Ankündigung

Einklappen

INFORMATION

Sei dir bitte stets bewusst, dass Elektroinstallationen von einer Fachperson durchgeführt werden sollten oder teils sogar müssen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meanwell Serienwirrwarr LPV, LPF, HLG ach neeee....

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Da Loxone dieses Netzteil hier vertreibt: http://shop.loxone.com/deat/led-scha...l-24v-25a.html
    dürfte es wohl auch das von Loxone empfohlene sein.

    Kommentar


    • #17
      Hätte mal eine grundlegende Frage zur Platzierung.
      Wo habt ihr denn euer NT platziert? - Im Verteiler oder direkt in der Zwischendecke?

      Was seht ihr denn als Vor- und Nachteil der jeweiligen Lösungen?

      Kommentar


      • #18
        Ich habe meine oberhalb des Schaltschrank Zentral gesetzt.

        Vorteil
        - Besser zu belüften als im Schaltschrank
        - bei defekt schneller zu wechseln als in Zwischendecke
        - weniger Netzteile nötig als bei Einzelplazierung in der Decke

        Nachteil
        -längere Leitungswege/Querschnitt als in Zwischendecke

        Kommentar


        • #19
          Zitat von hismastersvoice Beitrag anzeigen
          Ich habe meine oberhalb des Schaltschrank Zentral gesetzt.
          Wie genau ist denn das gemeint, also wenn du es nicht im Schaltschrank hast, aber trotzdem oberhalb?
          Hast du einen eigenen Kasten mit Lüftungsschlitze?

          Kommentar


          • #20
            Habe den Schrank kpl. mit Trockenbau verkleidet mit abnehmbaren Teilen.

            Sieht wie folgt aus...
            Auf Balken der eigentlichen Wand ist eine Holzplatte montiert und darauf eine Gipsfaserplatte für den Brandschutz, dann in den Zwischenraum (15cm tief) die Netzteile.
            Als Deckel ist eine Gipsfaserplatte mit Metalverstärkung und Lüftungsschlitze.
            Die Metalverstärkung wird mit Magneten an die Wand gesetzt, so ist alles versteckt und kann schnell abgenommen werden.

            Das gleiche habe ich mit Telefon und Sat Verteiler gemacht, so sieht man die ganze Technik nicht.

            So sieht es odentlich aus und meine Frau ist glücklich

            Kommentar


            • simon_hh
              simon_hh kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              an dem im Juli geschossenen Foto wäre ich interessiert Ich plane das ähnlich, denn HLG Meanwell und eldoled würde bei mir zwei Reihen benötigen...

          • #21
            Zitat von hismastersvoice Beitrag anzeigen

            Das gleiche habe ich mit Telefon und Sat Verteiler gemacht, so sieht man die ganze Technik nicht.

            So sieht es odentlich aus und meine Frau ist glücklich
            Ds schreit geradezu nach Fotos.

            Kommentar


            • hismastersvoice
              hismastersvoice kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Werde ich machen wenn ich wieder zu Hause bin...

          • #22
            Ich habe die meisten NT im Schaltschrank. Wenn die Kabel zu lang werden zur benötigten Leistung dann in der Nähe der Leuchte.


            Gesendet von iPhone mit Tapatalk

            Kommentar


            • #23
              Ich habe mich für die MDR-Serie entschieden:
              http://www.meanwell.com/mw_search/MD...R-100-spec.pdf

              Nach einigem Herumtesten habe ich festgestellt, dass mittels Prüfgerät (UKW-Radio ) die MDR-Netzteile nicht/am wenigsten Rauschen auslösen. Die Netzteile sitzen bei mir alle im großen Schaltschrank im Technikraum (KG, KWL) in der untersten Reihe. Von dort gehts per 2,5mm² zu den LED-Leuchten/Bänder in Küche, Bäder und Treppe. Mal sehen, wie hoch die Spannungsverluste sind, aber zur Not kann man ja nach regeln.
              Der Miniserver bekommt noch eine Meanwell UPS40 davor. Dazu habe ich noch 2 12V-Panasonic Gelakkus gekauft.

              Kommentar


              • voltus
                voltus kommentierte
                Kommentar bearbeiten
                Dislike. Du verbaust bewusst für diesen Zweck nicht zugelassene Komponenten?

            • #24
              Moin Leute,

              ich bin bei dem Thema tatsaechlich immer noch nicht weiter. Liest voltus hier immer noch mit?
              Kann mir jemand sagen, ob ich die MEANWELL PWM-Serie a) per Phasenanschnitt oder Phasenabschnitt dimmen kann und b) ob man die fuer LED-Panel einsetzen darf?

