Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Loxone Automatikjalousie und KNX

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • FabiaDarkblue
    antwortet
    Gibt es eine Möglichkeit, in diese Ansteuerung der Jalousie die echte Positions-Rückmeldung vom KNX-Aktor mit einfließen zu lassen, damit Loxone und KNX immer zu 100 % synchron sind?

    Einen Kommentar schreiben:


  • SEDATEK
    kommentierte 's Antwort
    hallo Andy,

    Vielen Dank, Herr Andy, für diese Lösung. Ich habe versucht, dass es funktioniert, aber ich habe ein knx-Touchpanel. Die Bewegung der Jalousie durch touch panel wird nur mit MOVE TO POSITION Befehle ausgeführt. Mein Problem ist . Ich kenne die Position leider nicht wenn ich das Touchpanel benutze. Wie kann ich dieses Problem bitte lösen?

  • TomT
    kommentierte 's Antwort
    Jetzt habe ich mich doch noch dazu durchgerungen, nochmals nachzufragen:
    Ich habe das bei allen Jalousien im Haus im Einsatz. Aber einem Phänomen komme ich nicht auf die Spur: Wenn die Lox Automatik in den Beschatungsmodus geht, sprich die entspr. Jalousien herunterfährt: die fahren ganz nach unten, warten etwas und drehen dann in die enspre. Neigung der Lamellen. Dabei fährt nach dem Zufallsprinzip die ein oder andere Jalousie wieder ganz nach oben! Lox denkt aber immer noch, die wäre unten und in Position. Meistens (auch nicht immer) kommt es beim nachjustieren der Lamellen dazu, dass die Jal wieder nach unten und in die korrekte Position fährt.... Dem WAF ist dieses Gehabe der Automatik gar nicht zuträglich, wie ihr euch denken könnt...

    Hat jemand eine grobe Idee, was ich noch alles prüfen/nachjustieren/im Programm abfangen kann?

    Danke und Gruß, TomT

  • Christian Fenzl
    antwortet
    Hast du die komplexe Beschaltung schon mal gebaut, damit man sich das anschauen und evt. optimieren kann.
    Das Thema ist ja von allgemeinem Interesse, vielleicht kommt was Sinnvolles dabei raus.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Labmaster
    antwortet
    Nein es geht hier wirklich um den Trigger um damit KNX Kommado auf den KNX Bus geschrieben wird.
    Also angenommen ich habe ein Signal mit einm Analogwert welcher auf den Bus soll.
    Wenn ich diesen direkt mit dem KNX Aktor verbinde, dann wird jeweils ein KNX Tekegram auf dem Bus generiert sibald sich der Wert ändert. Soweit so gut.
    Ich suche nun zusätzlich eine Möglichkeit das KNX Telegram auf den Bus zu schreiben, getriggert durch ein Flanke an einem zusätzlichen Digital Signal, auch wenn sich der Analoge Wert eben nicht geändert hat.

    Ich bekomme das auch grundsätzlich hin, muß dazu aber einen Analogspeicher, eine Verzögerung + Vergleicher sowie einige Logikbausteine verwenden. Also viel Aufwand für eine kleine Aufgabe welche ich jedoch sehr sehr oft brauchen werde.
    Ich dachte eben da gibt es einen Trick oder einen Baustein den ich nicht auf dem Schirm habe ....

    Einen Kommentar schreiben:


  • AndyH
    kommentierte 's Antwort
    Das klingt nach einer guten Lösung, um KNX und Loxone zu verbinden.
    Allerdings:
    - Nur durchführbar, falls der entsprechende KNX-Jalousieaktor die Statusmeldung ausgibt, ob gerade das Relais/der Kanal angesteuert wird, oder nicht.
    - Bei meinem Merten-Jalousieaktor leider nicht gegeben: Ich kann daher mit der Lösung nicht arbeiten bzw. nur für meinen anderen Aktor (Busch-Jäger).

  • kitikonti
    kommentierte 's Antwort
    Labmaster welche Werte hast du den beim MDT Aktor eingestellt? Und welche Raffstore verwendest du, bzw welchen Motor.

  • uli
    antwortet
    Labmaster Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es das ist, was Du brauchst, aber wir hatten hier schon mal die Umsetzung von KNX mit der Lichtsteuerung (+Zentral) gelöst.

    Das Problem war hier, dass eine Steuerung über den Bus nur den Status ändern, aber nicht zusätzlich ein Telegramm schicken sollte. Anbei die Lösung. Der Langzeitklick ist auf TI: 0,15, T: 0,02 V1-V4: 1.

    So hast Du eine kleine Verzögerung der Statusanzeige, aber trotzdem die Schaltfunktion über die App. Funktioniert bei mir einwandfrei.

