Ankündigung

Einklappen

INFORMATION

Dieser Bereich ist für fertige Lösungen gedacht. Nutze bitte für Diskussionen die anderen Bereiche.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kamera Einbindung von INSTAR HD/Full HD Modellen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #91
    Und? Hast Du jetzt auch ne Frage?
    Wenn Du allerdings Hilfe erbittest, solltest Du mehr Informationen beisteuern.
    Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

    Kommentar


    • #92
      Hallo erst mal und ein gutes neues Jahr in die Runde ....

      Irgendwie habe ich mit dem deaktivieren / aktivieren des PIR Sensors in der Kamera IN-9020 FullHD Schwierigkeiten

      aber mal von vorn:

      ich möchte den PIR der Kamera anhand eines Ereignisses "Alarmanlage scharf" ein bzw. bei "Alarmanlage unscharf" ausschalten damit ich nicht permanent Alarmmeldungen bekomme sobald ich die Terrassse betrete.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 3.PNG Ansichten: 0 Größe: 3,2 KB ID: 283047

      Realisiert habe ich das über die von INSTAR angegebenen Kommandos für die Kamera IN-9020 Full HD

      Virtueller Ausgang


      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 1.PNG Ansichten: 0 Größe: 6,9 KB ID: 283045

      und den Parametern

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2.PNG Ansichten: 0 Größe: 8,6 KB ID: 283046

      nur leider tut sich absolut nichts ...

      Schalte ich in der WebUI den PIR ein ist er dauerhaft an .. schalte ich aus bleibt er aus ... die Parameter zeigen absolut keine Wirkung ..

      Hat jemand von euch eine Idee woran das liegen kann ?

      Ansonsten funktioniert alles ... den Push Alarm kann ich auch auslösen ...
      Alarmserver usw funktioniert ebenfalls

      Kommentar


      • #93
        nein,

        sorry da hab ich mich im Beitrag unklar ausgedrückt ... ich spreche vom internen PIR der Kamera

        Kommentar


        • svethi
          svethi kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Ja, da stand etwas verwerflich external attached PIR aber der hat den ja dabei

        • svethi
          svethi kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Firmware auf aktuellem Stand?

        • svethi
          svethi kommentierte
          Kommentar bearbeiten
          Versuch doch einfach mal -pir_enable anstatt -io_enable

      • #94
        http://admin:instar@192.168.178.88/p...r&-io_enable=0

        Ich denke das du die User/Pass nicht an dei URL hängen solltest sondern userass@IP machen solltest


        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 02-01-_2021_15-28-13.jpg
Ansichten: 413
Größe: 135,4 KB
ID: 283060
        Kein Support per PN!

        Kommentar


        • #95
          alles auf aktuellstem Stand .....

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4.PNG
Ansichten: 346
Größe: 34,3 KB
ID: 283062

          Irgendwie begreif ich das nicht .... die Parameter in Loxone sollten ja die in der WebUi überschreiben ... was sie aber offensichtlich nicht tun ...

          Im übrigen hab ich auch diese Parameter ?cmd=setpirattr&-pir_enable=0 mal getestet ... funktionieren genau so wenig

          Kommentar


          • #96
            GELÖST !!!!

            man sollte es nicht glauben .......im Hintergrund war das Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1.PNG
Ansichten: 340
Größe: 3,1 KB
ID: 283099geöffnet .....

            Nachdem ich das geschlossen hatte funktionierte das ganze mit dem Parameter /param.cgi?cmd=setioattr&-io_enable=1 einwandfrei ..

            Muss man auch erst mal drauf kommen :-(

            Kommentar


            • #97
              Ich habe das Problem, dass ich den Stream meiner 9008 nicht in der Türsteuerung extern einbinden kann, da meine (Kabel-)Fritzbox offenbar kein Ipv4 zulässt. Nun soll es eine Möglichkeit über P2P geben als Alternative. Kann hierzu aber nichts finden. Gibt es jemanden, der das gemacht hat oder gibt es eine Alternative?

              Kommentar


              • #98
                Hallo König ,

                an den P2P Dienst kann man die Loxone Software leider nicht anbinden. Man könnte ggf. außerhalb des Netzwerkes einen Server mit der InstarVision Software laufen lassen - diese kann die Kameras über P2P erreichen und dann das Video bereitstellen.

                Und es gibt noch Anbieter die bei Kabelanschlüssen oder LTE Anschlüssen ohne öffentliche IPv4 Adresse eine solche bereitstellen - sind allerdings sehr teuer.

                Kommentar


                • #99
                  Hi,
                  laut der Anleitung im Instar Wiki muss man zum einbinden des Kameravideos "ein Benutzerdefiniertes Intercom aus der Liste der Netzwerkgeräte hinzufügen", in meiner Lox Config habe ich diese Funktion unter Netzwerkgeräte nicht, wie komme ich an diese Funktion?

                  Kommentar


                  • Hallo Ludo

                    Zitat von Ludo Beitrag anzeigen
                    ...wie komme ich an diese Funktion?
                    Ich habe gerade noch mal in die Loxone Doku geschaut - der Punkt sollte eigentlich immer noch da sein in dem Netzwerkgeräte Menü:


                    https://www.loxone.com/dede/kb/tuersteuerung/

                    Kommentar


                    • Hi,
                      hat sich erledigt nachdem ich ein Update der config gemacht habe, danke trotzdem.

