Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hifiberry vs. Loxone Music Server

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    hismastersvoice Warum so kompliziert? In Max2play kann man das unter Squeezeboxserver ganz unten mit einem Knopfdruck installieren.

    ​Der Fehler lag allerdings bei AUDIOPLAYER --> STATUS SHAIRPORT(Airplay) -->​Shairport/Squeezelite automatischer Wechsel der Audioquelle. Dort muss die IP des Squeezebox-Server eingetragen werden.



    Und schon funktionierts.



    Bin übrigens noch immer begeistert






    Nur die SSH Konsole und ich werden wohl keine Freunde. Das ganze ist mir wohl etwas zu hoch.



    Habt ihr eine Idee wie ich die CPU Temperatur und die Voltanzeige in den Miniserver bringe?

    Scripte usw. ist eher nichts für mich. Vielleicht gibt's ja ne einfache Möglichkeit.



    Ich fasse das ganze dann alles in Lox Wiki zusammen
    Loxone: 1x Miniserver, 8x Extension, 2x Dimmer, 1x Relay 2x 1Wire, 1x DMX, 1x Fröling, 1x AirBase, 1x NanoIO Air, 1x RemoteAir, 2x Multi Extension Air
    Dmx4all:4x X9, 1x MaxiRGBW, 1x RGB
    Synology: DS414, 4x4TB WD red,
    Intel NUC7I3BNK: MusikServer4Lox, Virtualbox, Win10, loxberry, Verstärker für 10 Zonen Eigenbau
    Fritzbox: 7490
    Raspberry:
    ​ Doorpi(inArbeit),
    Rasenmäher: Husqvarna Automower 420 (2017), Robonect HX R3 Modul

    Kommentar


    • #17
      Weil wenn ich von mehr als einer AirPlay Quelle abgespielt habe es zu Aussetzern gekommen ist.
      Jetzt läuft es rund...

      Ich nutze bei meinem neuen Projekt auch kein Max2Play mehr.

      Kommentar


      • roadi
        roadi kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ahh sozusagen immer einen Schritt voraus 😂😂

      • hismastersvoice
        hismastersvoice kommentierte
        Kommentar bearbeiten
        Ich versuche den Lox MusicServer so weit es gehr zu bauen.
        Bin schon recht weit, was noch fehlt ist die Einbindung in den Lox Zonen Controller. Mal sehen ob ich selber was progge oder das Lox-Protokoll simuliere.
        Zuletzt geändert von hismastersvoice; 21.Mr.2016, 01:49.

    • #18
      hismastersvoice
      sind denn angaben zum lox music server bekannt?
      Wäre daran auch interessiert

      Kommentar


      • #19
        Zitat von Tefi Beitrag anzeigen
        hismastersvoice
        sind denn angaben zum lox music server bekannt?
        Wäre daran auch interessiert
        Im Augenblick habe ich die Funktionen nachgestellt.
        Multiplayer / TTS / Klingel+Alarm / Webinterface (noch nicht ganz fertig)

        Nächster Step... Visu
        Da bin ich mir aber noch unschlüssig... ob eigene oder Zonen-Controller von Lox.
        Habe die Befürchtung das wenn ich das mache Lox Änderungen vornimmt um das zu unterbinden. Hab keine rechte Lust auf Katz und Mausspiel.
        Meine Idee ist ein PHP Client der per Website in der Visu aufgerufen wird. Erster Test war (für mich) ganz gut.

        Bin aber noch bis ende Woche in USA deswegen konnte ich nicht weiter mschen.... Ostern steht ja vor der Tür

        Kommentar


        • tholle
          tholle kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ja, das klingt auch gut. Es ist einfach geil, wenn man die Qual der Wahl hat, um an sein Ziel zu gelangen.

