Ankündigung

Einklappen

INFORMATION

Dieser Bereich ist für fertige Lösungen gedacht. Nutze bitte für Diskussionen die anderen Bereiche.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

HowTo: Wetterstation Froggit / Renkforce / Ambient Weather WH2600 / WH2601 / WS-1400

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • servicemensch So verwirrend sind die Angaben auch nicht Laut den technischen Daten in der Anleitung liegt der Messbereich der Windgeschwindigkeit bei 0 bis 50m/s also umgerechnet 180km/h

    Bei 180km/h kommt es dann wohl eher zu dem Problem, dass sich die Wetterstation mit eben der Geschwindigkeit vom ursprünglichen Montageort entfernt und sich ein neues Zuhause sucht

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Froggit WH2600SE Daten.png
Ansichten: 186
Größe: 108,5 KB
ID: 234571

    Kommentar


    • Verwirrung deshalb, weil sowohl bei Conrad als auch bei Froggit auf der Website für den Messbereich
      Windgeschwindigkeit 0 bis 50 m/s km/h
      steht.

      0-50 m/s kann ich mir schwer vorstellen
      0-50 km/h kann ich mit meines Messwerten wiederlegen

      Kommentar


      • 0-50m/s wird schon passen, auch wenn die obere Grenze etwas optimistisch erscheint. Bis 40m/s wird auch bei vielen andere Wetterstationen angegeben.
        Rein technisch (bei ca 10cm Windraddurchmesser) komme ich überschlagsmäßig auf 4800rpm was einer Abtastrate von ~80Hz entspricht. Klingt nicht utopisch und je nach verbauter Elektronik und verwendetem Reed-Kontakt im Windrad durchaus möglich.

        Langer Rede, kurzer Sinn, 100km/h+ sollten mit dieser Wetterstation durchaus messbar sein und vermutlich hatte es auf deinem Dach wirklich nicht mehr. Schon auf Wunderground nach Wetterstationen in deiner Nähe gesehen? Eventuell findest du da eine Station die du als Referenz heranziehen kannst.

        Kommentar


        • Hallo rage302,

          Wenn ich den DP1500 auf customized server stelle und die Sensorwerte direkt zum Miniserver schicke, kann ich dann theoretisch wieder die Vorlage .xml von Christian Fenzl verwenden
          ich habe das noch nicht probiert, kann das also auch nur theoretisch beantworten.
          (ein paar Stunden spaeter - aber noch immer nicht probiert - bin derzeit 1300km vom Miniserver entfernt - sorry)
          Ich habe mir das jetzt nochmal naeher angeschaut und muss womoeglich meine Aussage, dass das DP1500 von sich aus mit Loxone kommunizieren kann, revidieren.
          Das XML von Christian funktioniert jedenfalls definitiv nicht.

          Das uebliche procedere bei einem virtuellen http-Eingang ist offenbar, dass Loxone in einem zu definierenden Intervall (Abfragezyklus) eine Anfrage (URL) stellt. Die Rueckgabe kann dann mitttels Befehlserkennung in einzelne Felder zerlegt und den Loxone-Variablen zugewiesen werden.
          Das DP1500-Wettergateway arbeitet im push-Verfahren, es wartet also nicht auf eine Anfrage von irgendwem, sondern sendet seine Daten von sich aus jeweils im festgelegten Intervall an den eingestellten (customized) Server.
          Auf dem DP1500 laeuft auch kein Webserver, den man abfragen oder die Ausgabe triggern kann.

