Ankündigung

Einklappen

INFORMATION

Dieser Bereich ist für fertige Lösungen gedacht. Nutze bitte für Diskussionen die anderen Bereiche.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Phillips HUE mit Loxone verwenden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich habe ehrlich keine Ahnung was Du da machst. Im Programmbaustein musst Du ja jede Lampe/Gruppe Lt. HUE Angabe angeben. Wenn ich das richtig angegeben habe, wird auch nur die Lampe/Gruppe gesteuert, die dem entsprechenden Eingang entspricht. Außer AI12, den solltest Du gar nicht verwenden/verbinden. Damit kannst Du keine Lampe steuern. AI13 ist ja interessant. Seit wann gibt es mehr? Die Programmierung gibt das gar nicht her soweit ich weiß. Also maximal bis AI11 beschalten. Wenn Du dann alle 5 Lampen an hast und den einen Lichtbaustein auf alles aus setzt dürfen nur die 3 angeschlossenen Lampen aus gehen. Ansonsten ist irgendwo in Deiner Programmierung der Wurm
    Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

    Kommentar


    • Zitat von svethi Beitrag anzeigen
      Ich habe ehrlich keine Ahnung was Du da machst. Im Programmbaustein musst Du ja jede Lampe/Gruppe Lt. HUE Angabe angeben. Wenn ich das richtig angegeben habe, wird auch nur die Lampe/Gruppe gesteuert, die dem entsprechenden Eingang entspricht. Außer AI12, den solltest Du gar nicht verwenden/verbinden. Damit kannst Du keine Lampe steuern. AI13 ist ja interessant. Seit wann gibt es mehr? Die Programmierung gibt das gar nicht her soweit ich weiß. Also maximal bis AI11 beschalten. Wenn Du dann alle 5 Lampen an hast und den einen Lichtbaustein auf alles aus setzt dürfen nur die 3 angeschlossenen Lampen aus gehen. Ansonsten ist irgendwo in Deiner Programmierung der Wurm
      Hi,

      den Programmierbaustein habe ich aus dem ersten Beitrag aus diesem Thread und zwar den aktuellsten. Dort gibt es eben diese funktion mit alles ausschalten auf dem 12 Ausgang.


      Kommentar


      • Ja, den gibt es da, doch der bringt doch wie Du gemerkt hast alles durcheinander. Wenn Du diesen nutzt, sind die Lampen aus und der Lichtbaustein zeigt an, dass diese an sind. Der Lichtbaustein selbst hat doch die Funktion Alles Aus/Ein. Diese musst Du nutzen, dann klappt das auch.
        Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

        Kommentar


        • svethi
          AI13 gibt es schon lange, ich würde sogar meinen schon immer.

          Im Script ist aber meiner Meinung nach, noch ein kleiner Fehler vorhanden.
          Die Eingänge sind mit AI1 bis AI13 bezeichnet.
          Im Programm müsste die Zeile:
          // Sonderfunkion: AI12 löst ein "ALLES AUSSCHALTEN"-Signal an die HUE-Bridge aus
          richtig
          // Sonderfunkion: AI13 löst ein "ALLES AUSSCHALTEN"-Signal an die HUE-Bridge aus
          geschrieben sein.
          Da über getinput(12) nicht Eingang AI12 sondern AI13 abgefragt wird.
          lg Romildo

          Kommentar


          • Aha, kommt wahrscheinlich daher, dass ich das nicht nutze, da man sich damit die selben Probleme reinholt wie mit KNX. Wie gesagt, in Verbindung mit visualisierten Bausteinen, würde ich diese Alles Aus auf gar keinen Fall nutzen
            Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

            Kommentar


            • Andreas Lackner
              Andreas Lackner kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Zur Info: AI13 kann man unter bestimmten Vorraussetzungen korrekt nutzen:
              1) HUE wird nur mit einem Lichtbaustein benutzt
              2) Wenn beim Lichtbaustein der Szene "0" aktiviert wird (AQs=0), kann AI13 auf dem PicoC-Baustein kurz getriggert werden.
              3) Es empfiehlt sich, AI13 mit Verzögerung zu triggern (Wartezeit > Anzahl der Lampen * Schleifenwartezeit im Programm). Dann geht auch sicher alles aus.