          Gruss und schoenen Rueckflug!
          tholle

        • hismastersvoice
          hismastersvoice kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Beim Smarthome führen nicht 1000 Wege zum Ziel... es sind eher 8.000.000
          Jeder muss eben den besten für sich finden, oder selber welche bauen wie wir das machen

        • christof89
          christof89 kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Die VoiceRSS Lösung sieht wirklich gut aus und die Qualität finde ich auch sehr gut, im Gegensatz zu manch anderen Tools.
          Ich habe ebenfalls geplant alles per PHP anzusteuern, den String dann md5 hashen und nur wenn nötig neu herunter zu laden.

          Habe vor so jeden Morgen diverse Nachrichten-Feeds abzugreifen und mir die Headlines und Intros während dem Duschen und Zähneputzen vorlesen zu lassen

      • #20
        Hi@all,

        habe es nun geschafft den Amp+ mit max2play auf einem Raspberry 2 Model B+ zum Laufen zu bringen.
        Anscheinend dürfte es derzeit noch ein Problem mit dem Pi3 und dem aktuellen Jessie Image und dem Amp+ geben.

        Anders kann ich es mir nicht erklären, da die selben Passivboxen und der selbe Amp+ ja mit dem Pi2 funktioniert.


        LG
        Christof

        Kommentar


        • #21
          Mein zweiter läuft auch schon. Wollte zuerst auch einen pi3 nehmen, aber nachdem ich von deinen problemen gelesen hab, macht das jetzt auch ein pi2.
          Loxone: 1x Miniserver, 8x Extension, 2x Dimmer, 1x Relay 2x 1Wire, 1x DMX, 1x Fröling, 1x AirBase, 1x NanoIO Air, 1x RemoteAir, 2x Multi Extension Air
          Dmx4all:4x X9, 1x MaxiRGBW, 1x RGB
          Synology: DS414, 4x4TB WD red,
          Intel NUC7I3BNK: MusikServer4Lox, Virtualbox, Win10, loxberry, Verstärker für 10 Zonen Eigenbau
          Fritzbox: 7490
          Raspberry:
          ​ Doorpi(inArbeit),
          Rasenmäher: Husqvarna Automower 420 (2017), Robonect HX R3 Modul

          Kommentar


          • #22
            Ich nehme mal an, dass in den nächsten Wochen/Monaten sicher ein Update für den Pi3 erscheinen wird.
            Ich denke es währe sicher auch ein Pi2 ausreichend, aber würde trotzdem gerne den Pi3 für den "MasterServer" verwenden,
            hier soll Text to Speech-Download, Squeezebox Server, DLNA-Server usw. laufen - denke hier sollte schon etwas mehr Power verfügbar sein.

            Mein PHP-Script für "Playlist stoppen, Alarm abspielen, Playlist weiterspielen" läuft auch bereits.
            Jetzt muss ich noch den VoiceRSS-Download und Wiedergabe umsetzen.


            LG
            Christof

            Kommentar


            • #23
              christof89
              Auch für dise Aufgaben reicht ein Pi2 leicht...
              Ich hatte dafür einen PI2 und das ging absolut ohne jegliche Probleme.

              Für TTS must das Rad nicht neu erfinden...
              http://www.nikolaus-lueneburg.de/201...peech-gateway/
              Er hat nach den Problemen mit Google TTS auch auf VoiceRSS umgestellt.

              Kommentar


              • christof89
                christof89 kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                So ähnliches habe ich meine Lösung auch aufgebaut:


                <?php
                define(&quot;API_URL&quot;, &quot;http://api.voicerss.org/?&quot;
                define(&quot;KEY&quot;, &quot;XXX&quot;
                define(&quot;QUALITY&quot;, &quot;24khz_16bit_stereo&quot;
                define(&quot;LANG&quot;, &quot;de-de&quot;
                define(&quot;MNT&quot;, &quot;/mnt/share/voices/&quot;

                $text = trim($_GET['text']);
                $params = array(
                'key' => KEY,
                'f' => QUALITY,
                'src' => $text,
                'hl' => LANG,
                );

                $query = http_build_query($params, &quot;&quot;, &quot;&&quot;, PHP_QUERY_RFC3986);
                $hash = md5($string);
                $file = MNT.$hash.&quot;.mp3&quot;;

                if (!file_exists($file)){
                $speech = file_get_contents(API_URL.$query);
                file_put_contents($file, $speech);
                }
                ?>

            • #24
              LMS to uPnP
              Kennt jemand von Euch dieses Projekt oder hat es schon mal installiert?
              Damit könnte ich z.B. meinen AV-Verstärker im Wohnzimmer bei bedarf zur Squeezbox umwandeln.

              https://github.com/philippe44/LMS-to-uPnP

              Funktioniert das so einfach?
              Wenn ja würde ich es in mein MusikServer Projekt aufnehmen.