          Sollte jedoch Loxone auch auf nicht selbst angefragte http-Meldungen reagieren, sind die entsprechenden virtuellen Eingaenge schnell gebastelt.
          Das Wettergateway DP1500 kennt zwei Betriebsarten - Wunderground und Ecowitt. Je nach verwendeten Protokoll (ich empfehle Ecowitt) ist die Befehlserkennung fuer die virtuellen Inputs dann auch leicht unterschiedlich:

          WU-Format:
          ID=id&PASSWORD=key&tempf=41.0&humidity=97&dewptf=4 0.3&windchillf=41.0&winddir=172&windspeedmph=0.00& windgustmph=0.00&rainin=0.000&dailyrainin=0.150&we eklyrainin=0.197&monthlyrainin=1.209&yearlyrainin= 1.228&solarradiation=0.00&UV=0&indoortempf=74.8&in doorhumidity=38&baromin=29.695&soilmoisture=51&soi lmoisture2=49&lowbatt=0&dateutc=now&softwaretype=G W1000A_V1.5.4&action=updateraw&realtime=1&rtfreq=5

          Ecowitt-Format:
          PASSKEY=00010203040506070809101112131415&stationty pe=GW1000A_V1.5.4&dateutc=2019-12-24+22:29:23&tempinf=74.7&humidityin=38&baromrelin= 29.692&baromabsin=29.542&tempf=41.0&humidity=97&wi nddir=172&windspeedmph=0.00&windgustmph=0.00&maxda ilygust=4.47&solarradiation=0.00&uv=0&rainratein=0 .000&eventrainin=0.150&hourlyrainin=0.000&dailyrai nin=0.150&weeklyrainin=0.197&monthlyrainin=1.209&y earlyrainin=1.228&totalrainin=1.228&temp2f=71.96&h umidity2=43&temp3f=73.58&humidity3=41&soilmoisture 1=51&soilmoisture2=49&wh65batt=0&batt2=0&batt3=0&s oilbatt1=1.7&soilbatt2=1.7&freq=868M&model=GW1000_ Pro

          Fuer die Aussen-Luftfeuchtigkeit waere die Befehlserkennung im WU-Format wie auch im Ecowitt-Format \ihumidity=\i\v.
          Bei der Innen-Luftfeuchte gibt es aber Unterschiede, weil das Schluesselwort unterschiedlich ist:
          WU: \iindoorhumidity=\i\v
          Ecowitt: \ihumidityin=\i\v

          Analog dazu waeren dann auch die anderen Eingaenge einzurichten.

          Leichter - und getestet und vielfach im Einsatz - ginge es mit FOSHKplugin und der Uebertragung per UDP. Dieses Vorgehen reduziert zusaetzlich die Last auf dem Miniserver erheblich, weil der eben nicht staendig abfragen muss.

          Weiss hier jemand, ob die virtuellen http-Eingaenge von Loxone auch bei nicht angefragten Meldungen funktionieren?

          Gruss, Oliver

          Kommentar


          • Okay danke nochmal für die ausführliche info olicat .
            Ja vl. kann uns ja jemand sagen ob das mit den virtuellen http-eingängen bei push funktioniert.?
            Ansonsten werde ich einen loxberry aufsetzen und dein plugin verwenden .
            Danke sehr.
            lG rage