              VOLTUS macht mir immer ein bisschen Angst, mit seinen Aussagen, welche Netzteile man wo einsetzen darf und wo nicht. Und woran erkennt man den zugelassenen Einsatzzweck? Im Datenblatt zum MEANWELL PWM jedenfalls sind eine Menge Symbole zu finden.

              Was passiert, wenn man die Dinger zweckentfremdet. Z.B. wenn man ein Netzteil, welches fuer LED-Stripes zugelassen ist, fuer LED-Panels verwendet? Brennt die Huette ab? Schaltet nur das NT nicht? Kommt die Polizei? - Ich ueberspitze das einfach mit Absicht mal. Aber im Ernst? Was kann/wird passieren, bei Zweckentfremdung? Steckt in den einzelnen Modellen wirklich so unterschiedliche Technik? Oder in den LED-Stripes/Panels?

              Vielen Dank schon mal fuer eine hoffentlich informative Aufklaerung. Irgendwie beschleicht mich permanent das Gefuehl, dass bei dem Thema LED-Netzteile generell eine grosse Wissensluecke bei vielen klafft.

              Viele Gruesse,
              tholle



              Mean Well Switching Power Supply. Mean Well is a Switching Power Supply manufacturer in Taiwan. - SPS manufacturer, AC DC , DC DC , Medical and Din Rail power supply, LED power supply

              Kommentar


              • #25
                Wenn man mich erwähnt, erhalte ich ja eine Nachricht

                Die Meanwell PWM Serie ist für Beleuchtungszwecke zugelassen, keine Sorge. Bei Zweckentfremdung passiert normalerweise nichts. Mir geht es in den Aussagen darum, dass man sich an die Gesetze hält. Dein Auto wird ja auch eine Betriebserlaubnis haben. Es gibt übrigens keine Unterscheidung Netzteil für Panels/Netzteil für Stripes. Da zählen nur die technischen Erfordernisse.

                Die PWM Serie kann auf 3 Arten gedimmt werden:

                - 0-10V
                - PWM
                - Widerstand.

                Leider nicht per Phasenan- oder Abschnitt.

                Die PWM Serie arbeitet übrigens nur mit 300HZ. Das ist recht wenig und somit nicht wirklich zuträglich für die Gesundheit. Stichwort "Flickerfree". In den USA gibt es dafür eine Norm. Vereinfacht gesagt, sollte man Frequenzen über 1000HZ verwenden.

                Kommentar


                • tholle
                  tholle kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  >der Finder Dimmer 15.11 wird doch mit 0-10V angesteuert..?
                  Ja, richtig.

                  >lass den doch weg und steure mit den 0-10V gleich das PWM Netzteil.. für die LED..
                  Wie soll das gehen? Das PWM-Netzeteil von MW hat doch nur einen 230V Eingang und einen +/- DC-Ausgang, oder habe ich dich falsch verstanden?

                  Gruss,
                  tholle

                • hansloxone
                  hansloxone kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Tholle dreht sich doch immer noch im Kreis. Finder Dimmer im Schaltschrank, nur 3x1,5 zu den Leuchten und dort die Netzteile sowie LEDs.

                • Robert L.
                  Robert L. kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  @tholle
                  dann brauchst ein MEAN WELL PCD Series Netzteil (würde ich mal behaupten)
                  wobei es die nur für CC gibt (also für led streifen eh nicht funktionieren)
                  welche hast denn schon probiert, und was funktioniert dann nicht brauchbar?
                  Zuletzt geändert von Robert L.; 02.Nov.2016, 11:51.

              • #26
                Robert hat Recht. Einfach die 0-10V direkt zum dimmen nehmen.

                Kommentar


                • hansloxone
                  hansloxone kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Das geht aufgrund der vorhandenen (Neubau-)Verkabelung bei ihm nicht.

                • voltus
                  voltus kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Wie ist denn der genaue Aufbau und vor allem: Welche Leuchte und welche technische Daten der Leuchte?

