Focal)

    Kommentar


    • #3
      Die LED Spots aus dem Shop von Luxvenum funktionieren auch gut. Die habe ich schon an KNX und Loxone LED Controllern. Eine spezielle Herstellerangabe ist nicht drauf.
      https://luxvenum.com/shop/kategorie/...r_spannung=24v
      Loxone: Miniserver, 1Wire
      KNX: MDT JAL, AKK, AKD, BE

      Kommentar


      • #4
        Ich hab im ganzen Haus die Constaled Spots von Voltus im Einsatz. Gibts in WW und RGBWW etc und auch mit verschiedenen Stärken 6W / 8W.
        Laufen bei mir seit knapp über 2 Jahren problemlos.

        Kommentar


        • #5
          Ich habe im ganzen Haus die Loxone RGBWW Spots Gen 2. (53 Stück)
          Hatte an meinem Testboard vorher den Constraled RGBWW und Loxone RGBWW Gen 2 im Test und habe mich für Loxone entschieden.
          Habe es nicht bereut - ich bin mit den Loxone RGBWW Spots sehr zufrieden.

          Kommentar


          • #6
            Ob 230 V unzeitgemäß ist, kann ich nicht beantworten. Ich persönlich habe es auf (vermutlich zu) viele Lichtkreise aufgeteilt. Dabei laufen einige 230 V und andere 24 V.
            Das hatte sich ein Stück weit daraus ergeben, was im Schaltschrank an Komponenten verbaut wurde.

            Für die Deckenspots verwende ich Philips WarmGlow mit GU10 Fassung mit 230V. Die sind günstig und mMn absolut zu empfehlen!!!
            https://www.amazon.de/Philips-WarmGl.../dp/B073FT1QT2

            Lassen sich gut dimmen, flackern nicht und verändern künstlich ihre Farbtemperatur wenn sie herunter gedimmt werden. Viele LEDs reduzieren "nur" die LUX-Anzahl. Bei diesen hier werden die vier (?) weißen LEDs runtergedimmt und eine gelbe LED glimmt auf. Ich finde das ganz nett...

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              ich habe diese hier verbaut:
              https://www.pur-led.de/led-lampen/le...t-steuerb.html

              Angesteuert werden diese per DMX. Interessant finde ich bei den Spots, dass sie sowohl warmweiß als auch kaltweiß können, je nach Ansteuerung. Dafür belegen die aber auch je 2 Kanäle pro Spot/Gruppe.

              Die Spots dienen aber auch nur als zusätzliche Lichtquelle. Als Hauptquelle habe ich LED-Panele mit 24V im Einsatz, ebenfalls via DMX angebunden.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von darkrain Beitrag anzeigen
                Die LED Spots aus dem Shop von Luxvenum funktionieren auch gut. Die habe ich schon an KNX und Loxone LED Controllern. Eine spezielle Herstellerangabe ist nicht drauf.
                https://luxvenum.com/shop/kategorie/...r_spannung=24v
                Ich habe bei mir ebenfalls die spots von luxvenum verbaut. die lichtfarbe bei 3000k ist angenehm, die leuchtkraft im direkten Vergleich mit den spots von voltus od. loxone aber gering. zum glück habe ich den abstand der spots recht gering geplant, sonst wären sie mir zu dunkel. Die 60° spots machen ein sehr atmosphärisches licht und bringen darunter stehende gegenstände schön zur geltung. die 120° grad spots beleuchten den raum diffus.
                Für die grundbeleuchtung sind die spots gut zu gebrauchen, bei situationen in denen eine hohe leuchtkraft verlangt wird (waschraum, garderobe etc.) empfehle ich die spots von voltus, welche aber einen höheren aufbau haben.

                mfg Manuel!

