Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Loxone Automatikjalousie und KNX

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • schoeringhumer
    kommentierte 's Antwort
    ich verwende ABB S8.230.2.1 Aktoren und Busch-Jäger 6127/02 Taster. Ich verbinde die 2 Tasten mit den Cu und Cd Eingängen des Automatikjalousie-Bausteins. Durch einen Tastendruck läuft er dann in eine bestimme Richtung. ein weiterer Tastendruck stoppt die Bewegung. Zusätzlich steuere ich durch einen langen Tastendruck auf die erste Taste den Beschattungseingang und durch einen langen Tastendruck auf die zweite Taste aktiviere falls benötigt die Automatikbeschattung.
    Zuletzt geändert von schoeringhumer; 25.Okt.2018, 10:27.

  • iselo
    kommentierte 's Antwort
    Welchen Aktor und Taster verwendest du?

  • schoeringhumer
    antwortet
    Hallo,

    Ich bin neu hier im Forum.
    Ich habe bzw. hatte wie viele hier das Problem, dass die KNX Jalousie Aktoren nicht optimal mit dem Automatikjalousie Baustein verwendet werden konnten.
    Inspiriert von dem Beitrag von AndyH habe ich nach einer Lösung gesucht. Habe die Funktionalität des EIB-Jalousiebausteins einfach nachgebaut. Screenshot anbei.
    Funktioniert für mich wunderbar.

    lg, Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • AndyH
    antwortet
    Habe nun eine Lösung für "überdrehende" Lamellen, welche bei meinem Jalousiaktor (Busch-Jäger 6192) und MDT Glastastern wunderbar funktionert.

    Eigenschaften:
    - Ich benutze die Eingänge "Up/Dw/Cu/Cd" der Automatikjalousie zur Synchronisierung zwischen KNX und Loxone.
    - Bei Bedienung über Glastaster werden die Loxone Ausgänge über Merker "Disable_Lox_W4" gesperrt (KNX Kurz-/Langfahrt gehen direkt vom Glastaster an den KNX Aktor).
    - Bei Bedienung über Loxone App oder Automatikfahrt werden zwei Aktionen getriggert:
    1. bei Loxone-Fahrtbeginn Q_AUF (>2s) oder Q_AB (>2s) wird über den "EIB Jalousie" Baustein Position 0 / 100% angefahren.
    2. bei Loxone-Fahrtende (Q_AUF=0 und Q_AB=0) wird über Analogspeicher die neue Höhe und neue Lamellenposition über KNX angefahren.
    - Bei Kurzfahrt/Lamellenverstellung gibt es zwar eine minimale Verzögerung zwischen Eingabe und Ansteuerung der KNX Aktoren, aber damit kann ich leben.
    Hintergrund: Ausschaltverzögerung nach "UND" Baustein hat für mich mehr Vorteile als Nachteile, dadurch werden gegensätzliche Fahrtbefehle vermieden.

    Siehe Bild:
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Auto-Jalousien-KNX-hybrid.png Ansichten: 2 Größe: 244,0 KB ID: 168394

    und Loxone Config V9 anbei.
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von AndyH; 26.Feb.2019, 14:57.

    Einen Kommentar schreiben:


  • uli
    antwortet
    Habe die Lösung nun mal getestet. Folgendes ist mir aufgefallen:

    - Sehe ich es falsch, oder müsste man nicht eigentlich noch bei Befehlen, die über den Bus (KNX-Taster) und nicht die Visu kommen, den Ausgang kurzzeitig blockieren?
    Ansonsten bekommt der Aktor doch zuerst vom Taster und dann noch vom Miniserver den Fahrbefehl.

    - Die Lamellenformel spuckt bei mir teilweise 10000 als Wert aus, z.B. wenn man "Ganz Ab" drückt. Ist da ein Kommafehler drin?

    - Wenn ich in der Visu den Befehl "Ganz ab" gebe und diesen dann nochmal drücke, wechselt das Ergebnis der Höhe zwischen 0 und 100. Das heisst man will den "Ganz Ab"-Befehl mit erneutem Druck stoppen und erhält dann genau das Gegenteil.

    Habt ihr es schon testen können?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Diablo_Vmax1200
    kommentierte 's Antwort
    AndyH Braucht es überhaupt den Stopp Befehl? In der Lösung bekommt der Aktor doch die Absolute Position vorgegeben. Ein Stopp halte ich hier für unnötig.
    Ich bin gespannt ob das Funktioniert. In so 2 Wochen könnte ich es auch mal bei einer Jalousie bei mir testen.

