Ankündigung

Einklappen

PLUGINS

Bitte im Titel immer zuerst den Namen des Plugin hinschreiben
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

LoxBerry MQTT

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LoxBerry MQTT

    Hi,

    ich hab ein MQTT-Gateway als Prototype am Laufen, dass sich am Broker anmeldet und Topics subscribed.

    Auf deutsch - ich bekomme die Zustände von Shelly rein.

    Derzeit schick ich das ganz einfach per UDP an den MS.

    Gibt es was, was ein MQTT-Gateway sonst noch können soll?

    EDIT:
    Das LoxBerry MQTT Gateway Plugin gibt es hier: https://www.loxwiki.eu/x/S4ZYAg
    Eine kurzes Einrichtungsvideo am Beispiel von Shelly 2: https://youtu.be/a0zusnjLAiY
    Zuletzt geändert von Christian Fenzl; 27.Sep.2019, 00:25.
    PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

  • #2
    Wow, das klingt ja super.

    Beim Shelly2 könnte ich mir noch vorstellen das man den (Gesamt-)Verbrauch ausliest.

    http://shelly-api-docs.shelly.cloud/#shelly-switch-mqtt

    Danke Dir!

    Kommentar


    • #3
      Das kommt schon per MQTT rein.
      Das ist keine Shelly-spezifische Implementierung, sondern ein ganz generisches MQTT-Gateway.
      PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

      Kommentar


      • #4
        Ok sorry, dann habe ich dich falsch verstanden.

        Gesendet von meinem Aquaris X Pro mit Tapatalk

        Kommentar


        • #5
          Hey sehr cool!
          Mein Wünsch-dir-was wäre, wenn das Gateway bidirektional auch einen Rückweg von UDP auf MQTT bietet :-)
          Damit könnten wir die HTTP VOs für shelly, sonoff/tasmota, etc. auf UDP umstellen und so die Miniserver Ressourcen etwas schonen ;-)

          Kommentar


          • #6
            Wer will, kann mal die Richtung MQTT—>Loxone ausprobieren: https://github.com/christianTF/LoxBe...ive/master.zip

            Die andere Richtung ist nur noch eine Pro-forma-Sache, das mach ich heute Abend.

            PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

            Kommentar


            • #7
              Würde das gerne ausprobieren, hab aber Schwierigkeiten bei der Einrichtung.

              Beim Shelly:
              Unter Advanced - Developer Settings "Enable action execution via MQTT" aktivieren...

              Username und Passwort einfach leer lassen?

              Server: IP vom Shelly? Als Port 1883 eingeben oder ist das der Port 11883 (hab ich als UDP Port VI bei der Loxone konfiguriert)

              Min reconnect timeout 2
              Max reconnect timeout: 60
              Keep alive: 60

              Clean Session: aktiviert
              Retain: deaktiviert

              Max QoS: 0,1 oder 2

              Was muss ich unter Will Topic und Message eingeben?

              In der Loxone:
              Was muss ich bei den virtuellen UDP Eingängen als Befehlserkennung eingeben?

              Vielen Dank für deine Arbeit und Unterstützung !!!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von JokerAR Beitrag anzeigen
                Würde das gerne ausprobieren, hab aber Schwierigkeiten bei der Einrichtung.

                Beim Shelly:
                Unter Advanced - Developer Settings "Enable action execution via MQTT" aktivieren...

                Username und Passwort einfach leer lassen?

                Server: IP vom Shelly? Als Port 1883 eingeben oder ist das der Port 11883 (hab ich als UDP Port VI bei der Loxone konfiguriert)

                Min reconnect timeout 2
                Max reconnect timeout: 60
                Keep alive: 60

                Clean Session: aktiviert
                Retain: deaktiviert

                Max QoS: 0,1 oder 2

                Was muss ich unter Will Topic und Message eingeben?

                In der Loxone:
                Was muss ich bei den virtuellen UDP Eingängen als Befehlserkennung eingeben?

                Vielen Dank für deine Arbeit und Unterstützung !!!
                user/pass leerlassen
                server: <IPLOXBERRY>:1883

                Den Rest kannst du so lassen.