    Einen Kommentar schreiben:


  • kitikonti
    kommentierte 's Antwort
    Vielen Dank auch von meiner Seite. Toll das nicht immer alle nur ihre Probleme posten, sondern dann letztendlich auch die funktionierende Lösung. Ganz verstanden habe ich es noch nicht, aber das wird sich vermutlich von selbst klären, wenn ich das nachbaue. Komm vermutlich in den nächsten Tagen/Wochen irgendwann dazu das ich mir das näher ansehe. Aktuell habe ich immer nur bei einem Fenster getestet und dort habe ich die KNX/Loxone Automatikjalousie Loesung von Loxwiki laufen. Witziger weise habe ich auf einmal am naechsten Tag bemerkt das offenbar bei dem Fenster die Automatikfunktion aktiv war da die Raffstore unten war mit waagrechten Lamellen. Die Lamellennachfuehrung hat zufaelliger weise auch funktioniert. Mal sehen was fuer eine Loesung ich dann zum schluss im Einsatz habe.

  • Labmaster
    kommentierte 's Antwort
    Der hat aber wieder das Problem, daß Änderungen des Analogwertes den KXN nicht triggern, was ich leider ebenso auch benötige, bzw. muß ich da den Trigger hierfür dann mit nem Vergleicher und ner Verzögerugn wieder selber bauen.

  • Christian Fenzl
    kommentierte 's Antwort
    Mit‘m Analogspeicher.

  • Labmaster
    antwortet
    Ich hab da in diesem Zusammenhang mal ne Frage an die Loxone Config Nerds hier ?
    Gib es ne einfach Möglichkeit das Senden eine Wertes auf einen KXN Aktor zu triggern, unabhängig davon ob sich der Wert selbst geändert hat oder nicht.
    Also ich brauche zwei Eingänge die in entsprechende Logik, einmal den zu sendenen Wert und einmal den Trigger zum senden.
    Beim Triggern darf sich aber der zu sendende Wert nicht ändern und es dürfen dabei auch keine doppelten Telegramme auf den KNX Bus gehen.
    Übersehe ich da was ganz einfaches ?

    Ne Idee ???
    Zuletzt geändert von Labmaster; 30.Aug.2019, 06:55.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Labmaster
    kommentierte 's Antwort
    @TomT
    1. Ja, sorry, Monoflop hab ich auch auf 0,1 jedoch anscheinenend vergessen oben anzugeben.
    2. das stimmt, Ich hatte schon seit längerem alle KNX Adressen in die ETS Exportiert (mittlerwileüber 1000GA's und es werden zukünftig wohl noch mehr ) und damals beim Export nicht alle KO's des MDT Aktors mit aufgenommen. Daran ,nochmal in der ETS nachzusehen ob es einen kombinierten Status gibt, hab ich gar nicht mehr gedacht,
    Danke dafür.

    AQpp, kannste total vergessen, der liefert m.M nach Müll.
    Ursprüngich wollte ich ja alleine darüber alles machen, aber Loxone hat den anscheinend während laufender Weiterentwicklung kaputt programmiert. Beim manuellen Fahren gibt der als Befehl immer 1 raus, bei der Automatik dann nur noch 3 ohne vorher per 1 oder 2 die Behanghöhe angefahren zu habe. Während der Automatik bleibt der 3er Befehl dann auch noch von der Lamellenposition unnverändert, erst wenn man die Automatik stoppt und wieder aktiviert zieht er die Lamellenposition nach. in manchen anderen Fällen kommt meiner meinung nach nur noch Mist raus.
    Da der AQpp je eigentlich obsolete ist, da es ja denn speziellen "Automatikjalousie Integriert" Bausstein gibt, über welchen Loxone aber die Komunikation mit den Geiger Motoren intern im Hintergrund ablaufen läßt, gehe ich mal davon aus, daß Loxone auch gar keine Interesse daran hat, daß der AQpp überhaupt funktioniert. Würde ja nur Fremdhardware supporten :-(
    Zuletzt geändert von Labmaster; 30.Aug.2019, 06:55.

  • TomT
    kommentierte 's Antwort
    Hallo LabMaster, ich möchte dir herzlich Danke sagen für deine Lösung! Ich hätte noch einige Stunden verbraten, bis ich meinen MDT JALs soweit gehabt hätte.

    Evtl. noch zwei Hinweise:
    1. das Monoflop möglicht kurz timen (z.B. 0,1s)
    2. das ODER für "Status Richtung Auf/Ab" kann mann weglassen, wenn man sich vom MDT JAL Aktor das "Objekt für Verfahrstatus" mit Einstellung "fährt (1 Objekt)" nimmt (reicht einfacher Sensor Ein/Aus) und direkt an das UND bei "GA: Lammellenverstellung Auf/Ab/Stop" anklemmt

    Ich habe auch noch getestet, den Lamellenwert aus AQpp zu verwenden, aber hier ist das Ergebnis unbefriedigend, kommt mir vor, als würden die Werte teils gewürfelt (meist 90% oder 0, beim initialisieren des MS nach Upload random). Die Idee mit Lamellenverstellzeiten=0 ist hier IMHO stabiler.