              Kommentar


              • #25
                hismastersvoice - Hätte mal eine generelle Frage zu deinem MusikServer Projekt,
                was genau hast du den vor, bzw. was baust du dir denn hier schönes

                Ich habe ja vor meine 12 Raspis dann in einem schönen 3D Druck-Gehäuse unterzubringen und in mein Server-Rack mit einzubauen,
                sodass ich nur noch 1 schöne "Kiste" habe, wo man auch keinen Kabelsalat zu sehen bekommt

                Kommentar


                • #26
                  Was habe ich vor...
                  ...ich versuche alles in einem Gerät zu vereinen, bzw. die Funktionen des Lox-Servers so gut (oder besser) nachzustellen.

                  Meine Hardware...
                  1 x Intel NUC mit Celeron 4GB Ram und 256GB SSD
                  2 x Soundkarte USB 7.1 = 16 Kanäle Mono / 8 Stereo / oder gemixt...
                  8 x Verstärker 2x50W
                  14 x Lautsprecher Magnat IC62/IC82

                  Im Augenblick habe ich in der Software folgendes umgesetzt...
                  - Soundkarten mit Alsa eingebunden, um jeden Kanal einzeln zu verarbeiten, so können Mono und Stereo Zonen erstellt werden
                  - Equalizer 15 -Band mit mbeq_1197 je Zone
                  - SqueezeServer
                  - Squeezelite als Multiplayer (bei mir laufen gerade 10 Stück)
                  - Airplay je Zone
                  - TTS mit Zonenauswahl, Player die laufen werden auf Pause gesetzt und nach abspielen wieder auf zurück auf Play gesetzt wenn sie zuvor auf Play standen
                  - Klingel/Alarm MP3-Datei mit Zonenwahl gleich wie TTS (Klingel kann z.B. auch durch annehmen der Sprechanlage abrupt gestopt werden)
                  - SQ2Lox je Zone
                  - Steuerung start/stop/restart/überwachung per Kommandozeile

                  Was noch fehlt...
                  - Webinterface ist schon vorhanden, aber ist rudimentär und wird gerade bearbeitet
                  - Einbindung in Lox-Zonensteuerung oder eigenen PHP-Client
                  - UPnP Server und/oder das o.g. Projekt um UPnP-Geräte an SQ zu nutzen

                  Kommentar


                  • hismastersvoice
                    hismastersvoice kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    ...und ist mehr arbeit als ich gedacht habe

                    Die Soundkarten so hin zu bekommen war eine echte Herausforderung, hatte zuvor noch nie was mit Alsa gemacht. Genau so der EQ je Zone hat mich ein paar Stunden gekostet, aber jetzt geht alles.
                    Wenn man es mal verstanden hat ist es ganz leicht, wie eben bei allem.

                  • christof89
                    christof89 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Kann ich mir vorstellen, ich denke die Arbeitszeit darf man hier in die Kalkulation nicht mit einbeziehen - zumindest nicht den Prototypen

                  • hismastersvoice
                    hismastersvoice kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Macht ja auch Spaß
                    Arbeitszeit dürfen wir alle wohl nicht rechnen sonst würden alle unsere Häuse Millionen Wert sein

                • #27
                  bin auch gerade am testen und habe über m2p Sqeezebox Server und Player mit Hifiberry Amp+ am laufen, bin aber mit der Soundqualität derzeit noch nicht ganz zufrieden.
                  @ hismastervoice: hast aus diesem Grund andere Soundkarten?
                  Da ich leider auch mein Schwächen bei Linux und PHP habe, folge ich schon seit längerem den Multiroom-Beiträgen. Wird sicher noch eine längere Bastelei

                  Kommentar


                  • christof89
                    christof89 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Hi,

                    ich habe heute die Magnat IC 62 bekommen und getestet, bin restlos begeistert davon - das werden meine Boxen für die wichtigen Räume.
                    Werde morgen evtl. noch Fotos von den Boxen posten, aber ich kann sie auf alle Fälle weiterempfehlen!