                Gesendet von meinem Aquaris X mit Tapatalk

                Kommentar


                • #9
                  Ich finde es schade das Loxone noch kein TW hat, bietet sich doch super im Smarthome an
                  ​​​​und der CRI könnte besser sein

                  Kommentar


                  • #10
                    Habe im ganzen Haus, innen wie außen, die Loxone Tree Spots RGBW v2 verbaut (über 100 Stück). Hatte auf dem Testbrett damals die RGBW sowie die WW von Constaled und fand die Loxone Spots am besten, auch optisch. Würde ich wieder so machen, bin sehr zufrieden damit. Hatte beim verbauen 1 der defekt war (wurde direkt getauscht), ansonsten alles super.

                    Kommentar


                    • THX
                      THX kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Bei über 100 Stk. ein Schnäppchen ;-) Hast du zusätzlich zum Tree Kabel eine alternative Leitung gelegt für eine eventuelle Austausch auf ein Fremdprodukt. Finde die Loxone Spots optisch (Anthrazit) Version aktuell auch konkurrenzlos "schön", der Farbring ist immer wieder ein Highlight. Habe die Tree jedoch nur punktuell eingesetzt, alle weiteren WW Version mit zentraler Verkabelung.

                    • orli
                      orli kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Die gesamte Elektrik im Haus war ein Schnäppchen . Habe in den Decken überall das Tree Kabel verbaut + 1 separate 230 V Zuleitung in den wichtigen Räumen (Wohnen, Essen, Schlafen) falls ich mal das Bedürfnis bekommen sollte die 24V Beleuchtung auszutauschen...umbauen werde ich nach jetzigem Stand aber eher nicht..bin gerade erst eingezogen . Die Flure und Nutzräume fahre ich alle mit Nym-ST 5x1,5 bzw. 7x1,5 an - dort hängen 24V Brumberg LED Panels an Loxone Dimmern. Dort könnte ich jederzeit im Schaltschrank auf 230V umschwenken. Alle Decken (3 Etagen) sind abgehangen.
                      Würde das Tree Kabel jederzeit wieder verwenden.
                      Zuletzt geändert von orli; In den letzten 2 Wochen.

                    • auera
                      auera kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      ich habe das so geplant:
                      Bad verwenden wir RGBW Spots und im WZ, KÜ, EZ und VZ nehmen wir die WW Loxone Spots. Wir benötigen keine Farblichter in diesen Räumen. Legen jedoch nebenbei ein Tree Kabel um auch für die Zukunft gerüstet zu sein.
                      Im EZ und KÜ haben wir noch eine 230 V Lampe.

                  • #11
                    Habe ebenfalls im Wohnbereich die Loxone RGBW v1 sowie WW v1 verbaut,
                    im Nachhinein gesehen würde ich nur noch RGBW verbauen - Anfangs dachte ich dass mir das Weiß der RGBW Spots nicht genügt,
                    aber jetzt sind die WW-Spots nur selten an.

                    Im Schlafzimmer habe ich aufgrund einer zu geringen Deckenhöhe die Monaco S2 24V Spots verbaut:
                    https://www.pur-led.de/led-lampen/le...t-steuerb.html

                    Im restlichen Haus habe ich 24V Neutralweiß Panels (30x30, 30x60, 30x120) verbaut.


                    24V Beleuchtung findest du außerdem noch hier:
                    https://www.synergy21.de/led/led-bel...-v3-24v?c=2662
                    https://www.leds24.com/lineare-LED-E...s-203cm-60Watt

                    Kommentar


                    • auera
                      auera kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Hallo,
                      in welchen Momenten findest du buntes Licht besser als WW?

                    • christof89
                      christof89 kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Hi, so hab ich das nicht gemeint, also nicht unbedingt buntes Licht.
                      Aber der RGBW Spot kann ja auch weiß.

                      Was ich gemeint habe ist, dass ich nur mit den RGBW Spots ausgekommen wäre, weil mir das Weiß dort genau so genügt.
                      Hätte mir die extra WW Spots erspart.
                  Lädt...
                  X