                      Kommentar


                      • INSTAR
                        Ich habe eine INSTAR IN-8003 FullHD POE und verwende den Baustein Türsteuerung mit "Bild bei Klingeln" und "Videostream (intern)". Nun habe ich einen Miniserver Gen2 und habe den "Videostream extern" konfiguriert. Auf der Wiki Seite von INSTAR wird nicht auf dieses Thema eingegangen, im Allgemeinen ist dort nicht gut erklärt wie man beim Türbaustein den Videostream anzeigt.
                        Im Loxwiki werden RTSP Streams empfohlen. Ich habe (bisher) MJPEG verwendet, dies funktionierte beim Gen1 Miniserver ohne Probleme, beim Gen2 Miniserver wird anscheinend kein "!" im Passwort mehr akzeptiert, nun ja dies war einfach zu ändern wenn man das einmal weiss...

                        Ich habe für den HTTP Port 80 eine Port Weiterleitung von extern 21880 an intern 80 in der Fritzbox gemacht, damit funktioniert mein externer Stream, hier meine Konfiguration:
                        Bild bei Klingeln: http:// 192.168.1.225/tmpfs/snap.jpg?usr=loxone&pwd=MeinPasswort
                        URL Videostream (intern): http:// 192.168.1.225/mjpegstream.cgi?-chn=12&-usr=loxone&-pwd=MeinPasswort
                        URL Videostream (extern): http:// meinhostname.dynv6.net:21880/mjpegstream.cgi?-chn=11&-usr=loxone&-pwd=MeinPasswort

                        HTTPS funktioniert nicht mit Loxone, zumindest nicht bei mir. Auch muss man beachten, dass für intern und extern ein anderer Kanal verwendet wird.

                        Was empfiehlst du? Ist RTSP schneller (bei http habe ich ziemliche Verzögerungen)?
                        Vielleicht hilft es jemandem. Es wäre toll, wenn die Wiki Seite aktualisiert wird.

                        Danke und Grüsse
                        Musicman
                        Zuletzt geändert von Musicman; vor einer Woche.

                        Kommentar


                        • König
                          König kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Und wie hast Du den Videostream mit dem Gen1-Server extern eingebunden?

                        • Musicman
                          Musicman kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Beim Gen1 hatte ich keinen externen Videostream, ich weiss gar nicht ob das funktioniert hätte. Ich dachte eigentlich das geht nur bei Gen2 mit https, nun scheint aber auch nur http zu funktionieren, was keine Lösung für immer sein kann...

                        • Christian Fenzl
                          Christian Fenzl kommentierte
                          Kommentar bearbeiten
                          Den Videostream gibt ja nicht der Miniserver aus, sondern die App. Die Mobil-Betriebssysteme haben kein Problem mit https.

                      • Hallo Musicman ,

                        ich habe leider die Loxone gerade nicht zur Hand, um es selber zu testen. Laut Anleitung wird aber nur der JPG bzw MJPEG Stream unterstützt?

                        https://www.loxone.com/dede/kb/tuersteuerung/

                        Da ist es nicht verwunderlich, dass dieser etwas hackelig läuft - man hat keine Videokomprimierung. D.h. die Bildschärfe ist hervorragend, die Bandbreitenanforderungen allerdings sehr hoch. Um den RTSP Stream der Kamera nutzen zu können (der um einiges flüssiger laufen sollte) scheint man eine RasPi Lösung zu benötigen:


                        https://www.loxwiki.eu/pages/viewpag...pageId=8388623


                        https://www.loxwiki.eu/display/LOX/b...mpeg+einbinden


                        Das wäre dann aber auch nur der Stream von der Kamera zur Loxone - das würde bei einer schwachen WLAN Anbindung der Kamera helfen. Beim Fernzugriff hängt man dann aber wieder auf dem MJPEG Stream, der in den Türbaustein eingebunden wird.



                        Oder gibt es eine komplett neue Version des Türbausteins? Mit direktem RTSP Support?

                        Kommentar


                        • INSTAR

                          Moin, wollte mir auch gerade mal ne Kamera ansehen und eigentlich bestellen, doch was ist denn da mit Euren Preisen passiert? 😳
                          Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

                          Kommentar


                          • INSTAR
                            INSTAR kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Hallo @svethi,

                            momentan ist die Situation etwas kompliziert - wir können nur kleine Stückzahlen herstellen, so wie Chipsätze reinkommen. Und die Zulieferer verdienen sich eine goldene Nase an ihren Altbeständen.

                            https://www.instar.com/blog/instar_c...reiserhoehung/

                            Dies ist keine dauerhafte Preiserhöhung. Aber es mag sein das sie anhält bis wir auf einen neuen Chipsatz umgestiegen sind.

                          • svethi
                            svethi kommentierte
                            Kommentar bearbeiten
                            Vielen Dank für die Info. Meine alte Foscam geht ja noch, dann werde ich das mal beobachten.
                        Lädt...
                        X