            • svethi
              svethi kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Aber was soll das bringen??
              Zuerst schaltet der Baustein durch Szene0 eh alle Lampen einzeln aus und danach willst Du zu Sicherheit nochmal alles ausschalten?

            • Andreas Lackner
              Andreas Lackner kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Ja. Das ist zwar völlig redundant, aber bei mir bleibt hinundwieder eine Lampe an...
              Nachdem man an die HUE immer nur eine einzige Änderung einer Lampe oder Gruppe schicken kann, habe ich inzwischen das "Alles-Aus"-Signal sogar vorgereiht, d.h. das geht raus, bevor die einzelnen Lampen ausgeschalten werden. Bei 8 einzeln gesteuerten Lampen geht ja sonst die letzte nach über einer Sekunde - also merkbar verzögert - aus...

          • Hat schon irgendjemand Erfahrungen mit dem neuen Hue Update gemacht? Funktioniert das Skript noch tadellos?


            Sent from my iPad using Tapatalk

            Kommentar


            • Habs gerade ausprobiert. Kann mit der neuen Firmware RGB Lampen schalten.

              Kommentar


              • Hi, hat eigentlich jemand die Hue-Sensoren, heißt Schalter, Bewegung usw... mal vernünftig eingebunden? 7

                Mein Hue-System ist ein bissken größer, irgendwo bei id 32 - 36 bin ich. Aber da eben auch viele Schalter und BMs vor Lox da waren, wäre es ja schade, wenn man das nicht halbwegs integrieren kann. Ebenso könnte man ja den Status der Lampen relativ simpel auslesen, um eine RM an Lox zu schicken. Hab zuerst an nen virtuellen Eingang gedacht o.ä. Per api schmeißt die Bridge ja alle Infos raus.

                hier nachzulesen: https://www.developers.meethue.com/d...etting-started

                und da macht es einer ...

                https://developers.meethue.com/conte...-burglar-alarm

                VG

                hoelzi
                Zuletzt geändert von hoelzi; 23.Nov.2017, 01:07.
                Ich wusste gar nicht, dass man so viele Elektronikteile in EINEM Karton verpacken kann. Irgendwer bei Lox ist Tetrisabhängig ;-)

                Kommentar


                • Das Problem idt nur, dass die Bridge per API aktiv abgefragt werden muss. Wenn Du also annehmbare Zeiten für die Rückmeldung haben willst, musst Du die Bridge permanent abfragen. Das wieder belastet den MiniServer und das Netzwerk. Genauso ist es dann auch bei den Sensoren. Die müssten sicher ebenso ununterbrochen abgerragt werden.

                  Gruß Sven
                  Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

                  Kommentar


                  • Anscheinend kann die api auch ein http push bei Änderung einer Variable. Habe gestern noch ein Openhab Projekt gefunden in dem ein Ami sein Garagentor per Hue-FB hoch und runterfährt.

                    und wenn das geht....

                    Ich werd mal schauen was ich an Info dazu auftreiben kann....

                    VG

                    hoelzi
                    Ich wusste gar nicht, dass man so viele Elektronikteile in EINEM Karton verpacken kann. Irgendwer bei Lox ist Tetrisabhängig ;-)

                    Kommentar


                    • Das wäre natürlich sehr interessant
                      Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

                      Kommentar


                      • Zitat von Biff12 Beitrag anzeigen

                        Ich habe schon seit Monaten das Programm in Betrieb ( mit Hue , Innr , Dresden Electronic Fls-PP, Lightify Lampen alles gemischt und durcheinander ) funktioniert normalwerweise alles tadellos .
                        Die Dresden Elektronik Dimmer haben wir jetzt übrigens auch im Sortiment: https://www.voltus.de/beleuchtung/le...en-elektronik/

                        Kommentar


                        • Bei den Lampen ist bei uns auch alles kreuz und quer gemischt ;-)

                          Ebenso hängt noch der Dresden-Raspi auf der Schiene. Das Ding hab ich irgendwann nur aus dem Betrieb genommen, weil ich den Raspi für was anderes brauchte und die Hue Bridge eigentlich alles können sollte. Dem, und das DevForum von Hue wird ja wirklich benutzt, ist anscheinend gewollt nicht so. Ist seit Ewigkeiten auf der Dev-Wunschliste, für Homekit wurde es umgesetzt. Nur da das schwer geheim scheint,... na ja, Firmenpolitik.

