Ankündigung

Einklappen

INFORMATION

Dieser Bereich ist für fertige Lösungen gedacht. Nutze bitte für Diskussionen die anderen Bereiche.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Phillips HUE mit Loxone verwenden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo Stefan,

    das Thema ist nicht ganz so einfach. Du hast das auch nicht komplett richtig verstanden.
    Ein simples Ein/Aus lässt sich schon umsetzen. Problematisch sind die Farben. HUE und Loxone verwenden unterschiedliche Farbräume. Diese müssen hinundher gerechnet was nicht 1:1 möglich ist. Des weiteren können die Leuchtmittel meistens nicht alle Farben sondern haben einen Gammut. Wenn Du jetzt an HUE einen Farbwert schickst, wird dieser auch meist noch von der Lampe/Bridge angepasst sodass beim Abrufen des Wertes auch noch wieder ein anderer Farbwert zurückgeliefert wird.
    Das größte Problem ist aber, dass HUE keine Events liefert sondern der Wert immer abgefragt werden muss. Wenn der Status in allen Visualisierungen annähernd aktuell sein soll muss ständig erneut abgefragt werden. Dafür ist der Miniserver einfach nicht gedacht und ausgelegt. Ebenso erzeugt dies sinnlos viel Traffic im Netzwerk. Die HUE App macht dies solange die App aktiv ist. Der MiniServer muss dass ja dann den ganzenTag machen. Du solltest alles über Loxone machen, dann fällt das permanente Polling weg. Für Dein anderes Problem gibt es eine einfache Lösung. Ich weiß ja nicht wie Du es jetzt gemacht hast, aber eigentlich benutzt man in der Konfig den Baustein Taster oder Dimmer und Deine Hardwaretaster hängst Du an TR der Bausteine. Schon stimmt auf Seiten Loxone alles. Ich habe es bei mir so gemacht, dass ich mir Szenen aus der HUE App in Loxone einmalig "importiert" habe und somit die HUE App auch eigentlich nicht mehr benötigt wird
    Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

    Kommentar


    • Hallo Svethi,

      Danke für die schnelle Antwort.

      OK, d.h. ich mache alles über Loxone und das PicoC Skript und verwende keine anderen Apps. Eine Synchronisation würde den Miniserver unnötig belasten, verstehe. Weist du eigentlich ob die HUE White Ambience mit tunable white schon mit dem PicoC Skript problemlos funktionieren sollten - Stichwort Tunable White?

      Ganz so schnell will ich mich aber noch nicht geschlagen geben mit meinem Konzept.
      Im Moment benutze ich die HUE Lampen auch mit dem Apple HomeKit und Siri Befehlen was teilweise Sinn macht und Komfort bringt. Dies würde ja dann mit der Lösung als Loxone als einzigen "Master" dann ja nicht mehr funktionieren, oder gibts hier auch schon Workarounds womit man Siri Befehle direkt an die Loxone IOS App bzw. den Miniserver senden kann? Was ich bis jetzt zu diesem Thema gefunden habe bereitet mir eher nur Kopfzerbrechen!

      Nur mal so überlegt: Ich werde ca. 12 Lampen haben. Angenommen ich will nur den EIN/AUS und DimmStatus abfragen. Farben bzw. Tunable White Änderungen mach ich immer über externe Apps und nie über Loxone (bzw. halt mit Loxone ohne Synchronisation - muss man dann ausprobieren wie das dann bedienbar ist - ist aber grundsätzlich nicht nötig), d.h. die Farbe/White Status muss auch nie abgefragt werden. Wenn ich nun diese Abfrage EIN/AUS/Dimmstatus alle 120 sec machen würde hätte ich dann 36 Abfragebefehle(3Stati x 12 Lampen) alle 120 Sekunden. Ist das eine Rechenaufgabe die den Miniserver bzw. das Netzwerk wirklich merklich belasten würde?