                Dann mach in der Loxconfig den UDP Monitor auf und schau ob da was rein kommt.

                Christian Fenzl : Läuft 1A! Danke für deine Arbeit!

                Kommentar


                • #9
                  Im UDP Monitor kommen bei mir keine Daten an:

                  In der Loxone Config habe ich für die Senderadresse die IP vom Loxberry eingeben und als Empfangsport 11883

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von JokerAR Beitrag anzeigen
                    Im UDP Monitor kommen bei mir keine Daten an:

                    In der Loxone Config habe ich für die Senderadresse die IP vom Loxberry eingeben und als Empfangsport 11883
                    Du hast beim MQTT Broker address den Port gelöscht! Dort müsste localhost:1883 stehen.

                    Das ist auch der Empfangsport in der Loxone Config.

                    Kommentar


                    • #11
                      Erstmal vielen Dank, leider funktioniert das immer noch nicht,

                      ich habe einmalig die Meldung: MQTT:KEEP IN MIND:Loxberry MQTT only sends CHANGED values to the Miniserver bekommen.
                      IP vom Loxberry, Absender unbekannt, Port 6666

                      Nach einem Neustart des Loxberrys oder wenn ich das Plugin neu öffne ist der Miniserver mit seiner IP nicht mehr unter "Miniserver to relay to" aufgeführt und der Port 1883 hinter localhost ist auch nicht mehr eingespeichert.

                      Kommentar


                      • #12
                        Macht mal‘n Update, jetzt ist das UI fertig, und UDP Loxone->MQTT ist auch fertig (soweit man das nach 2 Abenden Entwicklung sagen kann).

                        Der LoxBerry startete über systemd (zumindest bei mir) den Mosquitto nicht richtig. Ich hab den Start jetzt auch in meinen Daemon übernommen.

                        JokerAR Die Config sollte eigentlich immer richtig gespeichert und geladen werden - probier’s nochmal mit diesem Stand.
                        Schau im Logfile, was dort so steht. localhost ohne Port geht auch, geht dann automatisch an 1833
                        Nach dem Update einmal die Config speichern.
                        Zuletzt geändert von Christian Fenzl; 14.Nov.2018, 00:16.
                        PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                        Kommentar


                        • #13
                          PS: Die Meldung „keep in mind“ feuere ich einfach so raus an den ersten Miniserver Port 6666, die verwendet die Config nicht.
                          PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                          Kommentar


                          • #14
                            PPS: Allgemein würde ich eher HTTP statt UDP zur Übertragung an Loxone nutzen. Wenn einige Shelly’s (oder sonstige Subscriptions) zusammen kommen, wird die Befehlserkennung schon sehr aufwändig für den MS, selbst wenn die LoxBerry-SDK nur Änderungen durchlässt. HTTP hingegen adressiert direkt den entsprechenden Eingang.
                            Das ist jedenfalls meine Einschätzung.
                            Zuletzt geändert von Christian Fenzl; 14.Nov.2018, 01:30.
                            PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                            Kommentar


                            • hagor
                              hagor kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Bei gleichen Intervallen ist UDP sicher schonender für die Ressourcen aber man hat's halt nicht so in der Hand wie bei HTTP. Schwierig einzuschätzen wie es im Detail ist.

                          • #15
                            Hab mir jetzt auch die neueste Version installiert und getestet.
                            Nach der Installation der ersten Version lief Mosquitto ganz normal. Nach einem Reboot kam Mosquitto nicht wieder. Auch das Update der neuesten Version (inklusive Reboot, Plugin löschen, Reboot, Plugin Neuinstallation) hat da nichts dran geändert.
                            Mit meiner eigenen MQTT Instanz funktioniert es leider nicht aber da liegt es an dem fehlenden User. Das wär noch gut wenn man das einstellen könnte. Und eventuell noch ein gewolltes Aktivieren/Deaktivieren der MQTT Instanz am LB.

                            Ich konnte deshalb die kompletten Wege noch nicht testen aber ganz kurz als Mosquitto funktionierte kam schonmal eine Nachricht am MS an. Der Weg zurück funktioniert laut Log auch vom MS zum LB.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X