              • #27
                Also, vielen Dank an alle, die sich wieder an dem Thema beteiligen. Echt top!
                Ich versuche einmal zusammen zufassen:

                - Ich habe ein LED-Panel mit folgenden Werten: 60W, 42V
                - Vorhanden sind: 0-10V Quellen (Loxone MS und 5 Extensions), FINDER DIMMER 15.11, 3-NYM-Vekabelung vom Schaltschrank zu den Deckenauslaessen.
                - Getestet habe ich bis jetzt folgende Konstellationen:
                • FINDER DIMMER <--> NYM <--> NETZTEIL (CC, 30-42V, 1,5A, no name) <--> LED-Panel //Ergebnis: nicht dimmbar
                • FINDER DIMMER <--> NYM <--> NETZTEIL (0-10V (nicht benutzt), CC, 30-42V, 1,5A, no name) <--> LED-Panel //Ergebnis: dimmbar, allerdings nur in einem kleinen Bereich. Bleibt man drunter, brennt das Netzteil durch
                • FINDER DIMMER <--> NYM <--> NETZTEIL (CC, CV, 54V, 1,48A, MEANWELL HLG 80H-54A) <--> LED Panel //Ergebnis: nicht dimmbar
                • 0-10V-Quelle <--> NETZTEIL (0-10V, CC, CV, 54V, 1,48A, MEANWELL HLG 80H-54B) <--> NYM (N und L wurden fuer + und - des Netteilausgangs verwendet) <--> LED Panel //Ergebnis: dimmbar im vollen Bereich, allerdings kommt der FI, wenn man einen Verbraucher in dem Raum in einer Steckdose steckt (also Kurzschluss. Ich vermute, das N vom Deckenauslass weiter zu den Steckdosen geht)
                Fazit: Das Netzteil muss ans Panel (nicht in den Verteilerschrank, siehe Punkt 4) und offenbar als Eingang Phasenan- oder Phasenabschnitt schlucken (wenn ich das bis hierhin richtig verstanden/interpretiert habe).

                Danke und Gruss,
                tholle

                Kommentar


                • #28
                  dann brauchst ein PCD-60-1400B

                  (ob sich das schön, und weit runter dimmen lässt, hängt vermutlich auch immer mit dem Dimmer selber zusammen,...)

                  Kommentar


                  • tholle
                    tholle kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Danke! Ich gebe dem 5. Netzteil eine Chance und geb' Rueckmeldung.

                    Gruss,
                    tholle

                • #29
                  PCD-60-1400B
                  Das ist aber für eine Ansteuerung mit konstantem Strom von 1400mA. Die Daten zu dem Panel (60W, 42V) sind etwas spärlich, um hier sagen zu können, dass es wirklich passt. Sofern das Panel mit konstantem Strom angesteuert wird (was bei vielen Panels der Fall ist), wäre so ein Netzteil aber schon richtig (Dimmung über Phasenan- oder -abschnitt auf der AC Seite).
                  Miniserver v10.0.9.24, 2x Ext., 2x Relay Ext., 2x Dimmer Ext., DMX Ext., 1-Wire Ext., Gira KNX Tastsensor 3 Komfort, Gira KNX Präsenzmelder, Fenster- und Türkontakte, Loxone Regen- und Windsensor, Gira Dual Q Rauchmelder vernetzt mit 1x Relais-Modul
                  Loxberry: SmartMeter, MS Backup, CamConnect, Weather4Lox
                  Lüftung: Helios KWL EC 370W ET mit Modbus TCP - via Pico-C
                  Heizung: Stiebel Eltron WPF 5 cool (Sole-Wasser WP) mit ISG, FB-Heizung mit 18 Kreisen, Erdsonde - via modifiziertem ISG

                  Kommentar


                  • Robert L.
                    Robert L. kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    das stimmt
                    ich denke aber dass das das original netzteil (vom Panel) ist:
                    FINDER DIMMER <--> NYM <--> NETZTEIL (CC, 30-42V, 1,5A, no name) <--> LED-Panel //Ergebnis: nicht dimmbar

                    deshalb müsste das PCD-60-1400B passen..

                  • tholle
                    tholle kommentierte
                    Kommentar bearbeiten
                    Ja genau, das sind die Werte des originalen Netzteils. Jan W., sorry, aber mehr Infos zu dem Panel hab ich leider nicht.
                    Ein (Test)PCD-60-1400B ist bestellt.
                    Vielen Dank euch allen!

                    Gruss,
                    tholle

                • #30
                  Kurzes Feedback in die Runde. Das PCD hat alle meine Sorgen erschlagen. Dimmverhalten ist super (wobei ich nicht weiss, inwieweit das Netzteil auf das Dimmverhalten wirklich Einfluss hat. Ich denke, ausschlaggebend ist der Dimmer, und wie er das Dimmsignal aufbereitet, aber wahrscheinlich ist ein vernuenftiges Zusammenspiel zwischen Dimmer und Netzteil ausschlaggebend). Genau so wie ich es mir vorgestellt habe.

                  Danke!
                  tholle

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X