      Ah ja - Die eigentliche Idee war ja das man nicht permanent mit dem Miniserver Pooling macht, sondern nur wenn man
      1. mittels Loxone (Hardware Taster oder IOS App) die Lampe EIN oder AUS schaltet vorher einmal abfragt welchen zustand die Lampe hat um dann den entgegengesetzten Zustand als Befehl zu schicken. In der Loxone IOS app hätte ich dann nur einen Taster der den Zustand der Lampe (genauso wie der Hardware Taster an der Wand) nicht Wiederspiegeln muss. In Loxone werden keine Farben oder Weistöne oder Dimmungen verändert bzw. realisiere ich dazu gar keine Visualisierung.
      2. mittels Loxone (nur Hardware Taster) die Lampe dimmt vorher einmal Abfragt wie denn der Dimmstatus ist und dann von dem ausgehend + oder -Dimmbefehle schickt, ohne Farben oder Weistöne zu verändern
      3. Alle anderen "Spielereien" mir Farben, Tunable white, Szenen, Siri, usw. mit den jetzt schon gut funktionierenden Apps bedient. Die zeigen dann ja wie du geschrieben hast den korrekten Status an weil sie sich synchronisieren solange man Sie verwendet. In Loxone verwendet man diese Funktionen nicht. Deshalb auch meine Frage ob man in der iOS Loxone app einen Link hinterlegen kann der eine andere iOS App öffnet (um die Spielereien schneller am Schirm zu haben)?

      Die wichtigsten Funktionen EIN/AUS/Dimmstatus wären damit konsistent. Mit den anderen Funktionen kann man sich dann spielen bzw. ausprobieren wie sich die Usability ohne Synchronisation darstellt.

      Müsste doch gehen oder?

      Danke,
      Beste Grüße,
      Stefan

      Kommentar


      • Ich erachte das alles als viel zu kompliziert. Wenn du für die Erklärung einer simplen Aufgabe (Licht an/aus) einen halben Roman schreiben musst, sagt das ja schon vieles aus.

        Siri und Alexa lassen sich mit Homebridge in die Loxoneumgebung integrieren.


        Gesendet von iPhone mit Tapatalk

        Kommentar


        • Hallo Andreas,

          Danke fürs Roman lesen.

          Eigentlich hätte ich mir konstruktivere Antworten erhofft. So bitte in aller kürze für dich: Wie kann ich in Loxone die genannten HUE Stati auslesen? Eine etwas detailliertere Roman Antwort würde mir gut gefallen.

          Grüsse
          Stefan

          Kommentar


          • Stefan,

            zumindest hatte ich geschrieben, wie du Siri & Co integrierst. Das ist doch konstruktiv :-)
            Deinen Lösungsansatz finde ich aus mehreren Gründen nicht smart, u.a.
            1) wie schon erläutert ist HUE ist denkbar ungeeignet für deine Idee (da es keine Push-Systematik gibt) und Polling wäre für die Lox stressig
            2) wenn die Lox stateless für die HUE Lampen ist, dann nimmst du dir damit alle Smarthome-Funktionen für die Beleuchtung, die mit Beleuchtung zusammenhängen. z.B. Szenen. Die Empfehlung lautet: Wenn man den Lichtbaustein verwenden kann, dann verwendet man ihn auch.
            3) du reduzierst die Lox auf den Lichtschalter und legst die meiste Intelligenz in die HUE. Eigentlich sollte es umgekehrt sein, die Lox ist ja viel mächtiger als die Bridge...

            In deinem ersten Positing hast du gefragt, was unserer Meinung nach eine sinnvolle Anwendung wäre. Meine ehrlich gemeinte Antwort ist: Wahrscheinlich nicht deine Konstruktion...

            Aber ich will dir natürlich helfen. Hier sind die Unterlagen, die du für dein Vorhaben brauchst:
            1) API-Docs HUE: https://developers.meethue.com/philips-hue-api
            2) Einlesen der Daten ohne PicoC: Virtuelle HTTP-Eingänge Loxone: https://www.loxone.com/dede/kb/virtueller-http-eingang/
            3) PicoC-Doku: https://www.loxone.com/dede/kb/script-programming/ - was du brauchst wäre die Funktion "httpget"
            4) Bespielcodes httpget gibt's zuhauf im Netz: http://lmgtfy.com/?q=loxone+httpget+picoc
            5) HA-Bridge für die Alexa/Siri-Integration: http://www.loxwiki.eu/pages/viewpage...ageId=16744563

            Beste Grüße

            Andreas

            Kommentar


            • svethi
              svethi kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Nun, das hatte ich ja auch schon geschrieben, will er aber nicht hören.