                          Der Dresden-Raspi kann das aber definitiv, heißt Bridge rauswerfen, Dresden-Raspi wieder anmachen. basteln.

                          Hier der Link, ich mach das Ding die Tage wieder an und schaue was geht ....

                          https://www.dresden-elektronik.de/fu...ntrol/raspbee/

                          und da steht wie es funktioniert.....

                          https://dresden-elektronik.github.io...doc/websocket/


                          VG

                          hoelzi
                          Zuletzt geändert von hoelzi; 23.Nov.2017, 10:52.
                          Ich wusste gar nicht, dass man so viele Elektronikteile in EINEM Karton verpacken kann. Irgendwer bei Lox ist Tetrisabhängig ;-)

                          Kommentar


                          • Hallo nochmal ...

                            Ich habe leider noch immer meine Probleme mit der Hue Steuerung :

                            Ich habe schon seit Monaten das Programm in Betrieb ( mit Hue , Innr , Dresden Electronic Fls-PP, Lightify Lampen alles gemischt und durcheinander ) funktioniert normalwerweise alles tadellos . Leider habe ich Tage ,wo die Ansteuerung extrem langsam ist und die Hälfte der Lampen "vergessen" werden! Beim Ausschalten bleiben öfters Lampen an , dann musss ich wieder alles einschalten und alles ausschalten , wenn das nicht hilft muss ich die Lampen mit der HUE-App ausschalten !

                            Habe jetzt in der Log Datei folgende Fehlermeldungen gefunden :

                            Creating Stream failed ( siehe Bild) Gehe davon aus dass das bedeutet dass die Daten nicht zur Hue Bridge übertragen werden konnte ! Gibt es irgendwie eine Lösung z.B Datentransfer verlangsahmen !

                            Glaube nicht dass es Probleme mit der Verbindungen zu den Lampen gibt da die Steuerung mit der Hue-App immer zu 100% funktioniert ! Und auch wesentliche schnell als per Loxone !

                            hätte jemand vielleicht eine Lösung ?

                            schöne Grüsse aus Luxemburg

                            Kommentar


                            • dakine_55
                              dakine_55 kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Lade doch dein picoc hoch zur Durchsicht.

                              Wie ist die Auslastung des Miniservers?

                            • Biff12
                              Biff12 kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Also als Pico Programm habe ich die letzte Version 1zu1 kopiert ( natürlich IP Adresse und Username geändert ) Auslastung des Miniserevers ist 15% beim Schalten der HUE lampen steigt die Auslastung auf 22% ! Also alles OK !

                          • Hallo,

                            Anbei eine Version mit dem man die IKEA TRADFRI LED Lampen besser steuern kann. Konkret das Weiß Spektrum.

                            Im PICOC INPUT-TYPE 8 für diese Lampen verwenden.
                            Im Loxone die Lampen als LUMITECH definieren.

                            In der APP umschalten auf die KELVIN Anzeige (weiß gar nicht wie man das richtig benennt).

                            Gruppen sind nicht unterstützt.

                            Und ... der Weiß Bereich der TRADFRI LEDs liegen zwischen 2700K und 4000K, in der APP jedoch zwischen 2700K und 6500K, also das wird im Code entsprechend skaliert damit man den Regler besser nutzen - ist aber rein kosmetisch.

                            BUGS:
                            Ich habe subjektiv das Gefühl, dass das Dimmen bei diesen Lampen etwas träge reagiert wenn man schnell hin und her dimmt...

                            Viel Spaß
                            Angehängte Dateien

                            Kommentar


                            • Andreas Lackner
                              Andreas Lackner kommentierte
                              Kommentar bearbeiten
                              Die "Trägheit" kommt von der Konstruktion der Schleife, mit der die einzelnen Lampen upgedated werden. Alle 100ms werden die Eingänge des Bausteins geckeckt, wenn sich was geändert hat, wird zwischen den Updates zur Lampe nochmals 150ms gewartet. Bei vielen Lampen, die (z.B. bei der Aktivierung von Szenen) parallel verändert werden, kommt da schon Wartezeit zusammen... Leider erlaubt die HUE-API da keine vernünftiger Lösung...
                              Bei einer einzigen Lampe ist der minimale Interval, mit dem Updates an die HUE geschickt werden, immerhin auch noch 250ms.
                          Lädt...
                          X