            Kommentar


            • Servus miteinander,

              ich hoffe, ich bin hier richtig mit meinem Thema, ansonsten lasst es mich wissen und ich eröffne ein eigenes Topic damit.
              Meine Froggit bereitet mir seit ein paar Wochen etwas Kopfzerbrechen, ich bekomme sporadisch Push-Mitteilungen durch die Loxone-App auf mein Handy, dass die Luftfeuchtigkeit außerhalb des Wertebereichs liegt, das Problem allerdings inzwischen behoben wurde. Zeitlich passt der Beginn dieser Mitteilungen etwa damit zusammen, dass ich den Miniserver und die Config upgedatet habe, kann aber auch nur Zufall sein. Warum ich diese Meldungen bekomme, ist mir klar. Ich habe wie im HowTo beschrieben (klick mich), die Logik eingebaut, die Werte der Innen- und Außeneinheit zu überprüfen, damit ich einen Ausfall bemerke. Suspekt an der ganzen Geschichte ist nur, dass es anfangs schon fast regelmäßig nachts um ca. 3 Uhr stattfand. Später auch mal nachts und Nachmittags um ca. 3 Uhr. Ich kann mir vorstellen, dass hier in etwa der automatische Reboot der Wetterstation stattfand, den ich eingerichtet habe und deshalb vielleicht Loxone auf nicht vorhandene Daten reagiert. Aber jetzt wird es erst richtig komisch. Die Meldungen häufen sich plötzlich. Heute erst bekam ich drei Meldungen im Abstand von etwa 10 Minuten. Die Meldung sagt ja immer aus, dass das Problem zwischenzeitlich behoben sei. Also müsste ja zumindest nach jedem kurzen Ausfall einmal wieder korrekte Daten ankommen. Meiner Meinung nach kommen also ab und zu mal keine Daten von der Wetterstation an, aber warum und warum auf einmal und nicht schon immer. Die Batterien sollten es normalerweise nicht sein, die werden immernoch als "voll" angezeigt. Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, die Luftfeuchtigkeit erstmal durch einen gleitenden Mittelwert zu schicken. Damit würde sich wirklich erst eine "0" bei der Feuchte ergeben, wenn eine gewisse Zeit lang keine korrekten Daten kommen.
              Ein ähnliches Phänomen stellte ich im Herbst beim Frostschutz fest. Der setzte ein, obwohl die Temperatur nicht unter meine definierte Grenze sank. Das hab ich bis jetzt auch noch nicht behoben, damals hatte ich keine Zeit und jetzt ist es eben kalt genug. Ich werde das also demnächst mal angehen. Hier gehe ich auch davon aus, dass die Temperatur einfach mal den fehlerhaften Wert "0" erhält. Mit einem gleitenden Mittelwert könnte ich das wahrscheinlich auch beheben.
              Was meint ihr. Was löst dieses Verhalten aus? Hattet ihr ähnliche Probleme schon einmal? Sind es doch die Batterien oder hat sich tatsächlich in der Firmware des Miniservers was verändert, das dieses Verhalten begründen könnte?
              Bin für jede Idee dankbar.

              Gruß
              Thorsten

              Kommentar


              • Die Validierung, wie sie Loxone jetzt implementiert hat, ist nicht mehr brauchbar (weil man zeitlich überhaupt keinen Einfluss hat, wofür ich bisher den Ausgang genutzt habe).
                Ein Dauer-Push, weil einmal kein Wert kam, ist absolut unbrauchbar.

                Einfach die Original Loxone-Validierung rausschmeißen, und in Loxone eine eigene, wieder funktionierende Validierung zurechtbasteln.
                Vergleich auf 0, Einschaltverzögerung, irgendwo anzeigen lassen (oder Push).


                LoxBerry/Plugin Support: Wenn du einen Begriff in meiner Antwort nicht auf Anhieb verstehst, bitte nicht gleich rückfragen, sondern erst die Suche im LoxWiki und bei Google bemühen.
                PN/PM: Ich bevorzuge die Beantwortung von Fragen in öffentlichen Threads, wo andere mithelfen und mitprofitieren können. Herzlichen Dank!

                Kommentar


                • Danke Christian, dann werde ich die Validierung selbst basteln. Einschaltverzögerung ist natürlich besser als der gleitende Mittelwert, den ich nutzen wollte, danke für den Tipp.

                  Kommentar


                  • Hi Leute,

                    Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Ich habe eine Froggit WH 2600 seit eineinhalb Jahren. Ich habe seit einigen Tagen einen Totalausfall der Außenstation. Laut Loxone ist die Batterie leer. Also rauf aufs Dach und Batterientausch. Leider ohne Erfolg. Die Aussenstation verbindet sich nicht mehr mit der Basis. Sämtliche Resetverfahren laut Beschreibung schon probiert. Alles ohne Erfolg.
                    Firmware hab ich die 4.5.8 jetzt drauf gemacht.

                    Danke vorab
                    Didi

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X