          • Stefan Deine Idee, beim Drücken des Tasters erst den Status abzufragen und dann entsprechen zu schalten, visualisiert Dir erstens nicht Status (was Du ja anbringst, dass die HUE App das auch kann) und zweitens kannst Du nicht ohne immensen Aufwand nach dem Klick erst weitere Aktionen ausführen um dann das Ergebnis zu verarbeiten und daraus wieder eine Aktion zu generieren. Selbst wenn dies ohne Probleme möglich wäre, hättest Du durch die WebAPI Abfragen spürbare Zeitverzögerungen beim Schalten des Lichtes.
            Überlege Dir mal folgendes Szenario. Du hast im WZ einen Taster, der das Licht anschalten soll, damit Du was siehst. Dieser Taster sendet aber an HUE nur An/Aus, jemand hat vorher aber per HUE App die Lampe auf ganz dunkel und lila gestellt. Dann bekommst Du per Taster kein Licht an Du musst erst über HUE App oder Siri oder sonst etwas die Lampe einstellen. Wie smart ist das denn?
            Miniserver; KNX; Vitogate; EnOcean (EnOceanPi); Loxone Air; Caldav-Kalenderanbindung; RaspberryPi und für keine Frickellösung zu schade :-)

            Kommentar


            • Hallo Svethi,

              Gar nicht Smart!
              Okidoki, voll aufgeplattelt würde man in Wien sagen. Danke Svethi. Danke Andreas. Mit Verlaub Svethi, ich denke nicht das du weisst was ich hören will und was nicht. Was ich bis jetzt gelesen habe an Antworten hat mich jedenfalls weitergebracht. Mein falscher Ansatz hat zumindest das bewirkt. Danke euch dafür!

              Ich werde nun die von euch propagierte Lösung mit PicoC weiterverfolgen, und mich auch in die anderen Links von Andreas einlesen.

              Auch auf die Gefahr hin euch nochmals zu nerven. Aber um dieses Thema für mich abzuschliessen würde mich doch noch interessieren was ihr von dem C3 Phillips Hue Gateway haltet. Auf der HP wird ja propagiert:
              - Transparente Integration von Phillips Hue
              - Aktueller Status wird ausgelesen und visualisiert – parallele Bedienung mit Hue-App möglich
              Polling Problem in eigene Hardware ausgelagert, wenn ich das richtig verstehe?
              Gibt es Erfahrungen zu diesem Teil?
              Hab ich das richtig verstanden das C3 eigene Loxone Bausteine dabei hat die man dann für das Hue Licht verwendet?
              Dokumentation ist ja recht spärlich. Bekommt man dann mehr wenn man das Tool kauft?

              Danke,
              Beste Grüße
              Stefan

              Kommentar


              • OSRAM LIGHTIFY GARDENPOLE

                Habe versucht die RGBW OSRAM LIGHTIFY GARDENPOLE zu integrieren.
                Leider nur mit halben Erfolg.
                Ich kann sie nur ansprechen wenn ich im Program den Eingang als "
                4 = RGB-Eingang (Ansteuerung der Lampe via X/Y/Bri)" definiere und in der Lichtsteuerung als RGB. Kombinationen mit Lumitech und Type "0 Eingang" funktionieren nicht.
                In dieser Kombination kann ich aber nur den RGB Anteil Steuern, nicht die "W". Damit bekomme ich die Lampen nicht richtig hell, nur bunt.
                Habe ich da noch was übersehen in den Einstellungen?

                Danke Ciao macgee


                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von macgee; 07.Jun.2017, 23:48. Grund: Working Version attached

                Kommentar


                • macgee
                  macgee kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Habe es rausgefunden (hat 2 halbe Nächte und leider 5 Jahre Statistiken durch eine Pico C Loop die mir beim debuggen passiert ist gekostet --> SD Karte neu formatiert).
                  In der Subroutine setCtBri war die Variable "char command" mit 50 Charakter zu klein. Der Befehl an die Hue Bridge wurde grösser als die 50 Zeichen. Dadurch ist das Program stehengeblieben. Auch waren noch ein paar kleinere Typos im DEBUG printf. Ich hänge die laufende Version an.
                  Den OSRAM LIGHTIFY GARDENPOLE habe ich jetzt als "Type 0" und die Lichtsteuerung auf Lumitech. Funktioniert einwandfrei.
                  Ciao macgee
                  Zuletzt geändert von macgee; 07.Jun.2017, 23:53.

                • Andreas Lackner
                  Andreas Lackner kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Danke für deine Mithilfe! Du schreibst: "Auch waren noch ein paar kleinere Typos im DEBUG printf" ... was genau hast du da geändert? Ich sehe nur, dass du "Light %d ON %d%% %dK" auf "Light %d ON %d %d" geändert hast. Die gewünschte Ausgabe war ja "Light 4 ON 20% 6500K" (daher das "%d%%" und "%dK")...
                  Ich habe jetzt die Variable command auf grundsätzlich 100 Zeichen verlängert... Änderungen sind im Startpost angehängt.