                    LG
                    Christof

                  • Beany
                    Beany kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Hi Christof,
                    vielen Dank für die Info werde mir auch ein Paar ordern
                    BG Beany

                  • christof89
                    christof89 kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Hier habe ich noch ein Bild gepostet: https://www.loxforum.com/forum/mein-...5790#post35790

                • #28
                  Der Gund war mehr das ich alles in einem Gerät/Zentral haben wollte. Ich hatte zuerst in den Räumen je ein Raspi + Amp geplant.
                  Ich musste für jemand anderen eine MR-Lösung bauen, und nach einem Stammtischgespräch mit tholle bin ich dann auf die Idee gekommen alles Zentral zu machen.
                  Zuerst dachte ich an Raspi Zentral, aber irgendwie war mir das zu aufwendig so was zu warten, also ein Rechner alles Zentral.

                  Soundqualität ist bei mir OK, was genau hast für ein Problem?

                  Ja wird sicher noch ein paar Tage/Wochen dauern.
                  Die Grundlegenden Dinge gehen ja schon mal, die Einrichting ist im Augenblick noch über SSH-Console zu machen.

                  Kommentar


                  • #29
                    Beide Loesungen haben ihre Vor- und Nachteile. Sowohl die zentrale, wie @histmastersvoice sie bevorzugt, als auch meine dezentrale Loesung, wie ich sie praeferiere. Was das Thema 'Wartung mehrerer einzelner Clients/Rechner' angeht, versuche ich das mit einem Automationstool (experimentiere derzeit mit CHEF) halbwegs komfortabel in den Griff zu kriegen. Ob das wirklich klappt weiss ich noch nicht. Aber da ich sowieso mehrere Rechner als Mischplattform bei mir im Heimnetz laufen habe (Unix, BSD, Linux und auch einen Windows10 fuer LoxoneConfig) ist Komfort fuer mich ohnehin ein Fremdwort.

                    Aber wie hismastersvoice schon richtig anmerkte, es macht ja auch Spass. Von daher... So lange der Spass der Last nicht unterliegt, ist alles in Ordnung. -In meiner Welt, jedenfalls
                    Gruss,
                    tholle

                    Kommentar


                    • #30
                      Genau das ist auch das interessante, viele verschiedene Lösungen - je nach Bedarf...

                      Ich werde wohl eine Mischlösung von euch 2 (@hismastersvoice, @tholle) umsetzen, Aufbau mit Raspberrys, jedoch zentral im Serverschrank.
                      Das mit der Wartung ist natürlich so eine Sache, vor allem wenn man pro Zone 1 Raspberry verwendet und dann 10+ Zonen hat...

                      Kommentar


                      • christof89
                        christof89 kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Verstehe, das habe ich falsch interpretiert
                        Mich würde dann mal (rein aus Interesse) ein Stromverbrauchs-Vergleich interessieren...

                      • hismastersvoice
                        hismastersvoice kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        Rechner ~8W (10 Zonen)
                        Verstärker Standby ~1,5W
                        Die Versärker werden nur bei Berdarf zugeschaltet, sobald eine Zone auf Play geht schaltet der Verstärker ein.

                        Der Raspi mit Amp+ hatte bei mir 3W je benötigt.

                      • tholle
                        tholle kommentierte
                        Kommentar bearbeiten
                        @hismastersvoice's zentrale Loesung ist aus oekologischer/oekonomischer Sicht definitiv die Bessere.

                        Gruss,
                        tholle
                    Lädt...
                    X