    Von der Idee ist das genial!

    Grüße
    Michael

  • AndyH
    kommentierte 's Antwort
    Dann sehe ich nur noch das Problem, dass KNX eigentlich keinen STOP Befehl kennt, sondern nur Kurzfahrt AB (1) oder Kurzfaht AUF (0).
    Bei Langfahrt ist alles ok, hier würde der AQpp ja keine "0" ausgeben am Ende der Fahrt, wie von KNX erwartet.
    Bei Kurzfahrt / Lamellenverstellung würde sich in der aktuellen Umsetzung bei dir die Lamelle zweimal verstellen (einmal über Lamellenposition, dann über Kurzfahrt AUF). Das muss also noch abgefangen werden, bzw. CMD Stop, also die Kurzfahrt auf KNX Seite ganz entfallen.

  • Labmaster
    antwortet
    Zitat von uli Beitrag anzeigen
    Sehr schön, wir nähern uns der perfekten Lösung ohne PicoC. Ideal wäre allerdings denke ich wirklich wie Labmaster vorgeschlagen hat den AQpp-Ausgang auszuwerten.

    Die hätte den Vorteil, dass die Werte des Bausteins nicht verzögert sondern sofort ausgegeben werden. Außerdem könnte man hiermit die Lamellenstellung auch gleich visualisieren.
    Über den Formelbaustein könnte man sich den Wert also in Position und Lamellenstellung umrechnen ohne Verzögerung.

    Anbei nochmal die Beschreibung des Werts. Könnte das so klappen oder habe ich einen Denkfehler?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: AQpp.jpg Ansichten: 2 Größe: 17,0 KB ID: 107008

    Ich wollte mir diesen Spezialausgang (AQpp) am "Automatikjalousie Integriert" nun mal genauer anschauen und musste nun feststellen, daß dieser im Baustein gar nicht mehr verfügbar ist.
    Im Baustein "Automatikjalousie Integriert" wird nun mittlerweile die direkte Zuordnung zu einem Air Antireb per Dropdown Feld gemacht.

    Als ich mir nun jedoch den normalen "Automatikjalousie" angeschaut habe, ist mir aufgefallen, das dort nun der Spezialausgang (AQPP) verfügbar ist, phuu

    Wenn man sich den Wert dieses Ausgangs anschaut während man die Jalousie nun ansteuert, egal ob mit "Up", "Dw", "Cu", Cd oder auch direkt mit "AIp" und "AIl", die Werte machen genau das was Sie für KNX eigentlich machen sollten.
    Ohne Wartezeit wird direkt der richtige Wert ausgegeben, und der Befehlt (0 = Stop) kann auch noch dazu verwendet werden den KNX Aktor anzuhalten.
    "Man muß nicht mal mehr den extra Weg über die Direktansteuerung bei kurzer Tastenbedienung gehen."

    Wenn man also die Einzelwerte aus dem "AQPP" Ausgang extrahiert müsste das die ansich perfekte Ansteuerung für KNX Raffstores sein, zumindest genau so gut wie ein Loxone AIR Antrieb.
    Zum extrahieren der einzelwerte könnte man einfach 3 Formelbausteinen nehmen:
    Fomelbaustein1 für Befehl: int(i1 / 1000000)
    Fomelbaustein2 für Position: int((i1-i2*1000000) / 1000)
    Fomelbaustein3 für Lemellenstellung: int(i1-i2*1000000-i3*1000)


    Bei allen drei Formelbausteinen wird AI1 mit AQPP verbunden.
    Bei Formelbaustein2 wird an AI2 noch zusätzlich der Ausgang von Formelbaustein1 angeschlossen.
    Bei Formelbaustein3 wird an AI2 noch zusätzlich der Ausgang von Formelbaustein1 angeschlossen und zusätzlich noch an AI3 der Ausgang von Formelbaustein2 angeschlossen.

    Im Bild unten sollte man das auch sehen können.

    Wichtig und Voraussetzung bei der ganze Sache ist, das die Raffstores im jeweiligen KNX Aktor gut parametriert sind, also daß die Fahrzeiten und Wege der Position und Lamellenstellungen passen.
    Die Wegeinstellungen in Loxone müssen soweit auch einigermassen eingestellt sein, da ansonsten die Abolut Werte nicht korrekt zum KNX Aktor geschickt werden, hier ist noch etwas Grundlagenforschung zu machen, was ich aber erst machen kann, wenn ich echte Raffstores zum Testen zur Verfügung habe ;(

    Eventuell spielt sich ja jemand schon vor mir mit dieser Geschichte, sieht jedenfalls sher vielversprechend aus.