              • Hallo zusammen, ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, aber ich suche eine Möglichkeit meine HUE Lampe zu steueren mit dem MS ohne das Picco C Sript evtl über den Loxberry.
                Das Picco C Sript bringt nämlich meinen MS zum Abstürzen, immer mal wieder bisher noch nicht genauer ein zu grenzen. Hat von jemand die Steuerung ausgelagert?

                Kommentar


                • neonnt
                  neonnt kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  du musst eigentlich nur die Hue Bridge in fhem einbinden und dann per virtuellen Ausgang über Loxone steuern. Das war relativ einfach zu machen, ein howto fällt mir dazu leider gerade nicht ein, ich hatte damals den größten Teil an Infos hier im Forum gefunden

                • dr_dee
                  dr_dee kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  Gibt es ein Howto wie man den FHEM auf dem Loxberry einrichtet und dann die HUE einbinden kann?

                • okenny
                  okenny kommentierte
                  Kommentar bearbeiten
                  ja
                  www.meintechblog.de - dort gibts alles!

              • Hallo zusammen, ich habe das Problem, dass ab und zu mal ein Telegramm an die HUE "verschluckt" wird. Das ist ärgerlich gerade wenn dann ein Licht die ganze Nacht über leuchtet.
                Habt ihr da eine Idee? Nutze das PICO- Script in der ersten Version.

                Kommentar


                • Ich habe ein paar Lampen die an der Steckdose hängen. Die werden schon mal zum Staubsaugen ausgesteckt werden und sind dann nach dem Einstecken "weiß an", auch wenn sie aus sein sollten. Daher schicke ich dort alle paar Minuten eine RGB "000 000 001" und dann eine 1/2 Sekunde später wieder die 0.
                  So wird das pico c Skript getriggert und die 0 wieder geschickt.
                  Eleganter könnte man das im Skript machen, aber dann ist es individuell modifiziert.
                  Ciao macgee


                  Gesendet von iPad mit Tapatalk

                  Kommentar


                  • Ich würde mir gern auch ein Starterset holen, das aktuelle mit den Farblampen:

                    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01LZ8...zbL&ref=plSrch

                    Ich bin jetzt etwas verunsichert weil einige Beiträge zuvor geschrieben wurde die Ambiance Lampen lassen sich nicht richtig einbinden. Klappt es mit dem obigen Set oder sollte ich eher zu Generation 2 greifen?

                    Gruß
                    orli

                    Kommentar


                    • okenny
                      okenny kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      ich habe die Ambiance Lampen nür über FHEM integrieren können....
                      Ich arbeite mit Szenen, Loxone schickt per HTTP die Kommandos an FHEM.

                      Funktioniert gut....

                    • orli
                      orli kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Danke fürs Feedback. Dann werde ich mir eher die 2. Generation holen die noch klappt, möchte Licht nicht unbedingt über FHEM machen. Ist zwar sicher eine stabile Lösung, aber jede weitere Komponente ist ein potentielles Ausfall Risiko . Mir reicht der Gurtwickler und die Lüftungsanlage, die ich über FHEM abwickeln muss.

                    • okenny
                      okenny kommentierte
                      Kommentar bearbeiten
                      Einverstanden....besser so. FHEM ist schon sehr stabil...aber trotzdem besser so.

                      die Bunte GU10s waren für mich aber zu groß, müsste die Ambiance nehmen. Ich habe 13 Ambiance GU10s integriert.

                  • Vielen Dank für die Umsetzung, Andreas. Funktioniert super!

                    Kommentar


                    • Hab gestern meine Color-Lampen 2. Generation (LCT007) bekommen und mit dem Programm in Betrieb genommen. Funktioniert tadellos! Danke Andreas.
                      Zuletzt geändert von orli; 09.Jul.2017, 11:36.

                      Kommentar


                      • Hey Andreas,

                        ich hab noch einen kleinen Fehler gefunden. Es lassen sich keine Lampen über einen Dimmer-Eingang ansprechen, da das Script dann abbricht.

                        Grund/Debug:
                        In der Methode "setBrightness" bekommt das char array "command" eine Größe von 30 zugewiesen. Das "sprintf(command, ..." am Ende der Methode schlägt dann entsprechend fehl, da es mehr als 30 Zeichen da reinpacken will.
                        Mehr als 60 Sekunden TransitionTime (also 3 Zeichen) wird hier keiner wählen und die "bri" ist immer maximal 3 Zeichen lang. Ich komme also auf 47 Zeichen, mit 50 sollte das char Array also passend initialisiert sein ;-)

                        Code:
                        void setBrightness(int lightID, float bri, int type) {
                        --    char command[30];
                        ++    char command[50];
                            char selector[20];
                        Viele Grüße
                        Björn

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X