    Vielen Dank nochmal und Gruß, TomT
    Zuletzt geändert von TomT; 29.Aug.2019, 18:19.

  • Labmaster
    antwortet
    Ich glaube ich habe nun für mich eine brauchbar Lösung gefunden meine MDT KNX Raff Aktoren mit dem Automatikjalousie Bausstein von Loxone zu verbinden.
    Meine Anforderungen war, die komplette Kontrolle der Loxone Automatikjalousie zu geben, jedoch trotz der KNX Timing Herausforderung die Lamellenstellung passend hin zu bekommen, hierbei sollte jedoch die manuelle Steuerung über die Eingänge Up/Dw am Autojalo Baustein noch grundsätzlich funktionieren, mal von Verzögerungen bei der manuellen Verstellung durch den KNX Bus abgesehen.

    Die für mich nun beste Lösung war, die Positionshöhe und die manuelle Verstellung über Up / Down am Aktor direkt zu machen, wohlweislich, daß durch Bustiming es gegebfalls mal nicht stimmen wird. Bei der Höheeinstellung fällt das nicht wirklich auf, und beim manuelle verstellen der Lamellen (kurzes antickern) sieht man ja sofort ob es passt oder nicht.
    Die Lamellenverstellung im Automatik Betrieb läuft jedoch über die direkte Lamellenpositionsvorgabe von dem Automatikjalousiebaustein an den Aktor somit stimmt diese so gut, wie es der KNX Aktor selbst eben intern kann. (mein MDT Aktor macht das bisher wirklich gut, passene Timing Einstellungen im Aktor vorausgesetzt)

    Wie man in der Konfig sieht, benötigt man auch Infos aus dem Aktor (zumindest bei meinen MDT), in diesen Fall ob die Jalo gerade fährt oder nicht. Abhängig davon wird der Stopp am Aktor entsprechend getriggert oder nicht, da im Stillstand der Stopp Eingang zu einer Kurzfahrt führen würde.

    In der Autojalo Konfig habe ich Tdt, Tot h auf 0 gesetzt und M möglichst kurz da dies eh vom MDT Aktor sichergestellt wird, in der Loxone Logik die Pegel an den Ausgängen "Q-up" und "Q-down" jedoch möglichst schnell wieder resetet werden sollen, damit beim Lamellen verstellen nicht erst über die up/down Befehle und dann anschließend nochmal per Absolut-Lamellen-Positions Vorgabe gefahren wird.

    Alle anderen Angaben sind entsprechend den echten Verhältnissen anzupassen,
    auch im MDT Aktor, hier ist es wirklich wichtig, das die Timings jeweils sehr gut passen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: LoxConfig_KNXJalo_V2.JPG Ansichten: 0 Größe: 61,0 KB ID: 211008

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: LoxConfig_KNXJalo2.JPG Ansichten: 0 Größe: 76,3 KB ID: 211009

    Grundsätzlich hatte ich nun auch schon wesentlich kompliziertere Logiken erdacht und getestet, nur benötigten die jeweils so viel Platz im MS, daß ich nicht alle 23 Raffstores umsetzen konnte. Ebenso war die Wartung und Fehlersuche ein echtes Abenteuer.

    Achtung !!!
    Ich hab noch vergessen zu erwähnen, daß am Aktor für die GA der Lamellenverstellung in der Loxone Config eine "Korrektur" von 0,0 zu 1,100 eingestellt werden muß, da der Lamellen Ausgang des AutoJalo Bausteins 0 bis 1 liefert, der Aktor jedoch 0 bis 100 möchte.

    Nachtrag: (Danke an TomT für den Hinweis, siehe Kommentare unten)
    -die Monoflop Zeit habe ich auf 0.1s gestellt.
    -Wenn man im MDT Aktor die Einstellung (ETS) so vornimmt, daß das Objekt für den Verfahrstatus als 1 Objekt ausgegeben wird, kann man sich das "UND" ,also die Zusammenführung der zwei Objekte in der Loxone Config sparen.


    Noch ein Wichtiger Hinweis:
    Nach einer Änderung bzw. Neustart des Miniservers während die Jalos nicht ganz offen sind, muß man erst mal alle Jalos manuell ganz nach oben fahren bevor man die Autmatikbeschattung aktiviert oder reaktiviert um die Funktion zu prüfen. Also nicht wunder wenn nach dem Änderungen und Restart erst mal nichts passt/funktioniert. Ansonsten halt auf die nächste Beschattungsperioden Änderung warten (morgend oder Abdends) dann passiert das ja automatisch.
    Beim Testen möchte ich aber üblicherweise nicht solange warten ;-)

    Zuletzt geändert von Labmaster; 30.Aug.2019, 07:02.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X