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: KNX_AQPP_Test.JPG Ansichten: 1 Größe: 150,1 KB ID: 163694
    Zuletzt geändert von Labmaster; 10.Aug.2018, 14:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • patriwag
    antwortet
    Ich hab da Ding mit den Analogspeichern jetzt nochmal nachgebaut. Prinzipiell fährt die Jalousie nun genau auf den Prozentwert hin. Allerdings habe ich ein Problem, dass wenn ich nur 1-2 Sekunden fahre und die Fahrt dann abbreche, läuft die Jalousie trotzdem weiter. Ich sende also z.B. mit einer Fahrt nach unten zunächst die 100, dann halte ich an und sende z.B. 43. Die Jalousie fährt trotzdem ganz nach unten. Warum?

    UPDATE:
    Es schaut so aus, als bestünde das Problem nur bei der Fahrt nach unten. Vermutlich eilt der Aktor dem Automatikjalousie-Baustein etwas voraus und hält dann nicht mehr an, wenn er einen kleineren Wert empfängt.
    Zuletzt geändert von patriwag; 26.Jun.2018, 12:43.

    Einen Kommentar schreiben:


  • logol01
    antwortet
    Ja da hast Du wohl recht. Aktuell teste ich die Perfekte Logik auf meinem Testboard....

    Wollte das halt so gut wie möglich nachbauen und dann stellte ich fest das ich normal über zwei Tasten nicht das kurz und Langsignal jeweils nicht auf die Loxone Logik bringe.

    wahrscheinlich ist das aber wie Du schreibst ohne Positionsfahrt einfacher.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Labmaster
    antwortet
    Wenn du eh nur Rollos hast, dann verstehe ich dein Problem nicht wirklich ?
    Bei Rollos ist es doch so gut wie egal ob es eine kleine Verzögerung über KNX gibt oder nicht, da kannst du dir die Positionierungslogik sparen.

    Bezüglich Taster und senden von Lang und Kurzfahrt, könnte man mal sowas probieren:

    Einen Kommentar schreiben:


  • logol01
    antwortet
    Würde mich über Hilfe echt freuen, wie ich das Thema mit dem Glastaster Smart II am besten umsetze...
    Labmaster hast Du vielleicht eine Idee für mich?

    LG

    Logol01

    Einen Kommentar schreiben:


  • logol01
    antwortet
    Hallo zusammen,

    habe diese Lösung jetzt auch mal ausprobiert.

    Klappt einigermaßen gut. Gibt ein wenig Rundungsfehler - ab und zu so 2% Abweichung über Lox Visu und KNX

    Bin mir aber noch nicht sicher, wie ich die KNX Steuerung machen soll.
    Habe einen MDT SMART II Glastaster für den Thematik im Einsatz.

    Wie ich verstanden habe ist Kurzfahrt und Langfahrt jeweils eine eigen Gruppenadresse. in der Loxconfig

    Normalerweise würde ich ja die KNX Steuerung so machen, dass der Glastaster eine 2 Tasten-Funktion Jalousie/Rolladen bekommt.
    Die Bedienfunktion wäre "Lang=Auf/Ab Kurz=Stop /Lamellen Auf/Zu"

    Daraus bekomme ich 2 Kommunikationsobjekte
    Einmal Auf/Ab
    Einmal Stop

    Wie bekomme ich jetzt die Zwei Gruppenadressen mit Kurz und Langfahrt?

    Übrigens - ich habe keine Jalousien mit Lamellen sondern nur Rollos....

    Komme nicht weiter...….

    Freue mich über Hilfe!

    LG

    Logol01
    Zuletzt geändert von logol01; 06.Jun.2018, 22:57.

    Einen Kommentar schreiben:


  • herrnik
    kommentierte 's Antwort
    Hier der link zu meinem aktuellen Stand, mit dem ich einigermaßen zufrieden bin:
    https://www.loxforum.com/forum/germa...240#post156240

  • herrnik
    kommentierte 's Antwort
    Die Skalierer sind bei mir nicht nötig, ich verwende bei den KNX-Ausgängen den "Korrektur" Abschnitt um z.B. von Wertebereich 0-1 auf 0-100 zu korrigieren.
    Da ich Jalousien mit "invertierenden" Lamellen habe, sind es sogar folgende Umrechnungswerte: 0-1 wird auf 45-100% umgerechnet. Somit kommen nur Lamellenpositionen mindestens waagerecht oder größer vor.
Lädt...
X